Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Ende des Gold-Booms Oder schon Zeit für Schnäppchen?

Edelmetalle Foto: © zentilia / istockphoto.com

Seit vergangenem Freitag befindet sich der Goldpreis in freiem Fall. Anleger, die sich mit dem Edelmetall vor allem Beständigkeit ins Portfolio holen wollten, sind stark verunsichert. Lässt sich die Preiskorrektur eventuell als Markteinstieg nutzen?


Garantien? Gibt es nicht. Zu dieser Erkenntnis dürften zahlreiche Anleger gekommen sein, die sich von einem Gold-Investment Sicherheit und Werterhalt versprochen hatten. Die Feinunze liegt mittlerweile bei unter 1.400 Dollar – ein dramatischer Einbruch. Experten gehen davon aus, dass eine ungünstige Gemengelage für den Preisverfall verantwortlich ist: Die anhaltenden Verkäufe großer ETF-Gold-Bestände, ein zu erwartendes Ende der lockeren US-Geldpolitik sowie Spekulationen darüber, dass sich Zypern von seinen Goldreserven trennen könnte, sollen den Abwärtstrend zum Sturzflug gemacht haben. Auch der Effekt, dass viele Anleger, Großinvestoren und Fondsmanager bei Unterschreiten einer bestimmten Marke automatisch verkaufen und damit gleichzeitig ein gewisser „Herdentrieb“ in Gang gesetzt wird, dürfte die Abwärtsbewegung beschleunigt haben.

Zeit für Schnäppchen?
Was nun? Einige Branchenkenner sehen in dem Kursrutsch nicht nur eine Momentaufnahme, sondern eine länger andauernde Trendwende. Damit würde Gold seinen Glanz und seinen Ruf als zwar zinslose, aber wertstabile Vermögensanlage erst einmal verlieren. Bei Goldman Sachs rät man deshalb „Nichts wie raus aus Gold!“. Auch die NordLB konstatiert in einer aktuellen Analyse „ein jähes Ende der goldenen Dekade“. Anders schätzt man die Lage beispielsweise bei der Commerzbank ein. Trotz gegenwärtigem Verkaufsdruck gehen die Strategen von einer mittel- bis langfristigen Konsolidierung und damit von einem tendenziell hohen Preisniveau für das Edelmetall aus. Denn Gold gilt nach wie vor als Krisenwährung, auf die viele Investoren aus Angst vor Inflation und Staatsbankrott zurückgreifen.

Ob dies nun der ideale Zeitpunkt für Schnäppchenjäger ist, die den Preisrutsch als günstige Markteintrittsgelegenheit nutzen können, wird sich erst nach einer gewissen Beruhigung sagen lassen. Fest steht momentan nur: Anleger, die mit Gold liebäugeln oder bereits in das Edelmetall investiert sind, brauchen starke Nerven. Der Kursrückgang wirkt sich auch auf beliebte Goldfonds bzw. Mischfonds mit Schwerpunkt „Gold“ aus. Je nach Anlagestrategie kann das Management mit Umschichtungen im Portfolio reagieren und Verluste begrenzen.

Folgende Goldfonds sind bei FondsDISCOUNT.de-Kunden besonders gefragt. Klicken Sie einfach auf den Fondsnamen, um sich die jeweiligen Performance-Charts anzeigen zu lassen.

FondsnameKAGISINAnlageschwerpunktPerf. 1 Jahr
BGF World Mining Fund A2 USDBlackRock IM (Lux)LU0075056555Aktienfonds Rohstoffe-18,43 %
M & W PrivatLRI Invest S.A.LU0275832706Mischfonds Aktien+Anleihen / Welt-6,60 %
Allianz Rohstofffonds A (EUR)Allianz GI EuropeDE0008475096Aktienfonds Rohstoffe-18,11 %
HANSAgold EUR-KlasseHANSAINVESTDE000A0RHG75Rohstoff Fonds-5,34 %

Stand: 18.04.2013

Vergleichen Sie die genannten Fonds: Chart-Vergleich

18.04.2013,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Ende des Gold-Booms - Oder schon Zeit für Schnäppchen?

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Veritas Investment Veritas Investment - Für jeden Risikotyp der passende Fonds Statt auf Prognosen setzt Veritas auf einen systematischen Ansatz. Mit Erfolg: In 2017 laufen alle Fonds des Hauses positiv. Gleichzeitig werden die Nerven geschont, denn die Volatilität ist niedriger als mehr...

Clever sparen Clever sparen - Lassen Sie Ihr Weihnachtsgeld nicht versauern! Viele Arbeitnehmer können sich über Extra-Geld zu Weihnachten freuen. Doch nur die wenigsten legen das Weihnachtsgeld in Aktien oder Fonds an und das, obwohl Fondssparpläne eine bequeme und mehr...

Vanguard Vanguard - Heimlicher Riese erweitert sein ETF-Angebot Vom Fondsanbieter Vanguard aus Pennsylvania notieren ab sofort 23 Aktien-, Anleihe-ETFs und aktive Faktorlösungen an der deutschen Börse. Die Gesellschaft ist hierzulande eher unbekannt, dabei ist mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media