„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Verschmelzung mit Consorsbank Diese Konditionen stehen für DAB Bank-Kunden auf der Kippe

Verschmelzung mit Consorsbank Foto: © / Mit FondsDISCOUNT.de können Sie auch nach der Verschmelzung DAB Bank-Kunde bleiben.

Nach der Verschmelzung von DAB Bank und Consorsbank sollen die Privatkunden in den Genuss beider Produktpaletten kommen. Doch die Praxis sieht anders aus. Wir sagen Ihnen, welche Konditionen auf der Kippe stehen und was Sie dagegen tun können.


In einer Pressemitteilung der BNP Paribas vom Montag wird die Verschmelzung des Privatkundengeschäfts beider Depotbanken verkündet. Die Kunden sollen dabei nicht zu kurz kommen. Das breite Produkt- und Leistungsspektrum der DAB Bank werde im neuen System um die Möglichkeiten der Consorsbank ergänzt, so heißt es offiziell. Doch ganz so einfach scheint es nicht zu sein, wie wir herausgefunden haben.

Im Netz informieren sich die Kunden auf den DAB-Seiten und erhalten Antworten auf ihre Fragen. Zum Beispiel kommen die Kunden nach dem Umzug im November anscheinend nicht mehr in den Genuss des viermonatigen 1-Prozent-Sonderzinses auf das Tagesgeld. „Als Bestandskunde der DAB Bank gelten für Sie nach dem Zusammenschluss mit der Consorsbank die Konditionen für Bestandskunden“, teilt die DAB Bank auf ihrer Facebook-Seite mit. Und die liegen bei aktuell 0,20 Prozent p.a. für Beträge bis 250.000. Bei höheren Beträgen liegt der Zinssatz bei 0,1 Prozent (Stand 11.03.2016). Auch das Produkt „DAB Best Price“ werde es bei der Consorsbank nicht geben.

Die Kunden äußern ihren Unmut und sehen sich zum Teil nach neuen Möglichkeiten um. Doch das müssen Sie unter Umständen gar nicht. Wer lieber bei der DAB Bank bleiben will, hat mit FondsDISCOUNT.de die Möglichkeit dazu. Wie das funktioniert, haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengefasst:

DAB Bank-Kunde bleiben trotz Vereinigung mit Consorsbank

Für FondsDISCOUNT.de-Kunden, die uns bereits als Vermittler eingesetzt haben, ändert sich nichts. Sie bleiben automatisch Kunde der DAB Bank. Wer allerdings direkt über die DAB Bank sein Depot eröffnet hat, der wechselt ab November zur Consorsbank.

Auch nach der Verschmelzung mit Consorsbank wird es zahlreiche Services geben, von denen die Kunden profitieren können. Dazu gehören beispielsweise der Handel mit CFDs, Wertpapiersparplänen mit Raten ab 25 Euro oder die Nutzbarkeit einer Homebanking Computer Schnittstelle (HBCI). Bewährte DAB Produktangebote wie zum Beispiel das Star Partner Programm, in dessen Rahmen die Kunden ETFs und Derivate ausgewählter Partner besonders günstig handeln können, werden übernommen.

„Durch die Verschmelzung von Consorsbank und DAB Bank betreuen wir aktuell rund 1,5 Millionen Kunden in Deutschland und haben über 16 Millionen Wertpapiertransaktionen im Jahr 2015 abgewickelt“, sagt Kai Friedrich, CEO von Consorsbank und DAB Bank innerhalb der BNP Paribas Gruppe. Durch die Bündelung der Kräfte will die BNP Paribas das Geschäft weiter ausbauen. „Im Banking sind wir in den vergangenen Jahren stark gewachsen und führen für unsere Kunden mittlerweile mehr als 260.000 Girokonten. Unsere Position am deutschen Direktbankenmarkt werden wir durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Produkte und Services weiter ausbauen“, so Friedrich abschließend.
05.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Verschmelzung mit Consorsbank - Diese Konditionen stehen für DAB Bank-Kunden auf der Kippe

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Konten & Depots

Gebühren-Falle Gebühren-Falle - Banken zocken Depot-Kunden mit hohen Gebühren ab Im Gegensatz zu Online-Brokern müssen Banken von ihren Depotkunden hohe Gebühren verlangen. Wer passiv bleibt, wird bestraft: Die Gebühren zehren an der Rendite. Dabei ist ein Wechsel zu einem mehr...

Noch immer Kunde der Deutschen Bank? Noch immer Kunde der Deutschen Bank? - Bail-In-Risiko jetzt mit Depotwechsel absichern Kommt jetzt ein Rettungsplan für die Deutsche Bank? Der Strom der Negativschlagzeilen über das größte deutsche Bankhaus reißt nicht ab. Wer seine Assets noch in den Depots der mehr...

Vermeiden Sie diesen Fehler Vermeiden Sie diesen Fehler - So fressen unnötige Gebühren Ihr Investmentkapital auf Zahlen Sie für Fonds noch einen Ausgabeaufschlag? Dann sind Sie im Vergleich zu anderen Investoren sofort im Nachteil. Die Gebühren nagen am Kapital. Das muss nicht sein. Bei FondsDISCOUNT.de gibt es mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media