Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Spielraum für Wachstum Indien lockert geldpolitische Zügel

Spielraum für Wachstum Foto: © AlexSava / istockphoto.com

Die indische Zentralbank will mit einer Zinssenkung das Wachstum wieder ankurbeln. Die Chancen stehen gut, dass dies gelingt, meint Fondsmanager Naganath Sundaresan, Anlageberater des BGF India Fund (BlackRock).


Nach einem sehr starken Jahresauftakt hat der ausländische Kapitalstrom nach Indien in den vergangenen zwei Monaten deutlich nachgelassen. Grund dafür waren Sorgen über die makroökonomische Entwicklung des Landes sowie mögliche Änderungen in der Steuerpolitik. Mitte April hat Indiens Zentralbank die Märkte dann überrascht, indem sie zum ersten Mal seit 2009 die Leitzinsen senkte — um 50 Basispunkte auf acht Prozent. Das Land reiht sich damit in die Riege der Emerging-Markets-Nationen ein, die bereits begonnen haben, die Zinsen wieder zu senken. Wir glauben, dass Indien genügend Spielraum besitzt, die geldpolitischen Zügel noch weiter zu lockern. Die Kerninflationsrate ist zuletzt unter fünf Prozent gefallen. Der entscheidende Grund für die Zinssenkung der indischen Zentralbank dürfte jedoch das sich abschwächende Wirtschaftswachstum gewesen sein. Im dritten Quartal 2011 wuchs das indische Bruttoinlandsprodukt nur noch um 6,1 Prozent und lag damit unter dem langjährigen Wachstumstrend. Wir glauben, dass sich die Stimmung in den kommenden Monaten wieder aufhellen wird. Der inländische Konsum dürfte weiterhin robust bleiben und der Investitionszyklus wieder an Dynamik gewinnen. Die indische Wirtschaft wird deshalb in den kommenden zwölf Monaten real um 7,0 bis 7,5 Prozent zulegen. Die Unternehmensgewinne könnten um 13 bis 15 Prozent steigen.

Wachstumstreiber dürften neben dem steigenden Konsum der Ausbau der Infrastruktur sowie der Trend zum Outsourcing sein. Denn zahlreiche westliche Unternehmen verlagern einen Teil ihrer Aufgaben an indische Firmen. Inflation und steigende Ölpreise stellen jedoch eine Gefahr für Indiens Wachstum dar. Die weiteren geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbank hängen deshalb davon ab, inwieweit die Regierung fiskalische Disziplin wahrt und die Inflationserwartung für die gesamte indische Wirtschaft kontrollieren kann.

Naganath Sundaresan, Anlageberater des BGF India Fund (BlackRock)
25.05.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Spielraum für Wachstum - Indien lockert geldpolitische Zügel


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Europa-Aktien Europa-Aktien - Hässliche Entlein mit Entwicklungspotenzial Im Märchen wird aus dem hässlichen Entlein am Ende ein wunderschöner Schwan. Ähnliches Potenzial haben Unternehmen, die auf den ersten Blick unattraktiv erscheinen. Der Portfoliomanager AB mehr...

Börsen im Korrekturmodus Börsen im Korrekturmodus - Dividenden als Risikopuffer Der Dax scheint sich zu stabilisieren, doch ist das schon das Ende der Korrektur? Wer jetzt nervös wird, könnte auf Dividenden als Risikopuffer setzen. Denn das Gewinnwachstum der Unternehmen bleibt mehr...

Aktiv versus passiv Aktiv versus passiv - Diese Aktienfonds schlugen 2017 ihren Index Im vergangenen Jahr konnte etwa die Hälfte der aktiv gemanagten Portfolios ihren Vergleichsindex schlagen – dies belegt eine Auswertung des Analysehauses Scope. Unsere Übersicht zeigt, mit mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media