Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Patrizia Immobilien Mandat über 400 Millionen Euro erhalten

Patrizia Immobilien Foto: © / aytuncoylum / FotoliaDie Immobilienexpertise von Patrizia ist nun auch für Privatanleger zugänglich

Institutionellen Investoren ist die Patrizia Immobilien AG schon länger bekannt, neu hinzugekommen ist ein Mandat für die Bayerische Versorgungskammer. Seit diesem Jahr können auch Privatanleger von der Expertise der Gesellschaft profitieren.

PATRIZIA Grundinvest - Stuttgart Südtor

Kostenloser Service

PATRIZIA Grundinvest - Stuttgart Südtor von PATRIZIA GrundInvest

Kaufen/Verkaufen:

Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld setzen auch institutionelle Großinvestoren verstärkt auf den Sachwert „Immobilie“. Die in Augsburg ansässige Patrizia Immobilien AG ist auf diesen Kundenkreis spezialisiert. Nun wird die Gesellschaft für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein europaweites Wohnimmobilienportfolio mit einem Volumen von über 400 Millionen Euro aufbauen. Patrizia fungiert dabei als Investment Manager. „Wir freuen uns, dass einer der größten institutionellen Investoren in Deutschland unsere Kompetenz als europäisches Immobilieninvestmenthaus mit lokalen Experten in allen relevanten Immobilienmärkten für ihre Investmentstrategie nun auch im Rahmen eines Einzelmandats nutzen möchte“, erklärt Jochen Reith, Group Head of Institutional Clients DACH bei Patrizia. Investiert werden soll sowohl in bestehende Wohnimmobilien als auch in Neubauprojektentwicklungen vor allem in den Niederlanden sowie in der Nordic Region.

Bei der Bayerischen Versorgungskammer handelt es sich um die heute größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe Deutschlands, sie führt die Geschäfte von zwölf berufsständischen und kommunalen Altersvorsorgeeinrichtungen mit rund 2,1 Millionen Versicherten und Versorgungsempfängern. Die BVK managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit etwa 66 Milliarden Euro.

Für das neu aufgelegte Mandat hat Patrizia bereits im März dieses Jahres ein großes Wohnungsportfolio mit 1.275 Wohnungen an 23 Standorten in den Niederlanden angekauft. Der Kaufpreis lag nach Angaben des Unternehmens bei rund 150 Millionen Euro. Verkäufer waren mehrere von der Holland Immo Group verwaltete Immobilienfonds. Es sei vorgesehen, den weit überwiegenden Teil der Wohnungen im Portfolio zu halten. Ein Teil der Wohnungen soll privatisiert werden.

Seit diesem Jahr können nun auch Privatanleger von der Immobilienkompetenz von Patrizia profitieren und es damit den professionellen Investoren quasi gleichtun: Denn die Gesellschaft betätigt sich mittlerweile auch als Initiator für Immobilienfonds für ein breiteres Publikum. Der erste Publikums-AIF „Patrizia GrundInvest Campus Aachen“ war bereits nach kurzer Zeit platziert, aktuell steht Anlegern das Beteiligungsangebot „Patrizia GrundInvest Stuttgart Südtor“ zur Zeichnung offen. Beim Anlageobjekt handelt es sich um einen modernen Gebäudekomplex im südlichen Teil der Stuttgarter Innenstadt. Die Nutzung ist breit gefächert: Die Immobilie umfasst ein Hotel, Einzelhandels-, Büro-, Gastronomie- und Lagerflächen sowie 77 Stadtwohnungen, die individuell vermietet sind. Anleger können dem Beteiligungsangebot ab 10.000 Euro beitreten. Patrizia prognostiziert Gesamtausschüttungen in Höhe von 145 Prozent (Basisszenario) über eine geplante Laufzeit von zehn Jahren.
27.07.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Patrizia Immobilien - Mandat über 400 Millionen Euro erhalten


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Büromarkt Münster Büromarkt Münster - Freie Flächen händeringend gesucht Auch in der „zweiten Reihe“ der Immobilienmärkte, den sogenannten B-Standorten, wird das Angebot zunehmend knapper. Die geringste Leerstandsquote im Bereich Büroflächen weist dabei mehr...

Thamm & Partner Thamm & Partner - Wohnen am Wasser Seit mehr als 30 Jahren ist die Berliner Thamm & Partner GmbH im Bereich Denkschmalschutzimmobilien aktiv. Doch auch hochwertige Neubauten zählen zum Portfolio – etwa im ehemaligen Hafenareal in mehr...

Bestandsfondsregelung im KAGB Bestandsfondsregelung im KAGB - Alt-Beteiligungen droht Schieflage Zwei Altfonds der Flex-Fonds-Gruppe hat es bereits getroffen: Eine Vorschrift im Kapitalanlagegesetzbuch setzt den Immobilienfonds zu. Wie der Schorndorfer Initiator versichert, greifen die eingeleiteten mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media