Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Unternehmensanleihen Stabilität im Depot mit Corporate Bonds

Unternehmensanleihen Foto: © Aamon / Fotolia.com

Sind Unternehmensanleihen die besseren Aktien? Zumindest versprechen die Zinskupons verlässlichere Renditen. Mit Corporate-Bond-Fonds holen Sie sich die soliden Papiere ins Depot!


Wer es sicher und übersichtlich mag, ist mit Anleihen bzw. Rentenfonds meist besser beraten als mit stark volatilen Aktienfonds. Ein Blick auf die vorherrschenden mageren, zum Teil sogar negativen Renditen von Staatsanleihen – Beispiel: Bundesanleihen – dürfte jedoch auch dem sicherheitsbewusstesten Anleger die Laune verderben. Hochzinsanleihen werden dagegen von Staaten ausgegeben, deren Bonität in Frage gestellt wird. Risikofreudige Investoren haben hier die Chance auf satte Gewinne – wer sein Vermögen jedoch überschaubar, dafür stetig vermehren möchte, wird die möglichen Verluste kaum mittragen wollen.

Eine Alternative zu diesen beiden Extremen „Sicherheit oder Rendite“ bieten Unternehmensanleihen: Corporate Bonds punkten ebenfalls mit festen Zinsen und klaren Rückzahlungsvereinbarungen, allerdings zu besseren Konditionen als klassische Staatsanleihen. Denn die emittierenden Unternehmen stecken mitten im Markt und können auf Veränderungen flexibel reagieren. Wer von diesen Vorzügen – feste Laufzeiten, kalkulierbare Zinsen – möglichst breit gestreut profitieren möchte, findet eine Vielzahl sogenannter Corporate Bonds-Fonds am Markt. Deren Portfolio umfasst ausschließlich Unternehmensanleihen. Dabei kann die Anlagestrategie von konservativ bis spekulativ variieren: Fonds, die sich auf bonitätsstarke Unternehmen beispielsweise im Euro-Raum konzentrieren bieten Aussicht auf verlässliche Einnahmen, wer mehr Risiko wagen möchte, erhält mit Corporate High Yield-Bonds Aussicht auf höhere Zinsen. Auch mit ETFs haben Anleger die Chance, an der Wertentwicklung von Unternehmen zu partizipieren, ohne deren Aktien zu kaufen. Als Benchmark wird hier z.B. der iBoxx-Index für Unternehmensanleihen zugrundegelegt.
18.03.2013,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

iShares Euro Corporate Bond Large Cap UCITS ETF (DE) von BlackRock Asset Management Ireland Limited
3 Banken Unternehmensanleihen-Fonds (A) von 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft mbH

Ähnliche Artikel finden

» » » » Unternehmensanleihen - Stabilität im Depot mit Corporate Bonds


Mehr aus dem Bereich Rentenfonds

Schwellenländeranleihen Schwellenländeranleihen - Aussichten auch in diesem Jahr positiv Wer 2017 auf Schwellenländerbonds gesetzt hatte, konnte ansehnliche Erträge einsammeln. In diesem Jahr dürften die Aussichten ebenfalls recht gut sein, prognostiziert Fondsmanagerin Claudia mehr...

Käufer von US-Bonds verlassen die Party Käufer von US-Bonds verlassen die Party - Fed riskiert Neujahr massive Kater-Stimmung am Rentenmarkt Das neue Jahr könnte mit einem Paukenschlag beginnen. Am Markt für US-Staatsanleihen fehlen die Käufer. Fondsmanager reagieren und senken die Duration in ihren Portfolios. Investoren von mehr...

Gastkommentar Carmignac Gastkommentar Carmignac - Interessante Anlagemöglichkeiten in den Schwellenländern „Im festverzinslichen Bereich bieten nur wenige Segmente interessante Anlagemöglichkeiten – eines davon sind Schuldverschreibungen von Schwellenländern“, so Charles Zerah, Mananger mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media