Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Kursfeuerwerk in Mexiko Anleger können gewinnen

Börse Foto: © BrianAJackson / istockphoto.com

Obwohl Mexiko im Drogensumpf versinkt, prosperiert die Wirtschaft. Vom neu gewählten Präsidenten wird erwartet, dass er der Gewalt im Land Einhalt gebietet.


Regierungswechsel in Mexiko. Abgewählt wurde der amtierende Präsident Felipe Calderón, der nicht mehr antreten durfte. Die Wähler hatten wohl nach zwei PAN-Präsidenten die Nase von dieser Partei voll. Sein Versprechen, Korruption, soziale Ungleichheit und das Drogenproblem in den Griff zu bekommen, hat Calderón nicht erfüllt. Enrique Peña Nieto von der Oppositionspartei PRI machte das Rennen. Gleichwohl dürfte sich nach dem Wechsel im Präsidentenamt wenig ändern. Die PRI, die das Land von 1929 bis 2000 ständig regierte, gilt als korruptionsanfällig. Das erweist sich nun sogar als Pluspunkt. Die Mexikaner hoffen, dass die alten PRI-Kader ihre Kontakte reaktivieren und so das Drogenproblem eindämmen können. Der Kampf von Calderón gegen die Kartelle mithilfe des Militärs hat seit 2006 etwa 60 000 Menschen das Leben gekostet und ist gescheitert. Waren früher nur die Regionen an der USGrenze von Gewaltexzessen betroffen, zieht sich die Angst inzwischen durchs ganze Land. Die Nachfahren der Maya wissen, dass sie mit der Drogenmafia leben müssen, wollen aber zumindest ein Ende der Gewalt. Dennoch läuft die Wirtschaft, die stark vom wichtigsten Handelspartner USA abhängig ist, nach dem Absturz in der Finanzkrise wieder rund. Inflation und Auslandsverschuldung sind unter Kontrolle, die Wirtschaft wächst mit rund 3,5 Prozent. Da 80 Prozent der Exporte in die USA gehen, beflügelt der dortige Aufschwung auch Mexiko. „Zudem verlegen wegen der explodierenden Löhne in China zunehmend multinationale Konzerne ihre Zulieferbetriebe nach Mexiko“, sagt Alexander Kalb von der BayernLB.

Dennoch fließen Direktinvestitionen für das große Potenzial des Landes eher spärlich, was der instabilen Sicherheitslage geschuldet ist. Calderón bekämpfte zwar die Mafia militärisch, an ihre Finanzquellen traute er sich aber nicht heran. Die Politik habe daran kein Interesse, denn die Drogenkartelle hätten sich durch breit gestreute Investitionen fest in der Wirtschaft etabliert. Aber es gibt auch noch redlichere Wirtschaftszweige. Etwa das Telekomgeschäft. Hier sticht das im MSCI Mexiko am höchsten gewichtete Unternehmen América Móvil (30%) hervor. Es ist der größte Mobilfunkanbieter in Lateinamerika und gehört Carlos Slim Helúte, dem reichsten Mann der Welt. Zweitgrößter Wert ist das größte Getränkeunternehmen Lateinamerikas, Fomento ECO Mexicano (zehn Prozent). Sie exortieren weltweit ihre Produkte und sind der größte Abfüller für CocaCola in Südamerika.

Mexiko steht bei den meisten Anlegern nicht auf der Speisekarte. Gleichwohl ist die Börse dort nicht zu unterschätzen. Die Performance ist gut und Banken oder Schuldenkrise sind ein Fremdwort. Vielleicht ist es ein gutes Omen, dass der reichste Mensch der Welt – Carlos Slim – ein Mexikaner ist.

CS ETF on MSCI Mexico Capped
Anlagefokus: Mexikanische Aktien
Emittent: Credit Suisse
ISIN: IE00B5WHFQ43
WKN: A1C1H0
Ertrags-Verwendung thesaurierend
ETF-Art: Volle Replikation
Auflegung 25.August 2010
Volumen: 62,02 Mio.USD
Verwaltungsgebühr: p.a.(TER): 0,65%
12.07.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Kursfeuerwerk in Mexiko - Anleger können gewinnen


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Stärker als die Benchmark 2017 Stärker als die Benchmark 2017 - Die 10 stärksten Aktienfonds in Asien (ohne Japan) Aktienmärkte in Asien zählen zu den wirtschaftlich stärksten in den Schwellenländern. Technologie-Aktien tragen den aktuellen Aufschwung. Diese zehn Aktienfonds mit Schwerpunkt in China, mehr...

Die 10 besten Aktienfonds in den Emerging Markets Die 10 besten Aktienfonds in den Emerging Markets - Stärkste Rallye seit 2009 setzt sich fort Trotz etlicher Risikofaktoren soll sich die Aktienmarkt-Rallye in den Emerging Markets 2018 fortsetzen. Wir stellen ihnen die zehn stärksten Fonds vor, welche die Benchmark im laufenden Jahr hinter sich mehr...

Source for Alpha im Börsen-Interview Source for Alpha im Börsen-Interview - Pure Equity Germany schlägt jedes Jahr den Dax Der Pure Equity Germany des unabhängigen Vermögensverwalters Source for Alpha ist ein echtes Schwergewicht. Seit seiner Auflage schlägt der Aktienfonds jedes Jahr seinen Vergleichsindex. Wie das mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media