Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Das ändert sich in den Anlagebedingungen

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ändert Anlagebedingungen Foto: © / Stockfotos-MG / FotoliaDie Investmentsteuerreform machte einige Änderungen in den Anlagebedingungen erforderlich

Zum 8. Oktober 2018 treten für alle Anteilsklassen des beliebten Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Änderungen in Kraft. Der Fonds läuft gut und konnte zuletzt vom entspannten Börsenumfeld profitieren.


Wie die für das Fondsmanagement zuständige Shareholder Value Management AG gegenüber FondsDISCOUNT.de mitteilt, greifen ab Oktober dieses Jahres umfangreiche Änderungen in den Anlagebedingungen. Betroffen sind alle Tranchen des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen. Gründe für die Maßnahmen sind der im Oktober letzten Jahres vorgenommene Wechsel der Verwaltungsgesellschaft sowie die am 1. Januar 2018 in Kraft getretene Investmentsteuerreform.

Geändert werden die Anlagegrenzen. Demnach wurde die bereits geltende Kapitalbeteiligungsquote i.H.v. 51 Prozent im Verkaufsprospekt verankert, mit der Folge dass auch die übrigen Quoten angepasst werden mussten. Auch in steuerlicher Hinsicht gibt es Änderungen: So haben steuerbefreite Anleger im Rahmen der Investmentsteuerreform prinzipiell keine Möglichkeit mehr, Ihre Erträge mit Hilfe einer NV-Bescheinigung steuerfrei zu vereinnahmen. Um zumindest Stiftungen weiterhin eine Lösung anbieten zu können, wurden die steuerbefreite Anteilsscheinklassen „S“ und „V“ aufgesetzt.

Weitere Änderungen betreffen die Streichung des Anlageausschusses und Anpassung der Passagen zu den Vergütungen auf KVG-Standard. Eine Anpassung der Vergütungssätze fand ausdrücklich nicht statt.

Neuzugänge im Portfolio und ein entspannter Börsen-Juli

Sowohl die europäischen Märkte als auch die US-Börsen konnten im Juli ihren Erholungskurs fortsetzen. Die Entspannung im Handelsstreit und die weiterhin robusten Unternehmenszahlen trugen nach Einschätzung des Fondsmanagements zu einem vergleichsweise ruhigen Sommermonat bei. Auch der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen konnte von den positiven Rahmenbedingungen profiteren und beendete den Juli mit einem leichten Plus. „Das US-Dollar Exposure wurde im Verlauf des Monats abgesichert, da von einer Erholung des Euro im weiteren Verlauf auszugehen ist. Neu ins Portfolio aufgenommen wurden Alphabet, Facebook und Assa Abloy. Die Position in Berkshire Hathaway wurde im Zuge der Ankündigung der neuen Buyback-Politik erhöht. Den höchsten positiven Beitrag zur Monatsperformance lieferte SolarEdge Technologies. Dagegen belastete die Greencore Group die Entwicklung am stärksten“, fasst der aktuelle Monatskommentar die Entwicklung zusammen.

 

03.08.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T von AXXION S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - Das ändert sich in den Anlagebedingungen


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Expertenmeinung Expertenmeinung - Chinesische Markenpower eröffnet Investmentchancen Egal ob im Bereich Smartphones, im Onlinehandel oder sogar im Konsumsegment Spirituosen: Chinesische Marken werden immer wertvoller. Der Assetmanager Alliance Bernstein sieht in der wachsenden Markenmacht mehr...

MainFirst Global Equities Fund MainFirst Global Equities Fund - Diese Unternehmen profitieren vom technologischen Fortschritt Tech-Werte haben sich in den vergangenen Jahren als echte Performance-Treiber erwiesen. Auch der MainFirst Global Equities Fund, von Hause aus kein reiner Technologie-Fonds, konnte von dieser Entwicklung mehr...

Nachhaltigkeitsfonds Nachhaltigkeitsfonds - Flaggschifffonds jetzt auch in Deutschland erhältlich Der britische Vermögensverwalter Janus Henderson hat die Deutschland-Zulassung für den „Global Sustainable Equity Fund“ erhalten. Investiert wird in Unternehmen, die auf ökologische mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media