„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Wert verdoppelt Der Apus Revalue Fonds wird fünf Jahre alt

Wert verdoppelt Foto: © Zerbor / fotoliaHappy Birthday Apus Capital

Am seinem fünften Jahrestag hat der Apus Revalue Fonds seinen Wert mehr als verdoppelt. Auch im Vergleich mit unseren Top-Sellern hält der Fonds der Value-Investoren von Apus Capital seit dem Auflagedatum am 19. Oktober 2011 stand.


Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt zwar keinen Rückschluss auf zukünftige Performance zu. Trotzdem ist der Track-Record die wichtigste Maßeinheit für die Qualität eines Fonds. An ihr kann man ablesen, dass das Fondsmanagement in der Vergangenheit gute Arbeit geleistet hat und dazu braucht man mindestens drei, besser aber noch fünf Jahre. Am 19. Oktober feiert das Apus Capital Team das fünfjährige Bestehen ihres Apus Revalue Fonds (ISIN: DE000A1H44E3). In dieser Zeit hat sich der Wert des Fonds für Investoren, die von Anfang an dabei waren, mehr als verdoppelt.

Die Investment-Strategie, auf die „Gewinner des Wandels“ in unserer sich immer schneller verändernden Welt zu setzen, ist somit aufgegangen. Investiert man frühzeitig in diese Unternehmen winken oft erhebliche Kursgewinne. Diese Unternehmen findet das erfahrene Fondmanagement europaweit in allen Größenklassen. Die Mehrzahl der Aktien mit hohem Neubewertungspotential identifiziert das Manager-Quartett Heinz-Gerd Vinken, Harald Schmidt, Johannes Ries, Dr. Wolfram Eichner aber in zahlreichen Unternehmensmeetings abseits der großen Indizes.

Entscheidend für ein Investment ist jedoch immer, dass die Unternehmensführer durch innovative Produkte, neue Vertriebswege oder attraktive Partnerschaften langfristig den Wert ihrer Unternehmen deutlich steigern können. An der damit verbundenen, oft über Jahre verlaufenden Neueinschätzung möchte das Fondsmanagement von Apus langfristig profitieren.

Portfolio-Allokation im Fokus
Neben dem Unternehmen Technotrans – mit einer Allokation von 7,9 Prozent derzeit die größte Position im Fonds – investiert der Apus Revalue Fonds zum Beispiel in das Unternehmen Elmos Semiconductor. Der Halbleiterhersteller aus Dortmund ist mit 4,9 Prozent als zweitgrößte Position im Portfolio des Fonds vertreten. Die Aktie erlebte seit der Jahresmitte eine Renaissance und hat nach Einschätzung der Fondsmanager noch viel Luft nach oben. Das Unternehmen, welches sich vor allem auf Systemlösungen für die Automobilindustrie konzentriert, hat in den letzten Jahren zahlreiche Vorleistungen in seine Produkte und Absatzmärkte getätigt. Die Gesellschaft sollte damit in den kommenden Jahren stärker als der Halbleitermarkt wachsen und die Ertragskraft deutlich steigern können. Dieses Wachstumspotential honoriert der Aktienmarkt nach Auffassung der Apus Spezialisten mit der aktuellen Marktkapitalisierung von 270 Millionen Euro und einem KGV von 11 bei weitem noch nicht richtig.

Die mit 4,5 Prozent drittgrößte Position im Apus Revalue Fonds ist ebenfalls ein Technologiewert: Das französische Unternehmen Store Electronics Systems ist Weltmarktführer für elektronische Preisschilder und hat erst jüngst einen 130 Millionen Auftrag von Mediamark/Saturn erhalten. Elektronische Preisschilder gelten als wichtiges Element zur Umsetzung von Omnichannel-Strategien im Handel, mit denen die Vorteile des stationären und des Online-Handels zusammengeführt werden können. Dem Markt der elektronischen Preisschilder wird daher in den kommenden Jahren ein hohes zweistelliges Wachstum vorhergesagt, womit die Neubewertung bei Store Electronic Systems nach Meinung des Apus Fondsmanagments noch lange nicht abgeschlossen ist.

Im DAX findet man solche Wertsteigerungen nur selten. „Schaut man sich den DAX im Detail an, erkennt man zudem, dass er mit Banken, Versicherungen, Energieversorgern, Lufthansa und einer krisengeschüttelten VW viele Branchen und Einzeltitel enthält, die man als gut informierter Investor in den letzten zwölf Monaten und zum Teil sogar in den letzten Jahren besser gemieden hätte“, schreiben die Fondsmanager in ihrem aktuellen Marktbericht. Ein blindes, an Indices orientiertes Investieren halten sie daher für wenig zielführend. Das bedeutet nicht, dass der Fonds nicht auch DAX-Titel im Portfolio halten kann. Derzeit ist der Apus Revalue in die Unternehmen SAP und Infineon investiert. Bei beiden Gesellschaften sieht man ein erhebliches Wachstumspotential. Aus dem gleichen Grund enthält der Fonds auch Indexschwergewichte aus anderen Ländern, wie den Halbleiterzulieferer ASML aus Holland.

Ungeachtet dessen „entdecken wir die von uns gesuchten Gewinner des Wandels eher bei kleineren Titeln“, wie das Fondsmanagement schreibt. So hat der Fonds etwa 80 Prozent des Volumens in Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als drei Milliarden Euro investiert.

Der auf die „Gewinner des Wandels“ ausgerichtet Investmentansatz brachte im September wieder zwei Prozent. Die absolute Jahresperformance liegt damit aktuell bei rund neun Prozent, während die meisten Indices im schwierigen Aktienjahr 2016 noch unter ihrem Vorjahrsendstand notieren.

Härtetest: Der Vergleich mit unseren Value-Topsellern
So viel zum Vergleich mit den Indizes – doch wie schlägt sich der Fonds im Vergleich zu anderen Value-Strategien?

Der Apus Capital Fonds gilt in den Depots der FondsDISCOUNT.de-Kunden immer noch als Geheimtipp. Seine Performance hält aber auch im Vergleich mit unseren Topsellern Stand (siehe Grafik). So kommt der DWS Global Value LD – immerhin der am stärksten vertretene Value-Fonds in den Depots der FondsDISOCUNT.de-Kunden (ISIN: LU0133414606) – im Fünf-Jahres-Vergleich nicht an die starke Leistung des Apus Revalue Fonds heran. Der DWS Fonds sucht auch nach unterbewerteten Aktien, allerdings zu über 50 Prozent in den USA.

Auf Platz zwei der beliebtesten Value-Aktienfonds unserer Kunden liegt der ValueInvest Lux Global (ISIN: LU0135991064). Der Fonds sucht ebenfalls auf der ganzen Welt nach Wertschöpfern, setzt aber einen nicht so großen US-Schwerpunkt, wie der DWS Global Value. Der JPM Europe Strategic Value (ISIN: LU0107398884) konzentriert sich schon seinem Namen nach auf europäische Werte.

Alle drei Vergleichsfonds haben ein Volumen, das um ein Vielfaches höher ist, können im Vergleichszeitraum aber nicht mit der Performance Apus Revalue mithalten (siehe Chart, oben). Das beweist, dass auch kleinere Fonds mit einer ausgefeilten Strategie durchaus Aufwärtsbewegung ins Portfolio bringen.

Das Fondsmanagement bleibt seiner Linie auch nach fünf Jahren im Markt treu und will in den kommenden Monaten an der stark bottom-up orientierten Investmentphilosophie festhalten. So will man auch in den nächsten fünf Jahren weiterhin dort präsent sein, wo an der Börse die größten Partys gefeiert werden.
19.10.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

JPM Europe Strategic Value A (dist) - EUR von J.P. Morgan Asset Management
DWS Global Value LD von Deutsche Asset Management S.A.
ValueInvest LUX GLOBAL A thesaurierend von ValueInvest Asset Management S.A.
Apus Capital Revalue Fonds von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Wert verdoppelt - Der Apus Revalue Fonds wird fünf Jahre alt

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Finanz-Union Fonds Finanz-Union Fonds - „Wir nehmen das Wort ‚Mischen‘ sehr ernst“ Der Finanz-Union Fonds – Multi Asset Fonds ist ein Geheimtipp. Er mischt nicht nur Assets, Regionen und Branchen im Portfolio. Auch die Anlagestile wechseln regelmäßig. Denn laut mehr...

Finanzwissen Finanzwissen - Was ist ein „Soft Closing“? Eigentlich freuen sich Fondsgesellschaften über hohe Mittelzuflüsse. Werden einzelne Fonds allerdings zu beliebt, kann dies den Anlageerfolg gefährden. In solchen Fällen wird ein mehr...

Mandelbrot Market Neutral Germany Mandelbrot Market Neutral Germany - Eine Momentum-Strategie braucht keine M&A-Aktien Die Performance einer Momentum-Strategie läuft ohne Aktien von Übernahmekandidaten deutlich besser, belegen neue Analysen. Der Mandelbrot Market Neutral Germany passt daher seine Anlagestrategie an mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media