Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

40 Prozent auf die Einlage One Group zahlt Liquidationserlös

Projekt Foto: © mediaphotos / istockphoto.com

Anleger des One Capital ProReal Deutschland Fonds 1 erhalten in den nächsten Tagen Post – die erste Liquidationsauszahlung wird in Kürze getätigt.

One Capital ProReal Deutschland Fonds 3

Kostenloser Service

One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 von One Group

Kaufen/Verkaufen:

Die in Hamburg ansässige One Group hat sich auf Immobilien-Projektentwicklungen spezialisiert. Vorzugsweise werden Projekte im Wohnimmobilienmarkt deutscher Metropolregionen finanziert. Denn hier lassen sich immer noch lukrative Renditen erwirtschaften. Wer sich bereits am ersten Beteiligungsangebot, dem One Capital ProReal Deutschland Fonds 1, engagiert hat, darf sich freuen: Die Gesellschaft kündigte an, in Kürze 40 Prozent bezogen auf die Kommanditeinlage an die investierten Anleger auszuzahlen. Dabei handelt es sich um die erste Liquidationsauszahlung der Beteiligungsgesellschaft. Noch in Platzierung befindet sich der Nachfolgefonds One Capital ProReal Deutschland Fonds 3. Auch hier liegt der Fokus auf Wohnbauprojekten in Boom-Regionen nahe deutscher Großstädte. Prognostiziert werden laufende Auszahlungen in Höhe von 7,5 Prozent p.a. bei drei Jahren geplanter Fondslaufzeit. Ein Einstieg ist ab 10.000 Euro zzgl. Agio möglich.

Auszug der wesentlichen Risiken
Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
  • Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung. Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Anteile an geschlossenen Fonds sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an geschlossenen Fonds kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Agio und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.


23.06.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » » 40 Prozent auf die Einlage - One Group zahlt Liquidationserlös


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Handelsimmobilien Handelsimmobilien - Investoren entdecken ländliche Standorte SB-Warenhäuser, Supermärkte, Baumärkte: Handelsimmobilien sind als Anlageklasse weiterhin gefragt – die Standorte verlagern sich dabei zunehmend aufs Land. Auch für Privatanleger ist mehr...

Branchenreport Branchenreport - Lebensmittel werden bevorzugt offline gekauft Habona Invest hat die Trends im Bereich Einzelhandel untersucht. Demnach werden Non-Foods bevorzugt online geordert, im stationären Handel steigt dagegen die Nachfrage nach Lebensmitteln. Was bedeutet mehr...

Pflegeimmobilien Pflegeimmobilien - Transaktionsvolumen knackt die Milliarden-Euro-Marke Auch im Immobiliensegment „Pflege“ lief das vergangene Jahr ausgezeichnet. Wie der Immobiliendienstleister CBRE errechnet hat, wurde 2017 ein Transaktionsvolumen von gut einer Milliarde Euro mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media