„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Der Bürgerstiftungsfonds Anlagemöglichkeit von Stiftern für Stifter

Der Bürgerstiftungsfonds Foto: © / Rawpixel.com / FotoliaDie Stiftungen gestalten die Anlagestrategie aktiv mit

Die Bürgerstiftung Braunschweig bietet eine Fondslösung für Stiftungen an. Das Besondere an dem Konzept: Über die Investitionen entscheidet nicht nur das Fondsmanagement, sondern die Stiftungen sind aktiv in den Anlageprozess eingebunden.


Stiftungen haben spezielle Anforderungen an Kapitalanlagen: Das Vermögen sollte renditeorientiert, dabei aber möglichst mit überschaubarem Risiko investiert werden. Zudem sollten die Kosten und auch die Anlagepolitik möglichst transparent gestaltet sein. Wer könnte sich hiermit besser auskennen, als eine Stiftung selbst? Aus diesem Gedanken heraus legte die Bürgerstiftung Braunschweig gemeinsam mit ihrer Hausbank, der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK), im Jahr 2013 den „Bürgerstiftungsfonds“ (ISIN: LU0945096450) auf.

In den Mischfonds können nun auch andere deutsche Stiftungen investieren. „Durch die Bündelung der Vermögen profitieren sie dabei nicht nur von einer breiteren Risikostreuung und von niedrigen Verwaltungskosten, sondern werden auch aktiv in die Anlagestrategie einbezogen“, erläutert Ulrich Deissner, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Braunschweig die Besonderheiten im Konzept. „Die Einzigartigkeit des Bürgerstiftungsfonds besteht darin, dass die Stiftung die Anlagestrategie wesentlich mitbestimmt. Damit hebt sich der Fonds von allen anderen vergleichbaren Produkten ab, bei denen die Vermögensanlage ausschließlich in der Hand von Fondsmanagern liegt. Darüber hinaus wird kleineren Stiftungen ermöglicht, ihr Vermögen in den Fonds einzubringen, was somit die Kosten für die aufwendige Selbstverwaltung mindert.“

Das Konzept kommt bei den Stiftern gut an, bislang haben Stiftungen aus Hannover, Dresden und Gütersloh in den Bürgerstiftungsfonds investiert. Insgesamt wurden seit Auflage rund neun Millionen Euro an Stiftungsvermögen eingesammelt.

Kern des Bürgerstiftungsfonds ist der Anlageausschuss, dieser empfiehlt die Anlagestrategie. Das Gremium setzt sich aus Finanzexperten der Braunschweigischen Landessparkasse und Vertretern der Stiftungen zusammen. Der Anlageausschuss tagt alle zwei Monate und beschließt gegebenenfalls Änderungen im Portfolio und der Vermögensaufteilung. Sollten aufgrund aktueller Marktbewegungen schnelle Entscheidungen erforderlich sein, werden diese kurzfristig umgesetzt.

„Stiftungen denken nicht in Jahren, sondern in Dekaden. Sie sind auf regelmäßige Ausschüttungen angewiesen, um ihren Stiftungszweck zu erfüllen und um zukünftige Projekte planen und umsetzen zu können“, fasst Ron Große, Leiter Private Banking Beratungsspezialisten der BLSK, zusammen. Der Anlagefokus des Bürgerstiftungsfonds läge daher auf realem Werterhalt nach Kosten und Inflation. Das Portfolio des Mischfonds setzt sich aus 60 Prozent Anleihen und 40 Prozent Aktien zusammen. „Gerät der Markt ins Schwanken, kann das Fondsmanagement sofort Benchmark-unabhängig reagieren und das Portfolio anpassen“, so der Kapitalmarktexperte. Bei einem Börsenaufschwung kann der Aktienanteil auf 40 Prozent erhöht, während einer Baisse durchaus auch auf null Prozent gesenkt werden. Im Fokus stehen internationale Qualitätstitel, die eine geringe Volatilität versprechen. Ulrich Deissner von der Bürgerstiftung hebt dabei hervor, dass „wir in nichts investieren, was wir nicht verstehen.“

Weitere Informationen zum Thema "Stifungsfonds" finden Sie hier: Die besten Stiftungsfonds
18.07.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

NordLux Pro Fondsmanagement - Bürgerstiftungsfonds von LRI Invest S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Der Bürgerstiftungsfonds - Anlagemöglichkeit von Stiftern für Stifter

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Mischfonds

Emerging Markets Emerging Markets - „Ein Taxifahrer ist oft ehrlicher als der IWF“ Axel Krohne ist Experte für Schwellenländer und Frontier-Märkte. Warum der Fondsmanager lieber vor Ort reist, als die Zeitung zu lesen und er öfter auf Taxifahrer hört, anstatt auf den mehr...

Deutsche A.M.-Interview Deutsche A.M.-Interview - Das Ende der Globalisierungs-Dividende wird kommen Klaus Kaldemorgen und Henning Potstada sprechen über den politischen Richtungswechsel in den USA und das Ende der Globalisierungs-Dividende. Bei aller Skepsis gibt für 2017 es aber noch genügend mehr...

Interview mit Klaus Kaldemorgen Interview mit Klaus Kaldemorgen - „Der US-Dollar wird zum Spielball der Wirtschaftspolitik“ Auf dem Fonds Kongress in Mannheim sprachen wir mit Klaus Kaldemorgen und Henning Potstada von Deutsche Asset Management über die Trump-Rallye, den Dollar und die aktuelle Börsenparty. Das Ergebnis mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media