Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Buss Capital Neue Offshore-Container erhältlich

Buss Capital Foto: © / eyetronic / Fotolia.com

Der Hamburger Containerspezialist Buss Capital ist mit dem bisherigen Platzierungsergebnis zufrieden und bietet ab sofort zwei neue Direktinvestments an. Anlagegegenstand sind Offshore-Container.


Bei Buss Capital ist man zufrieden: Bis zum 31.03.2015 wurde mit insgesamt 56 geschlossenen Fonds und Container-Direktinvestments Eigenkapital in Höhe von einer Milliarde Euro eingeworben. Bereits im ersten Quartal dieses Jahres konnten rund 30 Millionen Euro über zehn Direktinvestments eingesammelt werden – damit wurde das Vorjahresergebnis um fast 50 Prozent übertroffen. Das platzierte Gesamtinvestitionsvolumen beträgt laut Unternehmen damit rund 2,3 Milliarden Euro. „Mit dem Ergebnis haben wir einen weiteren Meilenstein in unserer fast zwölfjährigen Platzierungshistorie erreicht. Über 29.000 Anleger vertrauen uns und unseren Produkten. Für uns ist das der Ansporn für unsere künftige Arbeit“, erklärt Buss-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel.

Derzeit konzentriert sich die Gesellschaft vor allem auf Tank- und Offshore-Container. „Die Nachfrage nach beiden Containertypen ist hoch und die zu erzielenden Mietrenditen sind momentan attraktiver als die von Standardcontainern", so Nagel weiter. Neu in die Platzierung gestartet sind nun zwei Offshore-Container-Direktinvestments, Buss Container 54 und 55. Wie bei Buss Capital üblich, steht das Angebot als Euro- oder wahlweise als US-Dollar-Variante zur Verfügung. Die Mindestinvestitionssumme liegt bei 19.500 Euro bzw. 20.850 US-Dollar, die Vertragslaufzeit wurde mit nur drei Jahren überschaubar gehalten. Der festgelegte Rückkaufpreis beträgt 76,75 Prozent bzw. 77,50 Prozent des jeweiligen Einzelkaufpreises. Prognostiziert wird eine Rendite (IRR-Methode*) von 4,60 Prozent bzw. 5,70 Prozent vor Steuern.

* Bei Investition von 45.000 Euro (Buss Container 54) bzw. 50.000 US-Dollar (Buss Container 55) unter Berücksichtigung des Rabatts. Die Renditeangaben basieren auf der IRR-Methode („Internal Rate of Return“). Sie drückt die rechnerische Verzinsung des durchschnittlich gebundenen (investierten) Kapitals aus. Neben der Höhe der Kapitalflüsse wird auch deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. Die Rendite erlaubt keinen Rückschluss auf die Höhe der tatsächlich fließenden Beträge. Sie ist daher nicht mit den Renditeangaben anderer Kapitalanlagen vergleichbar (z.B. von Spareinlagen). Das Verständnis dieser Renditekennziffer erfordert fundierte finanzmathematische Kenntnisse und sollten daher nicht isoliert als Kriterium für die Investition herangezogen werden. Mit dem Kauf der Container sind unternehmerische Risiken verbunden.

Weiterhin im Vertrieb sind die Angebote Buss Container 52 und 53, die auch als Wiederanlage für die aufgelösten Buss-Kreuzfahrtfonds angeboten werden.
29.05.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Buss Container 52 - EUR

Kostenloser Service

Buss Container 52 - EUR von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 53 - USD

Kostenloser Service

Buss Container 53 - USD von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 54 - EUR

Kostenloser Service

Buss Container 54 - EUR von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 55 - USD

Kostenloser Service

Buss Container 55 - USD von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:


Ähnliche Artikel finden

» » » » » Buss Capital - Neue Offshore-Container erhältlich


Mehr aus dem Bereich Container-Direktinvestments

CH2-Container CH2-Container - Aktientauschangebot der Aves One AG Wer ab 2013 in CH2-Container investiert hat, hat vertraglich mit der BoxDirect-Gruppe zu tun. Im Juli wurde CH2 dann von deren Muttergesellschaft, der Aves One AG, übernommen. Diese bietet aktuell einen mehr...

Insolvenzverfahren Magellan Insolvenzverfahren Magellan - Anleger stimmen Containerverkauf zu Eine große Mehrheit der rund 8.000 betroffenen Anleger stimmten für einen Verkauf des Containerportfolios an die Buss Global-Gruppe aus Singapur. Es geht um ein Verkaufsvolumen von 160 Millionen mehr...

Magellan-Pleite Magellan-Pleite - Anleger erhalten in Kürze erste Auszahlungen Positive Neuigkeiten vom Insolvenzverwalter für die rund 9.000 Magellan-Anleger: Die von den Reedereien vereinnahmten Mieten für die Monate Mai, April und zum Teil März 2016 sollen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media