Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Angst, Gier, Optimismus Es menschelt an der Börse

NN IP setzt auf Behavioral Finance Foto: © / lassedesignen / FotoliaNicht nur reine Daten, auch Emotionen bestimmen das Börsengeschehen

Allen technischen, automatisierten Handelssystemen zum Trotz: Anleger folgen immer auch ihren Emotionen, wenn es um Investmententscheidungen geht. Beim niederländischen Asset Manager NNIP setzt man daher auf Behavioral Finance.


Der diesjährige Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ging an Richard Thaler. Der Verhaltensökonom erforscht, inwiefern sich psychologische Faktoren in wirtschaftlichen Entscheidungen niederschlagen und gilt damit als Pionier der „Behavioral Economics“ – der Verhaltensökonomie. Thalers Erkenntnis, dass emotionale Aspekte eine Schlüsselrolle für unsere Finanzentscheidungen spielen, habe den Weg für neue wirtschaftswissenschaftliche Theorien geebnet und es anderen Wissenschaftlern wie Daniel Kahneman und Andrew Lo ermöglicht, den Einfluss von nicht-rationalen Größen auf die Entwicklung unseres Wirtschaftssystems besser zu erläutern, fasst Valentijn Nieuwenhuijzen, Chief Investment Officer von NN Investment Partners, in einem Marktkommentar zusammen. Denn Standardtheorien der Wirtschaftswissenschaften reduzieren alle Mitglieder der Gesellschaft auf vollständig rationale, berechnende Wirtschaftssubjekte. „Thaler und seine Kollegen haben dagegen gezeigt, dass menschliches Denken und Fühlen nicht nur unsere berufliche Laufbahn, unsere Entscheidung über unseren Wohnort und unsere Partnerwahl beeinflusst, sondern auch unsere Entscheidungen, ob und wie wir die Früchte unserer Arbeit ausgeben oder sparen. Und auch – und dies ist für Anleger der wichtigste Punkt –, wie wir Entscheidungen über die Zukunft treffen, wenn wir mit Unsicherheit konfrontiert sind“, schreibt Nieuwenhuijzen.

Bei NN Investment Partners ist man daher überzeugt, dass sich Blasen und Abstürze an den Finanzmärkten unter Einbeziehung dieses emotionalen Aspekts besser einschätzen lasen. Zwar würden makroökonomische Fundamentaldaten die Marktentwicklung auf lange Sicht bestimmen; kurzfristig können jedoch Gier, Furcht, Überschwang und Verzweiflung wichtige Einflussfaktoren sein. Der Investmentmanager hat daher eine eigene Methode entwickelt, um solche Faktoren in den Investmentprozess – insbesondere in den dynamischen Multi-Asset-Strategien von NN IP – zu integrieren.

„Unser Ansatz verfügt über eine fundamentale wirtschaftswissenschaftliche Analysebasis und eine dynamische Einschätzung des Marktverhaltens. So entsteht ein Rahmenwerk, das widerstandsfähig gegenüber Schocks und Unsicherheit ist und die grundlegende Marktentwicklung abbildet. Thalers Erkenntnis, dass psychologische Faktoren bei finanziellen Entscheidungen eine Schlüsselrolle spielen, hat es ermöglicht, nicht rationale Einflüsse besser zu verstehen. Unsere Verhaltensanalyse für die Märkte zeichnet daher nach, wie sich die Präferenzen der Investoren für einzelne Anlageklassen ändern, wie sich die Positionierung innerhalb der Anlageklassen verschiebt und wie sich die Stimmung in Bezug auf einzelne Anlageklassen entwickelt“, erklärt Nieuwenhuijzen den Ansatz in seinem Haus, mit dem es möglich sein soll, Erkenntnisse über Präferenzverschiebungen zu gewinnen, noch bevor sich diese in anderen Kennzahlen wie den Marktkursen oder den Kapitalströmen niederschlagen. „Bei der Erstellung dieser ‚emotionalen Profile‘ stützen wir uns zunehmend auf digitale Nachrichten auf Finanzplattformen und auch auf Social Media. Mit Hilfe neuer Techniken wie Big-Data-Analysen wird es leichter, Thalers faszinierende Prinzipien und Erkenntnisse auf breiterer Basis anzuwenden.“

Chartverlauf des Patrimonial Balanced European Sustainable (ISIN: LU0119197159) und des Patrimonial Defensive (ISIN: LU0119197076), zwei Multi-Asset-Fonds aus dem Hause NN Investment Partners:

Lesetipp zu diesem Thema: Auch beim Investmentmanager Sentix hat man sich dem Behavioral-Finance-Ansatz verschrieben. Mehr hierzu erfahren Sie in unserem ausführlichen Interview mit Patrick Hussy, Portfoliomanager und verantwortlicher Geschäftsführer für das Asset Management: „Börsenpsychologie – Anlegerstimmungen erfolgreich für Investments nutzen“

 

19.10.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

NN (L) Patrimonial Balanced European Sustainable P Cap EUR h von NN Investment Partners Luxembourg S.A.
NN (L) Patrimonial Defensive P Dis. von NN Investment Partners Luxembourg S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Angst, Gier, Optimismus - Es menschelt an der Börse

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Veritas Investment Veritas Investment - Für jeden Risikotyp der passende Fonds Statt auf Prognosen setzt Veritas auf einen systematischen Ansatz. Mit Erfolg: In 2017 laufen alle Fonds des Hauses positiv. Gleichzeitig werden die Nerven geschont, denn die Volatilität ist niedriger als mehr...

Clever sparen Clever sparen - Lassen Sie Ihr Weihnachtsgeld nicht versauern! Viele Arbeitnehmer können sich über Extra-Geld zu Weihnachten freuen. Doch nur die wenigsten legen das Weihnachtsgeld in Aktien oder Fonds an und das, obwohl Fondssparpläne eine bequeme und mehr...

Vanguard Vanguard - Heimlicher Riese erweitert sein ETF-Angebot Vom Fondsanbieter Vanguard aus Pennsylvania notieren ab sofort 23 Aktien-, Anleihe-ETFs und aktive Faktorlösungen an der deutschen Börse. Die Gesellschaft ist hierzulande eher unbekannt, dabei ist mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media