Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Habona Ausschüttungen für das zweite Halbjahr 2015 im Plan

Habona Foto: © / animaflora / FotoliaHabona Invest ist auf Einzelhandelsimmobilien in Deutschland spezialisiert

Habona Invest erschließt für seine Anleger den attraktiven Markt für Einzelhandelsimmobilien. Nun erfolgen die Ausschüttungen für das zweite Halbjahr 2015 – alle Fonds liegen im Plan.

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05

Unterlagen kostenlos anfordern

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 von Habona Invest

Anleger der Habona-Fonds können sich freuen: Wie die in Frankfurt am Main ansässige Gesellschaft mitteilt, erfolgen in diesen Tagen die planmäßigen Ausschüttungen der bislang platzierten Beteiligungen.

Die Auszahlungen stellen sich wie folgt dar:
  • Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 01: Ausschüttung für das zweite Halbjahr 2015 – 7,25 Prozent p.a.
  • Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 02: Ausschüttung für das zweite Halbjahr 2015 – 7,00 Prozent p.a.
  • Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 03: Ausschüttung für das zweite Halbjahr 2015 – 6,75 Prozent p.a.
  • Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 04: Ausschüttung für das zweite Halbjahr 2015 – 6,50 Prozent p.a.

Auch die Auszahlungen für den Habona Kita Fonds 01, mit dem sich Anleger an neu errichteten Kindertagesstätten in Deutschland beteiligen, liegen nach Angaben des Initiators mit 5,00 Prozent p.a. voll im Plan.

Aktuell in Platzierung befindet sich der Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05. Investiert wird wieder in ein regional und mieterseitig diversifiziertes Portfolio aus rund 20 Einzelhandelsimmobilien wie Discounter, Vollsortimenter und Nahversorgungszentren. Als Ankermieter nennt die Fondsgesellschaft Unternehmen wie REWE (Penny), Lidl, Aldi und Edeka (Netto). Bei der Objektauswahl setzt Habona unter anderem auf die Zusammenarbeit mit GfK, Europas größtem Konsumforschungsinstitut. Mit einer geplanten fünfjährigen Beteiligungsdauer ist dieser Publikums-AIF als Kurzläufer konzipiert. Die Mietverträge sollen hingegen Laufzeiten von 15 Jahren aufweisen. Prognostiziert werden Ausschüttungen in Höhe von 6,25 Prozent p.a. vor Steuern (halbjährliche Auszahlung); die Gesamtausschüttungen sollen laut Prognoserechnung bei 138,20 Prozent liegen. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen.
14.01.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Habona - Ausschüttungen für das zweite Halbjahr 2015 im Plan


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Pflegeimmobilien Pflegeimmobilien - Zukunftsmarkt mit enormem Investitionsbedarf Der Investitionsbedarf im Pflegesektor ist riesig, 55 Milliarden Euro sollen es bis 2030 laut einer aktuellen Studie sein. Auch Privatanleger können in den Zukunftsmarkt einsteigen. Neue mehr...

Patrizia auf Shopping-Tour Patrizia auf Shopping-Tour - Büro- und Geschäftshaus in Mainz erworben Die in Augsburg ansässige Patrizia Immobilien AG hat eine Gewerbeimmobilie in zentraler Lage in Mainz erworben. Das Objekt soll noch im ersten Halbjahr 2017 in einen neuen Immobilienfonds eingebracht mehr...

Hahn-Gruppe Hahn-Gruppe - Fachmarktzentrum in Rothenburg erworben Die auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Hahn-Gruppe hat das Fachmarktzentrum „ZentRo“ in Rothenburg ob der Tauber erworben. Das Objekt soll in Kürze in einen neuen Publikumsfonds mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media