„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Immobilien SEB ImmoInvest verkauft Potsdamer Platz

Immobilien Foto: © / VanderWolf Images / fotoliaDer Potsdamer Platz in Berlin hat sich nach der Wende enorm gewandelt.

Die Verträge sind unterzeichnet. Der kanadische Immobilieninvestor Brookfield erwirbt 267.000 m² Mietfläche auf dem Potsdamer Platz in Berlin. Neben Büro- und Wohnimmobilien enthält das Portfolio auch das Einkaufszentrum Potsdamer Platz Arkaden.


Der Immobilienriese Brookfield Property Partners – Kanadas größtes Unternehmen für Alternative Investments – hat den Kaufvertrag für das Quartier am Potsdamer Platz unterschrieben. Verkäufer Savills Fund Management (vormals SEB Asset Management) erwartet einen Abschluss des Verkaufsprozesses bis Jahresende.

Das Ensemble mit 267.000 m² Mietfläche besteht aus verschiedenen Entertainmenteinrichtungen und dem Mandala Hotel. Hinzu kommen sieben Büro- und fünf Wohngebäude sowie das Einkaufszentrum Potsdamer Platz Arkaden, nebst etwa 30 Restaurants und Cafés. Etwa 80 Prozent der Gesamtfläche sind derzeit vermietet.

Eigenen Angaben zufolge verwaltet Brookfield über 200 Milliarden Dollar in Assets mit einem Fokus auf erneuerbare Energie, Immobilien Infrastruktur und Private Equity. Der Asset-Manager setzt auf langfristige Investments mit unterdurchschnittlichem Risiko.

Zum Kaufpreis gibt es unterschiedliche Angaben. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet Ende Juli von einem möglichen Kaufpreis von 1,4 Milliarden Euro und bezieht sich auf anonyme Quellen mit Insider-Kenntnissen. Im jüngsten Fondsbericht zum SEB Immoinvest (Juli 2015) wurden die 18 Immobilien gegenüber dem letzten Bericht vom März von 1,2 auf 1,3 Milliarden Euro aufgewertet.

SEB hatte das 1998 vom Daimler-Konzern errichtete Quartier mit ursprünglich 555.000 m² Grundfläche (BGF) im Jahr 2008 für den Publikumsfonds SEB Immoinvest erworben, der derzeit abgewickelt wird. Daimler selbst hat nach dem Fall der Mauer zusammen mit Sony mehr als eine Milliarde Euro in die Errichtung von Wolkenkratzern und aufwendigen Kino-Komplexen investiert. Dadurch entwickelte sich der Potsdamer Platz von einer innerstädtischen Brachlandschaft zu einer beliebten Touristenattraktion in Berlin.
13.10.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Immobilien - SEB ImmoInvest verkauft Potsdamer Platz

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Marktüberblicke

Die Ölwette Die Ölwette - Aktien und Öl korrelieren so stark wie zuletzt 1980 Globale Aktienkurse und der Ölpreis bewegen sich verstärkt in eine Richtung. Doch diese Korrelation ist keine feste Größe. Ein gemäßigter Anstieg des Ölpreises könnte mehr...

Quantex-Analyse Quantex-Analyse - Zu viel Sicherheit kann zum Crash führen Vermeintlich sichere Risk-Parity-Strategien können bald gefährlich werden. Parallelen zu dem großen Crash von 1987 sind erkennbar. Eine Marktanalyse der Schweizer Fondsboutique Quantex mehr...

Märkte Märkte - Fondsmanager erklären die großen Risikofaktoren in 2016 Abschwung in China, Zinswende in den USA oder Schwellenländer? – Das Jahr 2016 kann viele Überraschungen für Investoren bereithalten. Fondsmanager von BlackRock, JPMorgan und Templeton mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media