Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Immobilien-Zweitmarktfonds HTB erhöht Volumen

Immobilien-Zweitmarktfonds Foto: © / pupes1 / Fotolia

Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Volumen des aktuellen HTB-Zweitmarkt-Immobilienfonds erhöht. Das Ende des Platzierungszeitraumes bleibt jedoch der 31. Dezember 2015.

HTB 6. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio

Kostenloser Service

HTB 6. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio von HTB

Kaufen/Verkaufen:

Das Platzierungsvolumen des aktuellen Beteiligungsangebots HTB 6. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio wurde Mitte Dezember um fünf Millionen Euro auf nun 20 Millionen Euro erhöht. Mit diesem Schritt reagiert die HTB-Gruppe auf die große Nachfrage seitens der Anleger. „Damit treten wir den Nachweis an, dass bei entsprechend attraktiven Assets durchaus eine rege Nachfrage nach AIFs vorhanden ist – entgegen der skeptischen Aussagen mancher Marktteilnehmer“, betont HTB-Geschäftsführer Patrick Brinker. Bereits im Sommer wurde der HTB SHP Nr. 4, ein Publikums-AIF, der in die Alte Spinnerei Bayreuth investierte, in vergleichsweise kurzem Zeitraum erfolgreich platziert.

Vorteile von Immobilien-Zweitmarktfonds
Der Zweitmarkt für Immobilien wird in Anbetracht steigender Preise auf dem Erstmarkt zunehmend attraktiver. Mit einem Handelsvolumen von rund 200 Millionen Euro pro Jahr erzielt der Zweitmarkt nicht einmal 0,5 Prozent des Transaktionsvolumens von Gewerbeimmobilien im Erstmarkt. Aufgrund dieses geringen Volumens steht der Immobilien-Zweitmarkt noch nicht im Fokus institutioneller Anleger, welche die Preise nach oben treiben würden. Beim Ankauf können also stille Reserven gebildet werden. Diese kommen dann bei der Veräußerung der Immobilie und der Auflösung des jeweiligen Zielfonds zum Tragen: „Immer häufiger stellen wir fest, dass Zielfonds aus unseren Portfolios Verkaufsbeschlüsse bei ihren Anlegern einholen“, erklärt Brinker. „Sie wollen die gute Marktphase für Veräußerungen nutzen, zumal die ursprünglich geplante Fondslaufzeit oftmals bereits deutlich überschritten wurde.“

Die Vorzüge von Immobilien-Zweitmarktfonds sind im folgenden Video-Beitrag anschaulich zusammengefasst:

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: HTB Fondsinvest


Platzierungsschluss zum Jahresende
Die HTB-Gruppe ist bereits seit 2002 als Fondsemittent und als Asset Manager aktiv und verfügt über eine der umfangreichsten Bewertungsdatenbanken für Immobilien und Schiffe in Deutschland. 2014 erhielt die HTB-Gruppe ihre Zulassung als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) gemäß Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Die HTB Gruppe ist Pionier im Zweitmarkt und mit mehr als 20 platzierten Fonds einer der Marktführer in diesem Segment. Anleger können sich ab 5.000 Euro an dem aktuell noch verfügbaren Angebot beteiligen. Prognostiziert werden Gesamtausschüttungen von 157,54 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren. Der Fonds soll nach Angaben der Gesellschaft am 31. Dezember 2015 geschlossen werden.
23.12.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Immobilien-Zweitmarktfonds - HTB erhöht Volumen


Mehr aus dem Bereich Geschlossene Immobilienfonds

Immobilienblase in Kanada Immobilienblase in Kanada - Steht Toronto kurz vor dem Immobilien-Crash? Die Immobilienpreise in Toronto sind gefährlich hoch. Die FAZ warnt bereits vor dem Platzen der nächsten Blase in Kanada. Wie hoch ist die Gefahr wirklich und gibt es in Deutschland ähnliche mehr...

Auf Wachstums-Kurs Auf Wachstums-Kurs - Patrizia startet neue Immobilien-Beteiligung für Privatanleger Gute Nachrichten für Immobilien-Investoren: Patrizia Immobilien AG bestätigt die Wachstumsprognose für das laufende Jahr und startet im Juni eine neue Immobilienbeteiligung für mehr...

Auswirkungen der Finanzkrise Auswirkungen der Finanzkrise - Walton International Group von Insolvenz bedroht Der kanadische Immobilien-Konzern Walton International Group muss ein Restrukturierungs-Programm durchlaufen. In den vergangenen drei Jahren stehen hohe Verluste zu Buche. Die Beteiligungen in Deutschland mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media