Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Kundenfavoriten zweites Quartal 2014 Die Sachwert-Trends

Kundenfavoriten zweites Quartal 2014

Windkraft- und Solarfonds, Immobilienbeteiligungen und Container-Direktinvestments – auch im zweiten Quartal 2014 bleiben die FondsDISCOUNT.de-Kunden ihren beliebtesten Assets treu.


Magere Zinsen auf dem Sparbuch und mangelnde Alternativen machen Sachwertbeteiligungen in Form von geschlossenen Fonds und Direktinvestments auch weiterhin attraktiv. Das Berliner Vertriebsteam der Internetplattform FondsDISCOUNT.de vermittelte in den vergangenen drei Monaten ein Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von rund 7,7 Millionen Euro. „Das ist zwar rund eine Million weniger als im Vorjahresquartal, in Anbetracht des immer noch spärlichen Produktangebots kann sich dieses Ergebnis aber durchaus sehen lassen“, kommentiert Thomas Soltau, Vorstandsvorsitzender der wallstreet:online capital AG und Vertriebsleiter von FondsDISCOUNT.de, die Auswertung. „Aus zahlreichen Kundengesprächen wissen wir, dass die deutschen Anleger auf neue Beteiligungsangebote geradezu warten. Aufgrund längerer Bearbeitungszeiten bei der Bundesfinanzaufsichtsbehörde hat sich die Zulassung neuer Produkte jedoch verzögert. Es bleibt abzuwarten, wann sich dieses Verfahren wieder beschleunigt“, erklärt der Vertriebschef.

Beim Blick auf die einzelnen Assetklassen zeigt sich, dass die FondsDISCOUNT.de-Kunden wie bereits in den vorangegangenen Quartalen auf ihre Top 3, bestehend aus Umweltfonds, Immobilienbeteiligungen und Container-Direktinvestments, vertrauen. Für Soltau ist dies wenig überraschend: „Zum einen haben sich diese Anlagegegenstände inzwischen bewährt. Ein Windenergie- oder Immobilienfonds bietet handfeste Sachwerte zum Anfassen, die Konzepte sind nachvollziehbar und die Initiatoren sind teilweise schon lange in ihrem Marktsegment aktiv und verfügen über ausgezeichnete Zugangsmöglichkeiten. Zum anderen gab es gerade in diesen Anlageklassen interessante Produkte, während neue Fonds beispielsweise im Flugzeug- oder Private-Equity-Bereich auf sich warten lassen.“

Diese Sachwert-Kategorien waren im zweiten Quartal 2014 besonders gefragt, Ranking nach Investitionsvolumen:
KategorieInvestitionsvolumen in ProzentInteressenten in ProzentZeichner in ProzentØ Volumen pro Anleger
Umweltfonds35293822.900 Euro
Immobilien32332630.200 Euro
Container1491327.700 Euro
Spezialfonds816823.600 Euro
Anleihen57815.700 Euro
Genussrechte21223.500 Euro
Private Equity21146.700 Euro
Flugzeuge13120.000 Euro
Direktinvestments sonstige10122.300 Euro
Infrastruktur12113.100 Euro
Quelle: w:o capital AG, Stand 30. Juni 2014
Prozentuale Angaben bezogen auf das Gesamtinvestitionsvolumen bzw. auf die Gesamtzahl der Interessenten und Zeichner.

Platz eins: Umweltfonds führen das Ranking an
Mit rund 35 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens steht die Kategorie Umweltfonds auf Platz eins in der Beliebtheitsskala. Gut 22.900 Euro pro Anleger wurden im Durchschnitt in einer Beteiligung aus diesem Segment investiert. Zu den Top-Sellern in diesem Bereich zählten der inzwischen platzierte Leonidas XIV Windenergie Frankreich, mit dem Leonidas Associates seine erfolgreiche Frankreich-Windfondsserie fortsetzt. „Der Fonds ist von der Neuregelung des französischen EEG nicht betroffen, zahlreiche Anleger wollten die mit diesem Investment verbundenen Chancen daher nutzen“, erläutert Thomas Soltau. Auch der CFB 180 Solar Deutschlandportfolio V wurde von zahlreichen Kunden gezeichnet. Der Solarfonds investiert in acht Photovoltaikanlagen in Brandenburg. Hier dürften vor allem die positiven Meldungen schon in der Platzierungsphase das Interesse vieler Kunden geweckt haben – die Ausschüttungen fallen aufgrund der bislang vielen Sonnenstunden höher aus als prospektiert. Aufgrund der großen Nachfrage ist der Fonds mittlerweile ebenfalls geschlossen. Neben diesen absoluten Bestsellern konnte auch der reconcept RE 03 Windenergie Finnland viele Kunden überzeugen. „Der Investitionsstandort Finnland bietet viele Vorzüge, gerade für Windkraftbeteiligungen. Auch der reconcept-Fonds hat sein Emissionsvolumen inzwischen erreicht, ein Beitritt ist nicht mehr möglich. Der Nachfolgefonds startet in den nächsten Tagen in den Vertrieb. Aus Gesprächen weiß ich, dass der Initiator zudem einen neuen Wasserkraftfonds in Planung hat“, berichtet der FondsDISCOUNT.de-Vertriebsleiter.

Platz zwei: Immobilienbeteiligungen – die Klassiker im Sachwertbereich
Gemessen am Gesamtinvestitionsvolumen belegt die Kategorie Immobilienfonds im zweiten Quartal 2014 den zweiten Platz im Ranking, rund 32 Prozent des vermittelten Kapitals entfielen auf dieses Segment. Mit 30.200 Euro pro Anleger war hier die Zeichnungssumme pro Kunde mit am höchsten. Die FondsDISCOUNT.de-Kunden nutzten dabei die ganze Palette an unterschiedlichen Fondskonzepten, um in verschiedene Objektarten und Standorte zu investieren. Besonders gefragt waren z.B. der ZBI Professional 8, der sein Engagement auf Wohnimmobilien in deutschen Metropolregionen konzentriert. Die Chance, am Betrieb einer Pflegeimmobilie zu partizipieren, bot der INP 20. Deutsche Pflege Coesfeld – wie üblich für INP-Fonds war das Zeichnungskapital innerhalb kürzester Zeit eingesammelt. In eine Büroimmobilie hingegen investiert der ebenfalls beliebte Hannover Leasing-Fonds HL 211 Stadttor Düsseldorf. Keine Bestandsimmobilie, sondern Projektentwicklungen stehen dagegen im Fokus des Project GFU Reale Werte 12. „Projektentwicklungsfonds umgehen die mittlerweile große Ankauf-Konkurrenz an den erstklassigen Standorten, sie setzen ganz zu Beginn der Wertschöpfungskette an“, so Thomas Soltau. Für den Vertriebsprofi ist klar: „Immobilien haben längst ihren festen Platz in einem diversifizierten Portfolio gefunden. Insofern warten die Anleger schon auf neue Produkte – denn viele der Beteiligungsangebote sind inzwischen platziert oder stehen kurz vor Schließung. In Kürze sollen neue Immobilienbeteiligungen von Project Fonds, ZBI und Hannover Leasing aufgelegt werden. Auch ein neuer US-Immobilienfonds von TSO wird im August erwartet.

Platz drei: Container behaupten sich als Assetklasse
Wie bereits in den vorangegangen Auswertungszeiträumen waren Container erneut unter den Top drei. Rund 14 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens konnten die robusten Transportboxen für sich gewinnen. Der Anlagebetrag pro Kunde ist im zweiten Quartal 2014 mit 27.700 Euro im Vergleich zum vorigen Quartal nochmals kräftig gestiegen – zum Jahresanfang lag die durchschnittliche Zeichnungssumme noch bei 20.900 Euro. Nach Einschätzung von Thomas Soltau dürfte sich an der Beliebtheit von Container-Direktinvestments auch künftig wenig ändern – zahlreiche Kunden haben die Vorzüge solcher Investitionen mittlerweile zu schätzen gelernt: „Die meist kurzen Anlagezeiträume, die nachvollziehbaren Konzepte mit feststehenden Miet- und Rückkaufpreisen und die Tatsache, dass hier tatsächlich Eigentum erworben wird, sind für viele Anleger entscheidende Kriterien. Wir arbeiten mit allen großen Anbietern in dieser Branche zusammen und wissen, dass Interessenten hier besonders schnell sein müssen – so kurz sind die Platzierungszeiten in der Regel. Es kommt häufig vor, dass ein bestimmtes Angebot nach nur wenigen Tagen schon ausverkauft ist. Wer möchte, kann sich bei seinem persönlichen FondsDISCOUNT.de-Ansprechpartner gerne über neue Produkte informieren. Außerdem bereiten wir eine Besichtigung bei Buss Capital in Hamburg vor – unsere Kunden können sich dann selbst einen Eindruck von diesem Unternehmen machen.“

