Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

MainFirst Germany Fund 7 Wachstumsfaktoren für erfolgreiche Mittelständler

MainFirst Germany Fund Foto: © / tharun15 / fotoliaErfolg ist keine Glückssache, wenn man diese sieben Faktoren beachtet.

Führung, IT-Kompetenz, Kundenbindung. Das sind nur drei der sieben Wachstumsfaktoren für den deutschen Mittelstand. Investoren, die mit dem Mittelstand wachsen wollen, können das mit innovativen Fondslösungen wie dem MainFirst Germany Fund tun.


Kleine und mittlere Unternehmen sorgen für Wachstum in Deutschland. Doch was macht den deutschen Jobmotor so effektiv? Das Beratungsunternehmen Ernst & Young identifiziert sieben Erfolgsfaktoren, mit denen mittelständische Unternehmen ihr Unternehmen auf Wachstum einstellen können. Neben der Unternehmensführung, IT-Affinität und einer erfolgreichen Kundenbindung sind es effiziente Prozesse im operativen Geschäft und eine solide Finanzierung von Projekten, die zum Erfolg beitragen können. Synergien durch Partnerschaften und ein ausgewogenes Risikomanagement runden den Erfolgs-Mix ab.

Der MainFirst Germany Fund (ISIN: LU0390221256) sucht speziell nach vielversprechenden Mittelständlern. Der Fonds erhielt in der Kategorie „Aktienfonds Deutschland“ den Deutschen Fondspreis 2016. „Wir haben einen besonderen Fokus und beteiligen uns insbesondere an deutschen Unternehmen, die unterbewertet sind, dabei aber mit einem starken Management sowie hohem Gewinnwachstum ausgezeichnet dastehen“, sagt Fondsmanager Olgerd Eichler. „Wir favorisieren inhaber- oder familiengeführte Unternehmen, weil es sich nach unserer Erfahrung auszahlt, wenn das Management selbst am Unternehmen beteiligt ist“.

Ein starkes Management zieht auch Fachkräfte an, die wiederum für Wachstum sorgen. In Deutschland hört man immer öfter vom sogenannten Fachkräftemangel. Unternehmen streiten sich auf dem Arbeitsmarkt um die hellsten Köpfe. Daher können nur Unternehmen mit einem attraktiven Arbeitsumfeld exzellente Mitarbeiter anziehen. Neben der Vergütung und flexibler Arbeitszeitmodelle ist auch individuelle Weiterbildung einer der Faktoren, die einerseits Fachkräfte anlocken und langjährige Mitarbeiter binden kann.

Mittelstand im Wandel: Die digitale Herausforderung
Stark wachsende Mittelständler gehen mit der Zeit. Sie integrieren Big-Data-Technologien, neue Medien, das Internet der Dinge, Cloud-Services sowie Mobilfunktechnik in ihr Kerngeschäft. Sie erhöhen dadurch ihre Entscheidungsgeschwindigkeit, ihre Produktivität und die Interaktion mit ihren Kunden und Partnern. Die digitale Herausforderung kann ein Werkzeug für den Mittelstand sein, um die Prozesse im operativen Geschäft zu optimieren. Wer sich diesem Wandel stellt, beweist ein agiles Geschäftsmodell und kann auf grundlegende Marktveränderungen schnell reagieren. Das führt wiederum zu einer hohen Kundenzufriedenheit und -treue. Aufschlussreiche Analysen, innovative Ideen und regelmäßige Erfolgskontrollen sind Voraussetzungen dafür.

Weitere Faktoren für Wachstum im Mittelstand sind eine solide Finanzierung (zum Beispiel über die Ausgabe von Anleihen) wertvolle Kooperationen und ein angemessenes Risikomanagement. Für einen Überblick über diese ganzen Faktoren bedarf es einer fundamentalen Analyse der Unternehmen. „Um die aussichtsreichsten Investments zu identifizieren, beobachten wir die Unternehmen sehr eng und halten viele Kontakte. Daraus entsteht ein Portfolio, das mit rund 30 Titeln sehr konzentriert ist. Dabei investieren wir langfristig und unabhängig von der Benchmark“, so Eichler.

Tipp: Weitere Informationen zum MainFirst Germany Fund bieten wir Ihnen während unserer Webkonferenz am Donnerstag, den 21. Juli 2016, um 19 Uhr an. Fondsmanager Lars Kammann und Marco Witteck aus dem Vertriebsteam von FondsDISCOUNT.de werden Sie durch die Veranstaltung führen. Hier geht’s zur Anmeldung für die Veranstaltung.
18.07.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

MainFirst Germany Fund A von MainFirst SICAV

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » MainFirst Germany Fund - 7 Wachstumsfaktoren für erfolgreiche Mittelständler

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

5-Sterne-Fonds 5-Sterne-Fonds - Patriarch Classic TSI liegt nach Morningstar-Bestnote voll im Trend Der Patriarch Classic TSI erhält von der Rating-Agentur Morningstar die höchste Auszeichnung. Der Aktienfonds lässt den DAX seit seiner Auflage mit knapp 30 Prozent weit hinter sich zurück mehr...

Investment-Thema Investment-Thema - Wasserfonds für Privatanleger Am 22. März ist Weltwassertag. Er soll auf die vielerorts kritische Versorung mit Trinkwasser aufmerksam machen. Mit einem Wasserfonds können Anleger in die Zukunftsbranche Wasserwirtschaft mehr...

Bert Flossbach Bert Flossbach - „ETFs verleiten Anleger zu vorschnellem Handeln“ In einem Vortrag auf dem Fonds-Kongress in Mannheim kritisiert Bert Flossbach börsengehandelte Indexfonds (ETFs): Wenn es an den Märkten turbulent zugeht, wirkten die ETFs Trend-verstärkend, mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media