„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Buss-Container Anleger können kostenlos verlängern

Buss-Container Foto: © / Maksym Yemelyanov / FotoliaWer mit seinem Buss-Direktinvestment zufrieden ist, kann jetzt verlängern

Der Hamburger Containerspezialist Buss Capital bietet seinen Investoren eine Verlängerungsoption an. Mitmachen können Anleger, die in die Container-Direktinvestments Nr. 23 bis 26 investiert hatten.


Für die Direktinvestments Buss Container 23 bis 26 laufen nun die Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufverträge aus. Damit würde in Kürze der Rückkauf der erworbenen Container durch Buss Global Direct (U.K.) erfolgen. Zum 10. August 2016 soll der vereinbarte Rückkaufpreis zusammen mit der letzten Mietzahlung geleistet werden. Wer möchte, kann allerdings auch auf eine Verlängerungsoption zurückgreifen: Der Vertrag wird dann ohne weitere Kosten weiterlaufen. Wie Buss Capital bekannt gibt, stehen die Standardcontainer alle in langfristigen Mietverhältnissen. Daher blieben die Mietkonditionen bei einer Fortführung des Vertragsverhältnisses unverändert und die prognostizierten Renditen lägen mindestens auf dem jetzigen Niveau. Die Investoren können wählen, ob sie um ein, zwei oder gleich drei Jahre verlängern möchten.

Wer statt in Standardcontainer lieber in Tankcontainer investieren möchte, kann über die Vermögensanlage Buss Container Direkt 2016 alternativ eine Wiederanlage vornehmen. Das Angebot ist wieder in einer Euro- und einer US-Dollarvariante erhältlich, die geplante Laufzeit beträgt jeweils drei Jahre.

Neuigkeiten vermeldet der Containerspezialist auch für seinen Containerfonds Buss Investment 1. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde inzwischen eine weitere Kapitaleinzahlung auf die im April 2016 erworbenen Anteile an der singapurischen Zielgesellschaft Marine Container Management L.P. (MCM) geleistet und damit rund 86,4 Prozent des zur Verfügung stehenden Investitionsvolumens in Zielgesellschaften investiert. Neben MCM ist der geschlossene Publikums-AIF außerdem an der Tank Container Management L.P. beteiligt und hält Aktien an einer der weltweit größten Containerleasinggesellschaften Textainer Group Holdings. Damit erfüllt der Fonds bereits jetzt die gesetzlichen Vorgaben zur Risikomischung. Anleger können sich weiterhin ab 10.000 Euro beteiligen. Die Laufzeit wurde mit sechs Jahren geplant, die prognostizierten Gesamtausschüttungen liegen bei 129 Prozent.

Tipp: Sie können die beschriebene Verlängerungsoption für die Buss Direktinvestments 23 bis 26 ganz einfach über FondsDISCOUNT.de abwickeln – selbst, wenn Sie Ihren ursprünglichen Vertrag nicht über unser Haus abgeschlossen haben. Sprechen Sie uns gerne an!
04.07.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Buss Investment 1

Kostenloser Service

Buss Investment 1 von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container Direkt 2016

Unterlagen kostenlos anfordern

Buss Container Direkt 2016 von Buss Capital


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verkaufsprospekten.

  • Bei den vorgenannten Finanzprodukten handelt sich um Alternative Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz bzw. Vermögensanlagen nach dem VermAnlG, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die Finanzprodukte sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für diese Finanzprodukte kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Finanzprodukte sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Buss-Container - Anleger können kostenlos verlängern


Mehr aus dem Bereich Container-Direktinvestments

Der Fall Magellan Der Fall Magellan - Wem gehören die Container? Die Insolvenz der Magellan Maritime Services GmbH dürfte ein Schock für die rund 9.000 Anleger gewesen sein. Als kompliziert erweist sich nun die Frage, wer der Eigentümer der Container ist. mehr...

Container-Direktinvestments Container-Direktinvestments - Buss leistet plangemäße Mietzahlungen Der Hamburger Containerspezialist Buss Capital wird in diesen Tagen rund 1,1 Millionen US-Dollar und 1,8 Millionen Euro an die Käufer von Standard- und Tankcontainern überweisen. Erste mehr...

Buss-Offshore-Container Buss-Offshore-Container - Anleger erhalten weitere Auszahlung Der Markt für Offshore-Container, mit denen Ölplattformen versorgt werden, hat sich im letzten Jahr deutlich eingetrübt. Buss Capital erarbeitete daraufhin ein Restrukturierungskonzept, das nun mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media