Der deutsche Leitindex ist derzeit sehr volatil. In nur zwei Wochen fiel der Dax von 11.600 auf 9.500 Punkte. Die Abwertung der chinesischen Währung und die schwächelnde Wirtschaft Chinas haben für diese Talfahrt gesorgt. Für Carsten Roemheld ist dies jedoch nicht der Start in einen Bärenmarkt, der Kapitalmarktexperte sieht in der gegenwärtigen Entwicklung vielmehr eine „Korrektur in einem insgesamt intakten Aufwärtstrend“. Schließlich verfüge die chinesische Zentralbank über starke Anreize, um den Markt zu stützen. Der mittel- bis langfristige Trend in China dürfte nach Einschätzung Roemhelds daher weiter nach oben zeigen. Die Einbrüche beim Dax begründet er mit dem relativ hohen Anteil an Exporten in Schwellenländer – darunter China. De facto seien aber nur zehn bis 15 Prozent der Gewinne deutscher Unternehmen aus China. Die Gewinnaussichten deutscher Unternehmen beziffert der Fidelity-Experte mit sechs bis zehn Prozent. Auch die jüngsten Konjunkturindikatoren für Deutschland zeigten nach oben. „Der deutsche Aktienmarkt ist deshalb aus unserer Sicht überverkauft“, so Roemheld in seinem Video-Kommentar. In diesem derzeit volatilen Markt böten sich Chancen für langfristig orientierte Anleger.

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: Fidelity International


Anleger, die die derzeitigen Kurse als Einstiegszeitpunkt wahrnehmen möchten, können ihr Depot mit einem Aktienfonds diversifizieren. Die aktuell beliebtesten Aktienfonds der FondsDISCOUNT.de-Kunden sehen Sie hier: Top-Seller im September

Die Wertentwicklung der derzeit beliebtesten Deutschland-Aktienfonds veranschaulicht dieses Chartbild:


Noch breiter diversifiziert sind Aktienfonds mit einem europaweiten Anlageuniversum. Die derzeit beliebtesten Fonds aus dieser Kategorie sehen Sie hier: