Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Investmentfonds Die Branche verwaltet eine neue Rekordsumme

BVI legt aktuelle Investmentstatisik für 2017 vor Foto: © / Chaiyawat / FotoliaDas Interesse an Investmentfonds ist groß

Immer mehr Investoren setzen auf Investmentfonds: Über drei Billionen Euro verwaltete die Fondsbranche im vergangenen Jahr – ein neuer Rekord. Vor allem ausgewogene Mischfonds kamen bei den Anlegern wieder gut an.


 „Die positive Grundstimmung an den Finanzmärkten im vergangenen Jahr hat der Fondsbranche zwei neue Meilensteine beschert: Erstmals übertraf das verwaltete Vermögen die Marke von drei Billionen Euro und die von einer Billion Euro bei Publikumsfonds. Zudem erzielten Fonds ihr zweitbestes Absatzjahr“, fasst Tobias C. Pross, Präsident des deutschen Fondsverbands BVI, auf der Jahrespressekonferenz die Investmentstatistik für 2017 zusammen. Demnach stieg das verwaltete Gesamtvermögen der Branche seit Ende 2007 um 77 Prozent auf 3.001 Milliarden Euro. Mit 1.594 Milliarden Euro entfällt über die Hälfte auf offene Spezialfonds für institutionelle Profi-Investoren. In offenen Publikumsfonds für Privatanleger verwalten die Fondsgesellschaften 1.022 Milliarden Euro, in geschlossenen Publikumsfonds sowie geschlossenen Spezialfonds sechs Milliarden Euro und in freien Mandaten 379 Milliarden Euro.

Die Mittelzuflüsse von netto160 Milliarden Euro bescherten den offenen Fonds das zweitbeste Absatzjahr. Nur 2015 verzeichneten sie mit 193 Milliarden Euro ein noch stärkeres Neugeschäft. Spezialfonds für Institutionelle lagen dabei wieder vorne. Nach Einschätzung des BVI suchten zahlreiche Anleger – privat wie institutionell – nach Anlagealternativen: „Neben den niedrigen Zinsen war die Altersvorsorge ein starker Treiber im Fondsneugeschäft“, erläutert Pross. Allein bei den Spezialfonds steuerten Altersvorsorgeeinrichtungen wie Vorsorgewerke und Pensionskassen sowie Versicherungsgesellschaften insgesamt 63,5 Milliarden Euro bei. Publikumsfonds verzeichneten mit 71,8 Milliarden Euro ihr drittbestes Absatzjahr.

Ausgewogene Mischfonds besonders gefragt

Blickt man auf die Fondskategorien, die von den Anlegern besonders nachgefragt wurden, liegen erneut die Mischfonds vorne. Sie führen bei den Publikumsfonds zum fünften Mal in Folge die Absatzliste an. Die beliebten Allrounder sammelten im vergangenen Jahr 29,5 Milliarden Euro neue Gelder ein. Hierbei standen Produkte, die zu gleichen Teilen in Aktien und Anleihen anlegen, mit 17 Milliarden Euro im Fokus. Mischfonds verwalten ein Vermögen von 263 Milliarden Euro. Das sind 26 Prozent des Publikumsfondsvermögens. Rentenfonds flossen netto 20,7 Milliarden Euro zu. Hier verzeichneten vor allem geldmarktnahe Produkte und Fonds mit Schwerpunkt auf Anleihen aus Schwellenländern Zuflüsse. Das Volumen der Rentenfonds beträgt nach Informationen des BVI 214 Milliarden Euro.

In der Kategorie Aktienfonds wurde 2017 ein Neugeschäft von 18,2 Milliarden Euro verbucht. Hiervon entfielen 14 Milliarden Euro auf Aktien-ETFs und 4,2 Milliarden Euro auf aktiv gemanagte Fonds. Mit insgesamt 394 Milliarden Euro – davon 283 Milliarden Euro in aktiv gemanagten Fonds und 111 Milliarden Euro in Aktien-ETFs –  sind Aktienfonds die volumengrößte Gruppe der Publikumsfonds. Immobilienfonds verzeichneten Zuflüsse von 5,5 Milliarden Euro.


Tipp: Falls auch Sie sich für einen Investmentfonds entscheiden möchten, achten Sie auf Kosten, die Sie einsparen können. Bei FondsDISCOUNT.de stehen 20.000 Fonds ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag in Höhe von fünf Prozent zur Auswahl. Somit kommt Ihnen die Rendite auch in vollem Umfang zugute. So geht’s: Eröffnen Sie in wenigen Schritten ein Depot über unser Haus bzw. stellen Sie Ihr bestehendes Depot auf unsere Sonderkonditionen um. Unsere Spar-Tarife werden automatisch freigeschaltet und Sie ordern Ihre Fonds künftig ohne Ausgabeaufschlag.

05.02.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Investmentfonds - Die Branche verwaltet eine neue Rekordsumme


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Stiftungsfonds Stiftungsfonds - Um positive Erträge zu erzielen, muss man umdenken Stiftungen müssen positive Erträge erzielen, um ihren Zweck erfüllen zu können. Dies ist nichts Neues – im Niedrigzinszeitalter müssen allerdings die passenden Anlagestrategien mehr...

Mandelbrot-Fonds Mandelbrot-Fonds - „Momentum-Strategien sind immer langfristig“ 2015 startete der erste von drei Mandelbrot-Fonds, mit denen eine Momentum-Strategie verfolgt wird. Im Interview erklärt Fondsberater Dr. Wilhelm Berghorn, wie sich der Ansatz bislang geschlagen hat und mehr...

Viele sparen falsch Viele sparen falsch - Niedrigzinsen bescheren Anlegern Milliardenverlust Es ist paradox: Obwohl Festgelder & Co. nach Abzug der Inflation zu einem Milliardenverlust führen, sind solche Geldanlagen weiterhin beliebt. Dabei bieten zum Beispiel Fondssparpläne Aussicht mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media