Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Zum Start des neuen iPhones Das sind die fünf besten Technologie-Fonds

Gesichtserkennung von Smartphones. Foto: © sp3n / fotoliaDas iPhone X will das Gesicht seines Nutzers scannen und sich erst danach entsperren lassen.

Die Apple-Aktie erreicht ein neues Allzeithoch zum Start des neuen iPhones X. Auch andere Tech-Giganten wie Amazon, Facebook und Alphabet brechen immer neue Rekorde – und der Trend scheint anzuhalten. Mit diesen Tech-Fonds können Anleger dabei sein.


Das neue iPhone ist ab Freitag verfügbar und kostet mindestens 1.000 US-Dollar. Bei einer Nachfrage von weltweit 50 Millionen ergibt das einen Mindestumsatz von 50 Milliarden US-Dollar für Apple. Nicht, dass  der Konzern auf diese Einnahmen angewiesen wäre. Der Technologie-Riese sitzt auf 270 Milliarden Dollar Bar-Reserven, schreibt die Welt in ihrer Titelstory über die „unheimlichste Firma der Welt“ (Ausgabe 46/2017).  Die Aktien von Apple haben nach dem dritten Quartal – dem besten Quartal in der Firmengeschichte – ein neues Allzeithoch erreicht und das Unternehmen nun einen Börsenwert von über 900 Milliarden US-Dollar.

Technologie-Konzerne wie Facebook, Apple, Amazon und Google-Mutter Alphabet gehören zu den größten Konzernen der Welt und haben Investoren in den vergangenen Jahren satte Renditen verschafft. Doch wie lange kann das noch so weitergehen? Einige Experten gehen davon aus, dass sich an der US-Technologiebörse NASDAX bereits eine Blase gebildet habe. Doch die Zahlen sprechen dagegen. Die Bewertungen der Technologie-Unternehmen, gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis, sind noch lange nicht so übertrieben hoch wie zu Zeiten der Dotcom-Blase im Jahr 2000. Damals hatte nur die Hälfte aller Technologie-Unternehmen tatsächlich Gewinne. Heute sind es über 90 Prozent.

Technologie-Fonds konnten in den vergangenen fünf Jahren von dem Megatrend profitieren. Eine Auswertung von Morningstar aus August listet Technologie-Fonds anhand ihrer kumulierten Rendite in fünf Jahren auf. Der stärkste Tech-Fonds ist der DNB Technology (ISIN: LU0302296495). Das Fondsübergreifende KGV des Fonds liege bei 17, sagt Fondsmanager Anders Tandberg-Johansen in einem Bericht des Magazins Fonds Exklusiv (03/2017). Zu den Top-Holdings des Fonds gehören Alphabet (7,7 %), Microsoft (7,4 %) und Intel (6,8 %). In fünf Jahren hat der Wert des Fonds sich nahezu verdoppelt (198,62 %, FWW, Stand: 30.10.2017).

Performance-Vergleich der fünf stärksten Technologie-Fonds

Doch es muss nicht immer das Silicon Valley sein. Platz zwei geht an den JPM Europe Technology (ISIN: LU0104030142). Der regionale Schwerpunkt des Fonds liegt in Frankreich (21,3 %), den Niederlanden (17,2 %) und Deutschland (16,2 %). Der Fonds ist vor allem für Investoren interessant, die das Thema Technologie auch diesseits des Atlantiks spielen wollen. In den vergangenen fünf Jahren gab es eine Rendite von 186,25 Prozent (siehe Chart). Der Fonds weist in unserem Kennzahlen-Vergleich auch die beste Sharpe-Ratio im Vergleichszeitraum auf, welche die Rendite ins Verhältnis zum eingegangenen Risiko des Fondsmanagers setzt.

Kennzahlen-Vergleich der Tech-Fonds

(mit Klick aufs Bild vergrößern)

Der Fidelity Global Technology (ISIN: LU0099574567) liegt auf Platz drei. Mit einem Fondsvolumen von zwei Milliarden Euro gehört er zu den größten Technologie-Fonds. Der regionale Schwerpunkt liegt auf Aktien aus den USA (66 %), aber auch Titel aus Japan (7,6 %), Deutschland (6,8 %) und Taiwan (6,1 %) sind im Fonds beigemischt. Die Performance liegt bei 189,71 Prozent im Vergleichszeitraum.

Platz vier geht an den weniger bekannten Fonds Nordinternet (ISIN: DE0009785303). Mit einem Fondsvolumen von nur 39 Millionen gehört er zu den kleineren Technologiefonds. Die 181,32 Prozent in fünf Jahren erreichte der Fonds bei einer im Vergleich zu den anderen Tech-Fonds leicht erhöhten Volatilität von 17,42 Prozent (siehe Kennzahlen-Vergleich, unten).

Aufgrund der eingeschränkten Handelbarkeit der fünft- und sechstplatzierten Fonds schafft es der siebtplatzierte Threadneedle (Lux) Global Technology (ISIN: LU0444971666) In die Auswahl der FondsDISCOUNT.de-Redaktion. Der Fonds erzielt in fünf Jahren 191, 45 Prozent bei einer Volatilität von 14,76 Prozent.

Hinweis: Alle Fonds sind über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag erhältlich.


03.11.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Fidelity Funds - Global Technology Fund A (EUR) von FIL Investment Management (Luxembourg) S.A.
JPM Europe Dynamic Technologies Fund A (dist) - EUR von JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l.
DNB Fund - Technology Retail A von DNB Asset Management S.A.
NORDINTERNET von Amundi Deutschland GmbH
Threadneedle (Lux) Global Technology AU von Threadneedle Management Luxembourg S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Zum Start des neuen iPhones - Das sind die fünf besten Technologie-Fonds

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Experteneinschätzung Experteneinschätzung - Das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie Das Growth Team beim Investmentmanager Morgan Stanley befasst sich in seinen Analysen immer auch mit innovativen, aussichtsreichen Trends und Technologien. Der aktuelle Anlageeinblick beschäftigt sich mit mehr...

Invest in Heads Invest in Heads - Erfolgsgeschichten – starkes Management verringert Volatilität Die Volatilität im Börsenjahr 2018 war stärker als erwartet. Weder Dax noch MSCI World konnten bislang zum letzten Hochstand im Januar aufholen. Gerade in diesem schwierigen Marktumfeld zeigt mehr...

Neuer Fonds Neuer Fonds - Private Equity weiterhin attraktiv für Anleger Ein neuer Fonds der Frankfurter Investmentgesellschaft Conduction Capital Advisors setzt auf ein Portfolio aus kleineren börsennotierten Unternehmen. Markus Weiss, Head of Sales, erklärt das Konzept mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media