Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Leading Cities Invest – Neuer Cash-Call Anleger dürfen wieder investieren

Moderne Immobilien-Architektur in Süddeutschland Foto: © Anselm Baumgart / fotoliaKanAm Grund will den Kauf einer Immobilie in Süddeutschland realisieren.

Der Immobilienfonds Leading Cities Invest ruft einen neuen Cash-Call aus. Bereits seit dem 24. April ist der Fonds wieder für Investoren geöffnet. Ein neues Objekt im Süden Deutschlands soll mit dem neuen Kapital erworben werden.


Die Gesellschaft KanAm Grund lädt Anleger erneut dazu ein, in den offenen Immobilienfonds Leading Cities Invest (ISIN: DE0006791825) zu investieren. Bereits seit Montag ist das wieder möglich. „Aufgrund der selektiven Einkaufspolitik des Managements konnte Exklusivität für eine weitere ertragsstarke Immobilie in einer bekannten, im nahen europäischen Ausland gelegenen Leading City vereinbart werden“, teilt KanAm mit. Detailliertere Informationen sind aufgrund der laufenden Verhandlungen derzeit nicht verfügbar. Vermutlich wird der Cash-Call nicht von langer Dauer sein. In den vergangenen Jahren hat das Fondsmanagement die Anteilsausgabe für neue Investoren stets gestoppt, wenn genügend Kapital eingeworben werden konnte.

Fonds kaufen

Die Cash-Call- und Cash-Stop-Strategie des Immobilienfonds Leading Cities Invest bewährt sich bereits seit Jahren. Anleger können also nur zu bestimmten Zeiten in den Leading Cities Invest investieren, und zwar immer dann, wenn die Gesellschaft KanAm Grund eine neue Immobilie ins Portfolio aufnimmt und sich das Vorkaufsrecht sichern konnte.

„Dann rufen wir einen Cash-Call aus und sammeln so lange Anlegergelder ein, bis wir das für den Erwerb der Immobilie benötigte Kapital beisammen haben. Ist diese Summe erreicht, gibt es einen Cash-Stop, ab dem Einzahlungen – bis zum nächsten Cash-Call – nicht mehr möglich sind“, sagt Dr. Michael Birnbaum, Pressesprecher bei KanAm Grund, im Interview mit FondsDISCOUNT.de.

Der vergangene Cash-Call im März ist erfolgreich verlaufen: Etwa 50 Millionen Euro wurden für den Erwerb eines Objekts in einer süddeutschen „Leading City“ verwendet.

Nach der Regulierung der offenen Immobilienfonds infolge der Finanzkrise erhält diese Fondsklasse neues Vertrauen der Anleger. Der Grund: Die Anlageregeln wurden verschärft, um offene Immobilienfonds sicherer für Investoren zu machen. Anleger, die neu in einen Fonds investieren, dürfen Anteile frühestens nach zwei Jahren zurückgeben und müssen ihre Verkaufsabsichten ein Jahr vorher ankündigen.

Der KanAm Leading Cities Invest ist der erste offene Immobilienfonds dieser neuen Generation. Der Fokus liegt eindeutig auf Investitionen in Welt-Metropolen. Der Trend zur Urbanisierung setzt sich weiter fort – und das nicht nur in einzelnen Ländern oder Regionen, sondern rund um den Globus.

Um die Auswahl der Städte und Gewerbeimmobilien zu optimieren, hat KanAm Grund das sogenannte C-Score-Modell entwickelt. Damit sollen dem Unternehmen zufolge diejenigen Standorte ermittelt werden, die das bestmögliche Rendite-/ Risikopotenzial haben.
25.04.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Leading Cities Invest von KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Leading Cities Invest – Neuer Cash-Call - Anleger dürfen wieder investieren

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Offene Immobilienfonds

Extreme Nachfrage Extreme Nachfrage - Fulminanter Start für neuen Wohnimmobilienfonds Rekord: In der ersten Zeichnungsphase investierten Anleger rund 620 Millionen Euro in den neu aufgelegten UniImmo: Wohnen ZBI. Damit ist der Fonds vom Start weg der größte offene Wohnimmobilienfonds mehr...

Offene Immobilienfonds Offene Immobilienfonds - Moderate Renditen trotz boomendem Immobilienmarkt Eigentlich müssten offene Immobilienfonds durch die Decke gehen – schließlich klettern die Immobilienpreise in astronomische Höhen, oder? Warum die Renditen dennoch überschaubar mehr...

Offene Immobilienfonds Offene Immobilienfonds - Neue Fonds eröffnen Zugang zum Immobilienmarkt Viele große Immofonds nehmen kein Geld mehr an. Doch es gibt neue Investitionsmöglichkeiten in Wohnimmobilien oder Büroobjekte: Mit diesen Investmentfonds können Anleger auf den mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media