„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Generation Y Auf der Jagd nach der kaufkräftigsten Zielgruppe

Generation Y Foto: © / Monkey Business / fotoliaGeneration Y: Ausgeglichen, selbstbezogen und konsumkritisch.

Sie sind jung, gebildet und misstrauisch. Millennials werden außerdem zur zahlungskräftigsten Zielgruppe heranwachsen. Deswegen sucht die Investmentbranche mit neuen Fondskonzepten nach Möglichkeiten, das Vertrauen der Generation Y zu gewinnen.


Investmentfirmen nehmen die zahlungskräftigsten Investoren aller Zeiten – die Generation Y – unter die Lupe. Die Research-Abteilung der New Yorker ETF-Unternehmen Global X untersucht die Konsumgewohnheiten der jungen Generation. Die Herausforderung ist groß, denn anders als Vorgängergenerationen lassen sich die Millennials – also die Geburtenjahrgänge von 1980 bis 2000 – nur nach reiflicher Überlegung und Eigenrecherche zu Investitionen bewegen.

Die Bevölkerungsgruppe umfasst allein in den USA mehr als 90 Millionen Menschen. Sie verdienen etwa zwei Billionen US-Dollar, ein Betrag, der sich in den nächsten zehn Jahren noch vervierfachen soll, berichtet MarketWatch. Darüber hinaus wird die Generation Y noch das frei verfügbare Vermögen der Baby-Boomer-Generation erben und damit zur zahlungskräftigsten Generation aller Zeiten anwachsen. Sie sind reflektiert, selbstbewusst und ausgeglichen. Sie machen Yoga, sind sozial aktiv und arbeiten zielorientiert und konsumieren zurückhaltend.

Mit einem neuen ETF will Global X das Konsumverhalten der US-Millennials in Rendite umwandeln. Der Indexfonds deckt alle populären Konsumkategorien der Selfie-Stick-Generation ab: Social Media und Unterhaltung; Kleidung, Reisen und Mobilität; Ernährung und Konsumgüter; Finanzdienstleistungen und Investitionen; Immobilien und Haushaltswaren; Bildung und Beschäftigung sowie Gesundheit und Fitness.

Vertrauen ist gut – Selbst entscheiden ist besser
Doch die Analyse des Kaufverhaltens bewegt noch niemanden zur Investition in ETFs. Millennials quälen die Investmentbranche, weil sie konventionelles Konsumverhalten ablegen und lieber neue Wege gehen. Sie sind in erster Linie Selbstentscheider mit einer hohen Sparquote von bis zu zehn Prozent ihres Einkommens, das sie für Notfälle und die Altersvorsorge zurücklegen. Im Investment-Bereich besuchen sie Online-Plattformen wie FondsDISCOUNT.de, Social Trading-Portale wie Wikifolio oder sie interessieren sich für alternative Investments wie zum Beispiel in die Kryptowährung Bitcoin. So soll im kommenden Jahr der erste Bitcoin-Fonds in den USA an den Start gehen.

Ihre Informationen erhält die Generation Y aus mehreren unterschiedlichen Kanälen. Dazu können unabhängige Vermittler ebenso wie unregulierte Internetforen gehören. Eine traditionelle Beratung in der Bank als alleinige Grundlage für eine Investmententscheidung kommt für sie nicht in Frage. Einer Analyse von Fidelity Investments zufolge vertrauen 23 Prozent aller Millennials absolut niemandem (siehe Grafik). Weitere 18 Prozent vertrauen auf Informationskanäle abseits der traditionellen Vertriebskanäle. Erst an dritter Stelle kommen die Eltern als vertrauenswürdige Quelle ins Spiel (14 %). Finanzberater halten nur 13 Prozent für vertrauenswürdig.

Anhand dieser Zahlen lässt sich die Verzweiflung der Investmentbranche gut ablesen. Mindestens 41 Prozent aller Millennials sind in ihrer Investmententscheidung unberechenbar. Die Branche reagiert indem sie Produkte anbietet, die die oben genannten Konsumbedürfnisse befriedigen sollen. Dazu gehören Investments in Unternehmen wie Facebook, Amazon, Alibaba und Alphabet.

In Deutschland haben MainFirst und Gamax zuerst auf diesen Trend reagiert. Die beiden Fonds MainFirst Absolute Return Multi Asset (WKN: A1KCCD) und MainFirst Global Equities (WKN: A1KCCM) investieren in die großen Technologie-Konzerne, die mit ihren innovativen Entwicklungen, die gesellschaftlichen Umbruch hervorrufen. Zu diesen disruptiven Technologien zählen zum Beispiel mobile Zahlungssysteme, Biotech- und Healthcareoder die Zukunft des Automobils.

Große Investmentfirmen wie Goldman Sachs und BlackRock mussten in den vergangenen Wochen Gewinneinbrüche melden. Wenn sie nicht zu den Unternehmen gehören wollen, die den Anschluss verpassen, muss die Zahl der Fonds, die auf die Generation Y zugeschnitten sind, künftig steigen – nicht nur an der Wall Street.
10.05.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

GAMAX Funds - Junior A von GAMAX Management AG
MainFirst Absolute Return Multi Asset A von MainFirst SICAV
MainFirst Global Equities A von MainFirst SICAV

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Generation Y - Auf der Jagd nach der kaufkräftigsten Zielgruppe

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Finanz-Union Fonds Finanz-Union Fonds - „Wir nehmen das Wort ‚Mischen‘ sehr ernst“ Der Finanz-Union Fonds – Multi Asset Fonds ist ein Geheimtipp. Er mischt nicht nur Assets, Regionen und Branchen im Portfolio. Auch die Anlagestile wechseln regelmäßig. Denn laut mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media