Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Zum Jahresende Das Depot auf den Prüfstand stellen

Zum Jahresende Foto: © / bittedankeschön / FotoliaDer Jahreswechsel kann ein guter Anlass sein, sein Depot zu überprüfen

Anleger sollten die Aufstellung ihres Depots regelmäßig überprüfen und an veränderte Bedingungen anpassen. Der bevorstehende Jahreswechsel kann ein guter Anlass sein, diesen Check vorzunehmen.


Investmentfonds sind äußerst beliebt. So flossen der Fondsbranche im Oktober 2015 rund 9,7 Milliarden Euro neue Gelder zu – im Vormonat waren es laut der regelmäßigen Erhebung des Fondsverbandes BVI noch 8,8 Milliarden Euro. Die volumenstärkste Gruppe bildet nach Angaben des Verbands schon seit 2009 die Kategorie „Aktienfonds“. Das Volumen bei den seit einiger Zeit stark nachgefragten Mischfonds befand sich im Untersuchungs-Monat mit 2,9 Milliarden Euro Netto-Mittelaufkommen auf einem Höchststand.

Anleger, die sich einmal für bestimmte Produkte – seien es Aktien-, Misch-, Renten- oder Immobilienfonds –entschieden haben, sollten ihre Wahl jedoch nicht auf sich beruhen lassen, sondern die Zusammenstellung in ihrem Depot regelmäßig an veränderte Marktbedingungen oder auch persönliche Lebensumstände anpassen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Anlageformen auch ihren Zweck erfüllen können und Fehlentwicklungen vermieden werden. Der BVI empfiehlt daher, beispielsweise jetzt zum Jahresende die Gewichtung unterschiedlicher Assetklassen kritisch zu analysieren. Sparer sollten sich fragen, ob die Aufteilung ihres Vermögens auf Aktien, Anleihen und Immobilien noch den eigenen Zielsetzungen entspricht. Aktien beispielsweise gelten als volatile Anlagen, Schwankungen können im Zeitverlauf jedoch gut ausgeglichen werden – daher sollte der Aktienanteil im Depot mit steigendem Lebensalter abnehmen. Bewährt hat sich die Faustformel 100 minus Lebensalter. Wer beispielweise 60 Jahre alt ist, sollte nur noch rund 40 Prozent seines Gesamtvermögens in Aktien oder Aktienfonds investieren.

Die Jahresdepotauszüge, die in den ersten Wochen des neuen Jahres von den Banken zur Verfügung gestellt werden, können zudem als Grundlage herangezogen werden, um die getätigten Fonds-Investments zu überprüfen. Hier ist die erzielte Performance des Fonds von Interesse. Dabei kann entweder die dem Fonds zugrunde gelegte Benchmark oder die durchschnittliche Performance aller Fonds in derselben Anlagekategorie als Messlatte herangezogen werden. Als Betrachtungszeitraum für die Wertentwicklung sollte ein Jahr, drei Jahre und fünf Jahre gewählt werden. Liegt der Fonds hierbei deutlich hinter dem Vergleichsmaßstab, sollte man über einen Verkauf nachdenken.

Doch nicht nur die Performance sollte überprüft werden. Bei der Überprüfung der Asset-Allokation sollten zudem Klumpenrisiken identifiziert und vermieden werden. Zwar streuen Investmentfonds ihr Vermögen naturgemäß breit über verschiedene Ziel-Investments, bei genauerem Hinsehen kann es sich jedoch herausstellen, dass bestimmte Branchen oder Regionen im Depot übergewichtet sind. Anleger sollten in diesem Zusammenhang auch bedenken, dass die seit geraumer Zeit so beliebten Mischfonds ebenfalls miteinander korrelieren können. Bei der Wahl für einen (Misch-)Fonds sollten daher immer die jeweiligen Anlageschwerpunkte genau studiert werden. Denn durch Diversifikation kann das Gesamtrisiko im Portfolio gesenkt werden.
16.12.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Zum Jahresende - Das Depot auf den Prüfstand stellen


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Leading Cities Invest Leading Cities Invest - Einzahlungen noch bis 15. Dezember möglich KanAm Grund weist darauf hin, dass der Metropolenfonds „Leading Cities Invest“ noch bis zum 15. Dezember 2017 Anteile ausgibt. Danach folgt wieder ein Cash-Stop, um die Liquidität im Fonds mehr...

Finanzwissen Finanzwissen - Wichtige Begriffe zur Fondsanlage kurz erklärt Was bedeutet nochmal Sondervermögen und was beinhaltet das KIID? Wir haben wichtige Begriffe rund um die Fondsanlage gesammelt, die Anfänger kennen und Profis sich in Erinnerung rufen sollten. mehr...

Interview mit LGT Interview mit LGT - „Anleger können die Irrationalität der Emerging Markets als Vorteil nutzen“ Es gibt nicht „die Schwellenländer“. Einige haben Reformen vollzogen, andere nicht, daraus ergeben sich Gewinner und Verlierer. Wie Investoren davon profitieren, erklärt mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media