Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Öl- und Gasbeteiligungen Im ECI-Fördergebiet geht es voran

Öl- und Gasbeteiligungen Foto: © / Calado / Fotolia.com

Die Infrastruktur im Fördergebiet Kitchen Lights Unit nimmt immer mehr Form an – dies teilt das auf Öl- und Gasbeteiligungen in Alaska spezialisierte Emissionshaus Energy Capital Invest mit.

Energy Capital Invest (ECI) US Öl & Gas NSV 5

Kostenloser Service

Energy Capital Invest (ECI) US Öl & Gas NSV 5 von ECI - Energy Capital Invest

Kaufen/Verkaufen:

Das Expertenteam vor Ort arbeite bereits an der Verlegung der Verbindungspipeline sowie am Bau der Verarbeitungsanlage, so der Initiator. Darüber hinaus sei vor kurzem die erste eigene Förderplattform im Cook Inlet eingetroffen. Die Fertigstellung der Infrastruktur und das Bohrloch KLU#3 sowie der Start der Erdgasproduktion sollen schon im nächsten Jahr erfolgen.
Das Fördergebiet „Kitchen Lights Unit“ im Cook Inlet in Südalaska wird bereits seit 2011 von der Deutschen Öl & Gas AG (DOGAG), Partner von Energy Capital Invest, erschlossen. Hierfür konnte mit dem EC-Partners Mezzanine Opportunities Fund nun die bislang größte Finanzierungsvereinbarung abgeschlossen werden. Wie Energy Capital Invest berichtet, stellt EC-Partners der Furie Operating Alaska als Konzerntochter der DOGAG 160 Millionen Dollar zur Verfügung. Damit soll der Ausbau der für die Öl- und Gasförderung erforderlichen Infrastruktur finanziert werden. EC-Partners habe seit 2005 mehr als 13 Milliarden US-Dollar eingeworben und erfolgreich im Energie-Sektor investiert.

Anleger, die in den lukrativen Öl- und Gasmarkt einsteigen möchten, steht aktuell das Angebot Energy Capital Invest (ECI) US Öl & Gas NSV 5 zur Verfügung. Die Namensschuldverschreibung ist mit vier Jahren Kapitalbindung konzipiert, die Verzinsung liegt bei 12 Prozent p.a. (Tranche A) bzw. 14,7 Prozent p.a. (Tranche B).

Risikohinweise
  • Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Dadurch können geplante Auszahlungen geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die investierten Anlegergelder unterliegen weder einer staatlichen Kontrolle, noch besteht eine sonstige Einlagensicherung.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar, die vorzeitige Veräußerung ist nur eingeschränkt möglich.
  • Anleger tragen das Risiko der Insolvenz des Emittenten. Die gesamte Vermögenseinlage haftet nachrangig nach dem sonstigen Eigenkapital, insbesondere nach dem Grundkapital, für Verbindlichkeiten der Emittentin.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts des Anlagekapitals und bis hin zur Privatinsolvenz des Anlegers.


15.10.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Öl- und Gasbeteiligungen - Im ECI-Fördergebiet geht es voran


Mehr aus dem Bereich Festzinsanlagen

apano setzt Frist bis August apano setzt Frist bis August - Wasser-Infrastruktur-Anleihe 2 nur noch kurz erhältlich Wasser bleibt das zentrale Thema der Zukunft, auch für Anleger: Das Ausschüttungsziel für die erste Anleihe konnte übertroffen werden. Am 22. August läuft nun die Zeichnungsfrist mehr...

Photovoltaik-Festzinsanlage Photovoltaik-Festzinsanlage - Nachhaltiges Investment in nachhaltige Energien Semiprofessionelle Anleger erhalten mit der HEP-Energy Anleihe 01 Zugang zu den boomenden Photovoltaik-Märkten in Japan und Kanada. Wir haben mit Thorsten Eitle, Vorstand der hep capital AG, über das mehr...

Börsennotierte Anleihe von reconcept Börsennotierte Anleihe von reconcept - Windpark als Sicherheit Der Hamburger Initiator reconcept hat eine börsengehandelte Anleihe begeben, mit der Anleger am Betrieb eines Windparks in Brandenburg partizipieren. Wir haben mit dem Geschäftsführer Dennis mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media