Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Frankreich-Windfonds Leonidas erhöht Fondsvolumen

Frankreich-Windfonds Foto: © David Hense / Fotolia

Die Nachfrage nach dem Windfonds Leonidas XIV ist so hoch, dass das Fondsvolumen nun von neun Millionen Euro auf 11,5 Millionen Euro erhöht wird. Nach Unternehmensangaben ist die Platzierung bis Ende Juni 2014 sichergestellt.

Leonidas Associates XIV - Windfonds Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates XIV - Windfonds Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:

Wie der Windfonds-Anbieter Leonidas mitteilt, ist der Aufwärtstrend in der Platzierung des aktuellen Frankreich-Windfonds Leonidas XIV ungebrochen hoch: Erstmals habe man innerhalb von nur fünf Werktagen ein Eigenkapital von mehr als einer Million Euro eingesammelt. Damit sei das Fondsvolumen bis zum Pfingstwochenende auf über 8,2 Millionen Euro gestiegen. Weil die Platzierung bereits in knapp drei Wochen – am Montag, den 30. Juni 2014 – endet, sei in den kommenden Tagen mit einer weiterhin steigenden Nachfrage nach der Beteiligung zu rechnen.

Neues Projekt profitiert von Synergieeffekten

Bereits im Juni 2013 hatte das Fondsmanagement verbindlich ein zweites Windkraft-Projekt gesichert. Damit könne das Fondsvolumen im Endspurt auf insgesamt 11,5 Millionen Euro erhöht und die Platzierung bis Ende Juni 2014 sichergestellt werden. Investiert wird in den Bau von zwei Turbinen des Typs Vestas V90 2.0 MW in der Region Champagne-Ardenne. Der Standort ist kein unbekannter: Die beiden Anlagen sind eine Ergänzung der Windparks „La Guenelle“ und „La Voie Romaine“, die von den Fondsgesellschaften Leonidas X, XI und XIII finanziert wurden und beide bereits aufgebaut sind. Das neue Projekt kann somit von den bestehenden Anlagen – insbesondere mit Blick auf die Kosten – profitieren, etwa bei Zufahrten, dem Netzanschluss oder der Finanzierung. Der Aufbau der Anlagen soll, wie die Errichtung des Hauptprojekts der Fondsgesellschaft in der Picardie, Ende 2014 / Anfang 2015 abgeschlossen werden.

Vorerst kein neuer Windfonds für private Investoren geplant

Neue Beteiligungen für private Investoren wird Leonidas in den kommenden Monaten nicht anbieten. Grund sei das neue gesetzliche Umfeld für geschlossene Fonds, das ab 23. Juli 2014 ohne Ausnahmen in Kraft tritt und „einen erheblichen Aufwand für die Strukturierung neuer Beteiligungen nach sich zieht.“ Der aktuelle Leonidas-Fonds ist noch unter den gesetzlichen Übergangsvorschriften des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) aufgelegt worden.

Der Frankreich-Windfonds Leonidas XIV kurz vorgestellt

Nur noch knapp drei Wochen, bis Montag den 30. Juni 2014, können sich Anleger am Frankreich Windfonds Leonidas XIV beteiligen. Haupt-Investitionsobjekt ist der Windpark Picard ganz im Norden nahe dem offenen Meer mit einer Gesamtleistung von 25,3 MW. Das Projekt wird bereits gebaut und soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Die Besonderheit: Trotz der Aufhebung des Einspeisetarifs für Windkraftanlagen in Frankreich am 28. Mai 2014 ist der alte Tarif für volle 15 Jahre ab Inbetriebnahme gesetzlich garantiert. Zudem werden in der Region Champagne Ardenne zwei Turbinen als Ergänzung der Leonidas-Windparks „La Guenelle“ und „La Voie Romaine“ gebaut und vervollständigen das Portfolio.

Auszug der wesentlichen Risiken
  • Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Anteile an geschlossenen Fonds sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an geschlossenen Fonds kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Agio und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.


11.06.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » » Frankreich-Windfonds - Leonidas erhöht Fondsvolumen


Mehr aus dem Bereich Windkraft

Rabatte für Kunden Rabatte für Kunden - Enertrag zahlt Anwohnern Windkraft-Bonus Enertrag, einer der führenden Windstromerzeuger, sorgt mit seinen innovativen Ideen dafür, dass Erneuerbare Energien sich in der Mitte der Gesellschaft verankern. Jetzt erhalten Stromkunden in der mehr...

Endlich „Nachtruhe“ Endlich „Nachtruhe“ - Enertrag: Windkraft-Anlagen blinken nachts nur noch nach Bedarf Ein dunkler Nachthimmel, an dem nur noch die Sterne leuchten: Der Windkraft-Betreiber Enertrag sorgt mit einer Innovation für die sprichwörtliche Nachtruhe. Die Anlagen blinken dank Radartechnik nur mehr...

Leonidas-Windkraftanlagen Leonidas-Windkraftanlagen - Stromproduktion erneut über Plan Die Leonidas-Unternehmensgruppe hat sich auf Windenergie-Anlagen in Frankreich spezialisiert. Wie die Gesellschaft nun mitteilt, verlief die Stromproduktion im vergangenen Monat wieder sehr erfreulich – mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media