Ebenfalls von Bedeutung: Spezielle Anlageklassen und alternative Produktgattungen
Auch auf den hinteren Rängen im Gesamt-Ranking hatten einige Produkte das Zeug zum Bestseller. In der Kategorie Spezialfonds beispielsweise stieß vor allem der Paribus Railportfolio III auf große Nachfrage. Investiert wird in einen Pool unterschiedlicher Lokomotiven und Schienenfahrzeuge. Ebenfalls gefragt waren die asuco-Zweitmarktfonds. Die Beteiligungen investieren als Dachfonds in gebrauchte (Immobilien-)Fondsanteile und bieten damit eine sehr breite Streuung über verschiedene Objekte und Standorte. Doch nicht nur geschlossene Fonds, auch Anleihen und Genussrechte wurden von zahlreichen Kunden als alternative Anlagemöglichkeiten genutzt. Besonders begehrt war die Festzinsanlage Solar-Festzins III aus dem Hause Leonidas Associates. „Mit diesem Nachrangdarlehen können Anleger erstmals seit zwei Jahren wieder in eine Photovoltaikanlage investieren. Im geschlossenen Fonds-Bereich hat sich Leonidas seither ja ausschließlich auf Windkraftbeteiligungen konzentriert“, fasst Soltau das Angebot zusammen. Im Prospekt werden 6,5 Prozent Zinsen ausgewiesen. Wer dagegen in ein deutsches, robust wachsendes Unternehmen investieren wollte, entschied sich bevorzug für die German Pellets Genussrechte. Die Erfolgsstory des Wismarer Unternehmens, das mittlerweile zu den führenden Pelletsproduzenten in Europa zählt, hat viele überzeugt. Die Mindestbeteiligung liegt hier bei 2.500 Euro, der Zinssatz ist mit acht Prozent (ergebnisabhängig) ausgewiesen. Eine Zeichnung ist weiterhin möglich. Thomas Soltau und sein Team wollen auch weiterhin ein möglichst breites Produktangebot über die Plattform FondsDISCOUNT.de anbieten, Selbstentscheider sollen aus unterschiedlichsten Formen der Kapitalanlage wählen können. Sobald sich die Zulassungsverfahren im Bereich geschlossene Fonds wieder etwas entzerren, steht einem spannenden zweiten Halbjahr nichts im Wege.

Auszug der wesentlichen Risiken
  • Es handelt sich bei den hier genannten Vermögensanlagen um unternehmerische Beteiligungen. Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Anteile an geschlossenen Fonds sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an geschlossenen Fonds kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Agio und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.
16.07.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Project GFU Reale Werte Fonds 12

Kostenloser Service

Project GFU Reale Werte Fonds 12 von PROJECT Fonds

Kaufen/Verkaufen:

asuco 3 Zweitmarktfonds

Kostenloser Service

asuco 3 Zweitmarktfonds von Asuco

Kaufen/Verkaufen:

asuco 5 Zweitmarktfonds

Kostenloser Service

asuco 5 Zweitmarktfonds von Asuco

Kaufen/Verkaufen:

Leonidas Associates III Solar-Festzins Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates III Solar-Festzins Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:


Ähnliche Artikel finden

» » » Kundenfavoriten zweites Quartal 2014 - Die Sachwert-Trends

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser - Investition in Wasser-Infrastruktur In Detroit ist die Wasserversorgung katastrophal. Bürger können die hohen Preise kaum bezahlen und die Infrastruktur ist marode. Der Bedarf an Investitionen in den USA ist gigantisch: Warum Millionen mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Primus Valor verkauft ICD 7-Immobilie mit über 60 Prozent Gewinn Nach nur zwei Jahren Haltedauer und mit mehr als 60 Prozent Gewinn wurde ein Objekt aus dem ICD 7 verkauft. Weitere aktuelle Kurzmeldungen gibt es aus den Häusern Project Fonds, Buss Capital, mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neitzel & Cie. meldet Anlagenkauf, ZBI löst Fonds erfolgreich auf Das Portfolio des Angebots Zukunftsenergien Deutschland 4 wurde um PV-Anlagen in Thüringen und Sachsen erweitert. Der Immobilienspezialist ZBI gibt währenddessen die Auflösung des ZBI mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media