Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Dividenden Ausschüttungsstarke Aktien bleiben attraktiv

Dividendenfonds bieten Aussicht auf attraktive Performances Foto: © / wsf-f / FotoliaDividenden werden gerne auch als die neuen Zinsen bezeichnet

Zwar sind die Dividendenrenditen aufgrund steigender Kurse bei US-Aktien leicht gesunken, dennoch sind die Aussichten für Dividendentitel positiv. Deren Volatilität lässt sich zudem gut für den Einstieg nutzen.


Seit der US-Präsidentschaftswahl ist der Optimismus wieder an die Märkte zurückgekehrt. So sind die Wachstums- und Inflationserwartungen sowie die Kapitalmarktrenditen deutlich angestiegen: 10-jährige US-Staatsanleihen rentieren wieder mit 2,5 Prozent und auch an den Aktienmärkten stiegen die Kurse. Da diese allerdings deutlich stärker als die Ausschüttungserwartungen angestiegen sind, gab es Rücksetzer bei den erwarteten Dividendenrenditen. Nach Analysen der DZ Bank liegen die erwarteten Dividendenrenditen 2016 beim Dax bei 2,9 Prozent, beim Euro Stoxx 50 bei 3,6 Prozent, beim Stoxx 600 bei 3,5 Prozent und beim S&P 500 bei 2,0 Prozent und damit weiterhin auf einem soliden Niveau – auch wenn sich die Renditen unter den durchschnittlichen Werten der letzten zehn Jahre bewegen.

Auch die Attraktivität der Dividendenpapiere gegenüber deutschen Staatsanleihen sei leicht zurückgegangen, liege aber mit 2,3 Prozentpunkten weiter deutlich über dem Schnitt der vergangenen Jahre, so die Analysten. Man sei daher weiterhin vom langfristigen Erfolg der Dividendenaristokraten überzeugt. Zudem böten sich inzwischen wieder interessante Einstiegsmöglichkeiten: Anleger hätten lange warten müssen, um beispielsweise Nestlé 15 Prozent unter dem Hoch oder Novartis mit einer Dividendenrendite von 4,3 Prozent kaufen zu können.

Worauf es bei der Auswahl ankommt
Wer auf Dividenden setzen möchte, sollte besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit legen. Denn häufig sind hohe Dividenden Ausdruck von Schwierigkeiten im Unternehmen – die Höhe der Auszahlung allein taugt daher nicht als Auswahlkriterium. Stattdessen sollte sich der Fokus auf Unternehmen richten, die über ein langfristig erfolgreiches Geschäftsmodell verfügen und daher kontinuierlich attraktive Dividenden ausschütten können bzw. sich über die Jahre sogar noch steigern. Solche dividendenstarken Titel überstehen in der Regel auch Turbulenzen am Aktienmarkt relativ robust.

Die DZ Bank legt als Maßstab für ihre Dividendenaristokraten eine erwartete Dividendenrendite von mindestens drei Prozent an. Zusätzlich schauen die Analysten auf die Kontinuität der Dividendenzahlungen. Mindestens acht Jahre lang sollten diese stabil gewesen sein. Unternehmen, die ihren Gewinn vollständig ausschütten sind dagegen ausgeschlossen, denn diese verfügen nach Ansicht der Finanzexperten in schlechteren Jahren nicht mehr über einen ausreichenden Puffer, um die Dividendenkontinuität einzuhalten. Ein weiteres Kriterium sei eine solide Eigenkapitalquote.

Dividendenfonds für Privatanleger
Wer sich den Analyseaufwand und nicht zuletzt das Ausfallrisiko eines Einzelinvestments ersparen möchte, kann auf breitstreuende Dividendenfonds zurückgreifen. Hier kümmert sich ein professionelles Management um die Titelauswahl. Thomas Schüßler, Fondsmanager des FondsDISCOUNT.de-Topsellers DWS Top Dividende (ISIN: DE0009848119), achtet bei seiner Portfoliozusammenstellung auf eine starke Bilanz sowie ein stabiles Geschäftsmodell und konnte in den vergangenen fünf Jahren eine Performance von 73,86 Prozent erwirtschaften. Sogar 75,87 Prozent erzielte hingegen der M&G Global Dividend Fund (ISIN: GB00B39R2S49) und auf 65,94 Prozent schaffte es der DJE – Dividende & Substanz (ISIN: LU0159550150). Anfang 2012 aufgelegt wurde der Fidelity Funds - Global Dividend Fund A QIncome (ISIN: LU0731782586), auf Dreijahressicht liegt die Wertentwicklung bei 8,72 Prozent (Performanceangaben: Quelle FWW, Stand 4. Januar 2017).


04.01.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

DJE - Dividende & Substanz P (EUR) von DJE Investment S.A.
DWS Top Dividende LD von Deutsche Asset Management Investment GmbH
M&G Global Dividend Fund A EUR von M&G Securities Limited
Fidelity Funds - Global Dividend Fund A QIncome (USD) von FIL Investment Management (Luxembourg) S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Dividenden - Ausschüttungsstarke Aktien bleiben attraktiv


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Aktienausblick Europa Aktienausblick Europa - Nachhaltigkeit schlägt den Index Die Wirtschaft in Europa nimmt Fahrt auf und nachhaltige Unternehmen profitieren. Diese beiden Faktoren werden im European Sustainable Equity Fonds der Fondsgesellschaft NN Investment Partners vereint. Das mehr...

Noch breiter diversifizieren Noch breiter diversifizieren - Neue Märkte entdecken in Australien und Neuseeland Investoren schauen gern einmal über den Tellerrand: Zum Beispiel nach Australien und Neuseeland. Mit dem Harbour Australia & New Zealand Equity Income Aktienfonds können Anleger noch breiter mehr...

Alternative zum beliebten DWS Aktien Strategie Deutschland Alternative zum beliebten DWS Aktien Strategie Deutschland - Henning Gebhardt baut neuen Fonds auf „Mr. Aktie“, Henning Gebhardt, will nach seinem Wechsel von Deutsche AM zu Berenberg ein Pendant zu seinem beliebten Ex-Fonds aufbauen. Für Anleger eine gute Nachricht, denn der DWS Aktien mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media