Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Alternative zu ETFs Credit Suisse öffnet Indexfonds für Privatanleger

Alternative zu ETFs Foto: © / phongphan5922 / FotoliaWie ETFs bildet auch der Indexfonds einen Referenzindex ab.

Die Credit Suisse hat 13 in Luxemburg aufgelegte Indexfonds für Privatanleger in Deutschland geöffnet. Die Produkte waren zuvor ausschließlich professionellen Investoren vorbehalten.


13 in Luxemburg aufgelegte Indexfonds der Credit Suisse sind erstmals für Privatanleger in Deutschland zugänglich. Bis vor kurzem waren diese nur professionellen Investoren vorbehalten. Konkret geht es um 12 Aktienfonds, die Standard und Strategie-Indizes abbilden und einen Anleihenfonds, der einen Euro-Staatsanleihen-Index abbildet. Die Credit Suisse kündigt gleichzeitig an, dass künftig auch weitere in Luxemburg aufgelegte Indexfonds deutschen Privatanlegern zugänglich gemacht werden.

Die Schweizer Bank nennt als Vorteile von Indexfonds die breite Streuung über viele Einzeltitel, ein kosteneffizienter und transparenter Aufbau sowie die genaue Abbildung der Indexentwicklung. Diese Struktur interessiert nicht nur professionelle Anleger, auch das Interesse der Privatanleger steigt für diese Assetklasse ständig. Indexfonds können von Privatanlegern entweder als langfristige strategische oder als kurzfristige taktische Portfoliokomponenten genutzt werden.

„Wir freuen uns, dass wir nun die in Luxemburg aufgelegten Indexfonds auch Privatanlegern anbieten können. Sie haben nun Zugang zu Anlagemöglichkeiten, die ihnen vorher verschlossen waren, und zusätzliche Möglichkeiten, um ihr Portfolio zu optimieren“, kommentiert Dr. Valerio Schmitz-Esser, Leiter Index Solutions Asset Management bei Credit Suisse.

Die Produktpalette der Indexfonds umfasst Aktien, Anleihen und börsennotierte gelistete Immobilienwerte sowie Gold. Die Umsetzung erfolgt ausschließlich durch physische Replikation. Die Indexfonds der Credit Suisse replizieren wie ETFs einen Referenzindex. Aus Sicht der Credit Suisse weisen Indexfonds bestimmte Vorzüge auf: Einmal am Tag können Zeichnungen und Rückgaben der Credit Suisse Indexfonds zum Nettoinventarwert erfolgen. Basis der Bewertung des Indexfonds sind die Börsenschlusskurse, was den Regeln des Referenzindexes entspricht. Damit liegt die ausgewiesene Wertentwicklung des Indexfonds sehr eng am Referenzindex. Dagegen ergeben sich beim ETF Abweichungen zwischen gehandelten Kursen und Indexschlussständen.
29.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Alternative zu ETFs - Credit Suisse öffnet Indexfonds für Privatanleger


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Das Ölpreis-Dilemma der OPEC Das Ölpreis-Dilemma der OPEC - Schieferöl-Industrie ist kaum noch aufzuhalten Die OPEC steht unter Druck und reduziert zum zweiten Mal die Ölproduktion. Selbst Russland ist mit an Bord und trotzdem bricht der Ölpreis um fünf Prozent ein. Fondsmanager erklären, warum mehr...

Anlegerverhalten Anlegerverhalten - Die Zeichen stehen auf Gewinnmitnahmen Investoren sehen die Höchststände an den Börsen mit wachsender Zurückhaltung und neigen dazu, jetzt Gewinne mitzunehmen. Dies zeigt der aktuelle Brokerage Index, den die comdirect monatlich mehr...

Managerwechsel Managerwechsel - Morningstar setzt Rating für zwölf AGI-Fonds aus Starmanager Matthias Born verlässt seinen Arbeitgeber Allianz Global Investors Ende September 2017. Beim Analysehaus Morningstar sieht man den Weggang kritisch und setzt das Rating für die zwölf mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media