Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Zinsfalle Absatzpotenzial von Rentenfonds bricht ein

Zinsfalle Foto: © / bluedesign / fotoliaTrotz Niedrigzinsen und Kursrückgängen: Mischfonds bleiben attraktiv!

Die Absatzerwartungen für Rentenfonds sollen um 21 Prozent niedriger ausfallen als 2015. Nur noch jeder dritte Fondsmanager erwartet einer Umfrage zufolge in 2016 einen guten Absatz von Rentenprodukten. Mischfonds bleiben aber weiterhin beliebt.


Die lange Phase niedriger Zinsen hat ihren Preis: Das Absatzpotenzial für Rentenfonds hat sich einer Umfrage zufolge extrem verschlechtert. Nur noch jeder dritte Fondsmanager (32 %) glaubt, im laufenden Jahr ein gutes oder sehr gutes Ergebnis mit Rentenfonds erzielen zu können. Für das Jahr 2015 lag der Wert noch bei 55 Prozent, ergibt eine Studie von Feri EuroRating Services zum Thema „Trends in der Fondsbranche“. Die Anleger werden aufgrund der sinkenden Renditen im Rentensegment dieser Assetklasse den Rücken zukehren.

Insgesamt ist die Stimmung positiv zu bewerten, denn fast alle Unternehmen schätzen das Absatzpotenzial für Gemischte Sondervermögen im Jahr 2016 als „gut“ oder „sehr gut“ ein. Ein Jahr zuvor lagen diese positiven Einschätzungen für 2015 mit 94 Prozent nur leicht unter diesem Wert. Die Rating-Agentur Feri hat 79 Fondsgesellschaften zu ihren Absatzerwartungen befragt.

Das Absatzpotenzial für Aktienfonds steigt den Befragten zufolge sogar um vier Prozentpunkte auf 96 Prozent. Als ein Grund dafür können die stark gefallenen Aktienkurse seit Jahresbeginn gelten, die strategische Nachkäufe sowie einen Einstieg in den Aktienmarkt derzeit attraktiv machen. Das erhöht das Absatzpotenzial im Laufe des Jahres.

Neben den Unternehmensbeteiligungen erfreuen sich Beteiligungen an Sachwerten sich bei Investoren steigender Beliebtheit. Das Absatzpotenzial für Alternative Investments wird von 92 Prozent der Befragten als „sehr gut“ oder „gut“ eingeschätzt. Für das Jahr 2015 lag dieser Wert erst bei 82 Prozent. „Die guten Absatzperspektiven bei alternativen Investments und gemischten Sondervermögen sind ungebrochen“, kommentiert Christian Michel, Direktor und Leiter Funds bei FERI EuroRating Services, die Ergebnisse der Studie. „So gut wie alle Befragten waren sich einig, dass hierfür dieses Jahr ein gutes Absatzpotenzial besteht.“

Märkte: Japan und Deutschland sind wieder im Kommen
Neben den Fondstypen hat Feri auch die einzelnen regionalen Märkte auf ihr Absatzpotenzial hin untersucht. Die Gewinnerländer heißen Deutschland und Japan: Für Fonds, die in deutsche Aktien investieren, lässt sich ein Anstieg der guten oder sehr guten Absatzerwartungen um 22 Prozentpunkte auf 80 Prozent ablesen. Für Fonds, die in japanische Aktien investieren, liegt der Anstieg bei 20 Prozentpunkten, auf insgesamt 58 Prozent.

Für den asiatischen Aktienmarkt ohne Japan zeigt sich hingegen ein anderes Bild. Nur noch jeder zweite Fondsmanager (50 %) glaubt, dass sich Anleger für einen Kauf von Fonds interessieren, die in Asien investieren. Für das Jahr 2015 lag dieser Wer noch bei 79 Prozent.

Die Schwellenländer gehören neben Asien ebenfalls zu den Verlierer-Regionen. Nur noch 59 Prozent der Fondsmanager sehen gute oder sehr gute Chancen für einen Absatz von Fonds mit Schwerpunkt auf den Emerging Markets. Im Vorjahr waren es deutlich mehr (82 %). „Die Zinserhöhung der Fed beflügelt Sorgen um eine anhaltende Schwäche und Abwärtsrisiken in den Emerging Markets. Trotz zum Teil schwächerer Wachstumsdynamik lassen positivere Konjunkturaussichten Aktien etablierter Märkte wieder attraktiver erscheinen“, so Michel weiter.

Tipp: Passend zu den Ergebnissen aus der Feri-Studie haben wir für Sie die beliebtesten Aktienfonds mit Investitionsschwerpunkt in Deutschland für Sie herausgesucht.

FondsnameWKNSchwerpunktPerformance, 1 JahrPerformance, 3 JahrePerformance, 5 Jahre
DWS Aktien Strategie Deutschland LC976986Deutsche Aktien4,22 %62,18 %84,88 %
Fidelity Germany A €973283Deutsche Aktien3,57 %44,35 %63,81 %
Concentra A €847500Deutsche Aktien-2,02 %35,99 %62,52 %
GS&P Fonds Deutschland aktiv G986169Deutsche Aktien2,92 %20,06 %49,62 %
JB MS German Value Stock EUR B973020Deutsche Aktien-4,53 %37,27 %48,13 %
Quelle: FondsDISCOUNT.de (Edisoft, Stand: 22.02.2016)
22.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Zinsfalle - Absatzpotenzial von Rentenfonds bricht ein

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht	Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht - Das globale Finanzsystem ist sicher Steve Eisman wettete vor der Finanzkrise 2007 gegen Immobilienkredite und Banken. Der Film „The Big Short“ erzählt seine Geschichte. Nach zehn Jahren investiert der Hedgefondsmanager wieder in mehr...

Aktienfondssparplan Aktienfondssparplan - Anleger mit langem Atem profitieren Am Aktienmarkt ist Geduld gefragt – dann aber kann aus einer überschaubaren Summe ein kleines Vermögen werden. Mit einem Fondssparplan profitieren Anleger langfristig und ganz bequem von der mehr...

Interview Friedrich & Weik Interview Friedrich & Weik - „Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte“ Die beiden Bestseller-Autoren sprechen im Interview über die gefährliche Geldpolitik der EZB, den drohenden Crash und warum der Steuerzahler am Schluss für alles aufkommen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media