Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Dividendensaison 2015 Rekordausschüttungen erwartet

Dividendensaison 2015 Foto: © / Kurt Kleemann / Fotolia.com

Aktionäre können sich freuen: Viele Unternehmen verdienen gut und beteiligen die Anteilseigner großzügig an den Gewinnen. Bei den jetzt anstehenden Hauptversammlungen werden sogar Rekordausschüttungen erwartet.


Axel Springer, Deutsche Börse, Siemens, BASF, Munich Re und der Modekonzern Hugo Boss – sie alle gelten nach Ansicht der DZ Bank als „Dividendenaristokraten“, also zu den Unternehmen, die kontinuierlich Dividenden ausgeschüttet, diese angehoben oder zumindest stabil gehalten und ihre Aktionäre damit am Gewinn beteiligt haben. Für dieses Jahr erwartet das Bankhaus sogar Auszahlungen in Rekordhöhe: „Wir gehen davon aus, dass die HDAX-Unternehmen die Dividendenauszahlungen um rund elf Prozent auf 37 Milliarden Euro steigern und damit so viel wie niemals zuvor an die Anteilseigner ausschütten“, heißt es in der aktuellen Studie „Dividendenfavoriten 2015“. Zwar sei das Bewertungsniveau von Aktien aufgrund der starken Kursgewinne der letzten Jahre generell nicht mehr günstig, dennoch seien weiterhin attraktive Dividendenperlen zu finden, schreibt die DZ Bank. Die Dividendenrenditen des DAX (Rendite von 2,7 Prozent) und des Euro Stoxx 50 (Rendite von 3,7 Prozent) lägen auf Höhe des historischen Durchschnitts der vergangenen Jahre und seien weiterhin interessant. „Gegenüber der geringen Verzinsung am Rentenmarkt (Rendite zehnjähriger Bundesanleihen bei 0,43 Prozent) erscheinen die Dividenden sogar sehr attraktiv und bieten einen Aufschlag von über zwei Prozentpunkten“, so die Analysten.

Zwar ließen sich Dividenden- und Anleiherenditen aufgrund des unterschiedlichen Risikoprofils nicht vollständig miteinander vergleichen, dennoch seien Dividenden im anhaltenden Nullzinsumfeld eine sinnvolle Alternative. Schließlich müssten Investoren auch bei Anleihen mittlerweile deutlich höhere Risiken akzeptieren, um noch erträgliche Renditen zu erhalten. Insofern habe sich das Chancen-Risiko-Verhältnis in Richtung Aktien bzw. Dividendentitel verbessert, so die Einschätzung der DZ Bank. Den Dax sehen die Studienautoren sowohl zur Jahresmitte als auch zum Jahresende 2015 bei rund 9.500 Punkten. Die Dividenden würden dabei einen größeren Teil zum Ertrag beisteuern.

Dividendenfonds: Alternative zu Einzelwerten
Anleger, die sich bei der Auswahl aussichtsreicher Dividendentitel auf ein professionelles Management verlassen möchten, finden am Markt verschiedene Dividendenfonds. Dabei werden nicht nur die Dividendenrendite, sondern auch andere wichtige Kennzahlen wie Dividendenzahlungen in der Vergangenheit, Ausschüttungsquote, Cashflow und Prognosen zur zukünftigen Entwicklung in die Analyse einbezogen.

Die beliebtesten Dividendenfonds der FondsDISCOUNT.de-Kunden

FondsWKNAnlageschwerpunkt
DWS Top Dividende LD 984811 Aktien international
DJE - Dividende & Substanz P (EUR) 164325 Aktien international
M&G Global Dividend Fund EUR-Klasse A accA0Q349 Aktien international
Quelle: w:o capital

Chartvergleich (Fünfjahreszeitraum)


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:
  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
30.01.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Dividendensaison 2015 - Rekordausschüttungen erwartet


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Experteneinschätzung Experteneinschätzung - Das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie Das Growth Team beim Investmentmanager Morgan Stanley befasst sich in seinen Analysen immer auch mit innovativen, aussichtsreichen Trends und Technologien. Der aktuelle Anlageeinblick beschäftigt sich mit mehr...

Invest in Heads Invest in Heads - Erfolgsgeschichten – starkes Management verringert Volatilität Die Volatilität im Börsenjahr 2018 war stärker als erwartet. Weder Dax noch MSCI World konnten bislang zum letzten Hochstand im Januar aufholen. Gerade in diesem schwierigen Marktumfeld zeigt mehr...

Neuer Fonds Neuer Fonds - Private Equity weiterhin attraktiv für Anleger Ein neuer Fonds der Frankfurter Investmentgesellschaft Conduction Capital Advisors setzt auf ein Portfolio aus kleineren börsennotierten Unternehmen. Markus Weiss, Head of Sales, erklärt das Konzept mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media