Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwertanlagen Auch Institutionelle schätzen diese Assets

Sachwertanlagen Foto: © / vencav / Fotolia.com

Echte Sachwerte bleiben gefragt – nicht nur bei Privatanlegern, sondern auch Pensionskassen, Versicherungen und Unternehmen nutzen die Chancen im Bereich Immobilien oder erneuerbare Energien.


Nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit der niederländischen Pensionskasse APG Asset Management und der Mandatierung von einem großen asiatischen institutionellen Anleger konnte Aquila Capital erst vor wenigen Tagen erneut einen großen Deal im Bereich erneuerbare Energien besiegeln: Der Initiator und EWZ Deutschland, die Tochtergesellschaft eines Schweizer Energiedienstleisters, haben 29 Windkraftanlagen des schwedischen Windkraftentwicklers Eolus erworben. Die Anlagen in vier Windparks in Südschweden haben eine Gesamtleistung von 60 Megawatt. Wie die Gesellschaften mitteilen, wird EWZ 51 Prozent der Anteile an der schwedischen Projektgesellschaft halten, Aquila Capital erwirbt 49 Prozent der Anteile. Damit erweitert das Emissionshaus sein für institutionelle Investoren verwaltetes Windparkportfolio auf insgesamt 360 Megawatt. „Diese Transaktion stellt ein Beispiel für die aktuell vieldiskutierte Zusammenarbeit von Versorgungsunternehmen und spezialisierten Finanzinvestoren dar. Ein Partnerschaftsmodell, das die finanzwirtschaftliche, rechtliche, technische sowie regulatorische Expertise beider Parteien bündelt, ist eine äußerst effiziente Lösung für die Finanzierung von Infrastrukturprojekten“, erklärt Roman Rosslenbroich, CEO von Aquila Capital.

Die Co-Investmentstruktur wurde von der auf die Beratung institutioneller Investoren spezialisierten Alceda Real Asset Trust initiiert. Nach Einschätzung von Rosslenbroich werden solche Co-Investments weiter an Bedeutung gewinnen: „Bei institutionellen Investoren sehen wir einen klaren Trend zu Co-Investmentstrukturen. Diese lassen sich insbesondere in der Energiewirtschaft und im Infrastruktur-Segment gut durch Fonds umsetzen. Die Unternehmens-Strukturen, die wir in den vergangenen Jahren geschaffen haben, greifen hierfür optimal ineinander.“ Auch Gesellschaften wie zum Beispiel Hannover Leasing, Bouwfonds, Project Fonds oder der auf Container-Investments spezialisierte Anbieter Buss Capital bieten immer wieder Investmentlösungen für institutionelle Anleger an – diese sind besonders im aktuellen Niedrigzinsumfeld gefragt.

Auch private Anleger können von der hohen Assetkompetenz dieser Initiatoren profitieren. Hannover Leasing beispielsweise hat derzeit einen Flugzeugfonds in Platzierung, von Bouwfonds ist vor wenigen Tagen ein neuer Parkhausfonds in den Vertrieb gestartet und Aquila Capital sammelt Eigenkapital für ein Windparkportfolio in Großbritannien.

Auszug der wesentlichen Risiken
Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
  • Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Unternehmerische Beteiligungen sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an unternehmerischen Beteiligungen kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.


02.02.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

PROJECT Wohnen 14

Kostenloser Service

PROJECT Wohnen 14 von PROJECT Fonds

Kaufen/Verkaufen:

Aquila WindpowerINVEST II

Kostenloser Service

Aquila WindpowerINVEST II von Aquila Capital

Kaufen/Verkaufen:

Hannover Leasing Flight Invest 51

Kostenloser Service

Hannover Leasing Flight Invest 51 von Hannover Leasing

Kaufen/Verkaufen:

PROJECT Wohnen 15

Kostenloser Service

PROJECT Wohnen 15 von PROJECT Fonds

Kaufen/Verkaufen:

Bouwfonds Parkhausfonds - Private Dutch Parking Fund II

Kostenloser Service

Bouwfonds Parkhausfonds - Private Dutch Parking Fund II von Bouwfonds

Kaufen/Verkaufen:


Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwertanlagen - Auch Institutionelle schätzen diese Assets


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser - Investition in Wasser-Infrastruktur In Detroit ist die Wasserversorgung katastrophal. Bürger können die hohen Preise kaum bezahlen und die Infrastruktur ist marode. Der Bedarf an Investitionen in den USA ist gigantisch: Warum Millionen mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Primus Valor verkauft ICD 7-Immobilie mit über 60 Prozent Gewinn Nach nur zwei Jahren Haltedauer und mit mehr als 60 Prozent Gewinn wurde ein Objekt aus dem ICD 7 verkauft. Weitere aktuelle Kurzmeldungen gibt es aus den Häusern Project Fonds, Buss Capital, mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neitzel & Cie. meldet Anlagenkauf, ZBI löst Fonds erfolgreich auf Das Portfolio des Angebots Zukunftsenergien Deutschland 4 wurde um PV-Anlagen in Thüringen und Sachsen erweitert. Der Immobilienspezialist ZBI gibt währenddessen die Auflösung des ZBI mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media