Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Project-Gruppe 100 Millionen Euro an Fonds zurückgeflossen

Project-Gruppe Foto: © / Paulista / FotoliaProject bietet die Möglichkeit, an Immobilienentwickulngen zu partizipieren

Wie die Bamberger Project-Gruppe mitteilt, sind in 2015 über 100 Millionen Euro aus Objektabschlüssen und in der Entwicklung befindlichen Objekten an die Project-Beteiligungsgesellschaften zurückgeflossen.


Die Project-Gruppe konzentriert sich mit ihren Immobilienfonds auf die im Immobilien-Lebenszyklus hochrentablen Phasen des Neubaus und der Revitalisierung. Dass dieses Konzept aufgeht, belegen aktuelle Unternehmenszahlen: So flossen im vergangenen Jahr mehr als 100 Millionen Euro an die Project-Beteiligungsgesellschaften zurück – dies entspricht einer Steigerung von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Und auch die Gewinne sind gestiegen: Während 2014 ein Erlös in Höhe von zehn Millionen Euro erwirtschaftet werden konnte, lag dieser in 2015 bei 13 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 30 Prozent. „Die kontinuierliche Steigerung sowohl im Bereich der Kapitalrückflüsse als auch in der Gewinnerzielung zeigen, dass unsere Investmentstrategie mit Schwerpunkt Wohnimmobilienentwicklung in ausgewählten Metropolregionen erfolgreich ist und stabiles, nachhaltiges Wachstum generiert“, erläutert Wolfgang, geschäftsführender Gesellschafter der Project Investment Gruppe.

Abgeschlossen wurden nach Angaben des Unternehmens Objekte in Fürth, München, Nürnberg und Berlin. Die Gesamtrendite aller 41 bislang abgeschlossenen Objekte, davon 29 innerhalb der Project-Immobilienentwicklungsfonds, liege bei über zwölf Prozent pro Jahr nach Gewerbesteuer. Wie die Gruppe betont, sei der Track-Record seit Unternehmensgründung im Jahr 1995 lückenlos positiv – noch nie sei ein Objekt negativ abgeschlossen worden.

Interessierte Anleger haben aktuell die Wahl zwischen zwei Project-Fonds. Das Beteiligungsangebot Project Wohnen 14 ist mit einer Laufzeit von zehn Jahren sowie einer Mindestbeteiligungssumme von 10.000 Euro konzipiert. Prognostiziert werden Gesamtausschüttungen von 148 Prozent. Als Teilzahlungsfonds wurde hingegen der Project Wohnen 15 aufgelegt. Die geplante Beitragszahldauer liegt bei zwölf Jahren, die monatliche Ansparrate bei 60 Euro Mindestbeitrag.
18.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

PROJECT Wohnen 14

Kostenloser Service

PROJECT Wohnen 14 von PROJECT Fonds

Kaufen/Verkaufen:

PROJECT Wohnen 15

Unterlagen kostenlos anfordern

PROJECT Wohnen 15 von PROJECT Fonds


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Project-Gruppe - 100 Millionen Euro an Fonds zurückgeflossen


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Anlegerbefragung Anlegerbefragung - Rentabilität und Sicherheit punkten bei Crowdinvestments Der Crowdinvestment-Anbieter Exporo wollte wissen, welcher Anlegertyp sich eigentlich für Schwarmfinanzierungen interessiert und worauf bei solchen Investments besonderer Wert gelegt wird. Die Ergebnisse mehr...

Schwarmfinanzierung Schwarmfinanzierung - Immobilien-Crowdinvesting wird immer beliebter Obwohl Crowdinvesting in Immobilien erst seit etwa drei Jahren in Deutschland angeboten wird, hat schon knapp die Hälfte der Bundesbürger von dieser Anlagemöglichkeit gehört. Das Konzept mehr...

Pflegeimmobilien Pflegeimmobilien - Zukunftsmarkt mit enormem Investitionsbedarf Der Investitionsbedarf im Pflegesektor ist riesig, 55 Milliarden Euro sollen es bis 2030 laut einer aktuellen Studie sein. Auch Privatanleger können in den Zukunftsmarkt einsteigen, aktuell sind gleich mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media