„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Crowdinvesting-Boom Exporo-Anleger kommen vorzeitig auf ihre Kosten

Crowdinvesting-Boom Foto: © exporo / Die Globus Villa wurde schneller fertig als geplant - Investoren freuen sich.

In 2016 wurden bereits Immobilien im Wert von über 335 Millionen Euro über Crowdinvesting mitfinanziert. Anleger kommen auf Ihre Kosten. Anbieter Exporo will die Auszahlungen für sein Projekt Globus Villa sogar bereits früher zahlen als geplant.

Exporo Crowdinvesting - Projekt Schwalbach am Taunus

Kostenloser Service

Exporo Crowdinvesting - Projekt Schwalbach am Taunus von Exporo AG

Kaufen/Verkaufen:

Einer Studie von Flatow Advisory Partners (FAP) zufolge könnten dieses Jahr über Crowdinvesting Immobilien im Wert von 335 Millionen Euro mitfinanziert werden. Der Crowdinvesting-Anteil dieser Summe soll bei 28 Millionen Euro liegen. Von insgesamt 47 berücksichtigten Deals seit 2012 wurden 60 Prozent im Jahr 2016 realisiert, lautet das Ergebnis des neuen FAP Reports „Real Estate Crowdinvesting“.

Im Vorjahr wurde auf insgesamt acht Plattformen eine Gesamtsumme von 22,7 Millionen Euro eingesammelt. Im Mittel beträgt das Kapitalvolumen der Crowd pro Immobilie der Studie zufolge rund 600.000 Euro. Bislang werden überwiegend Wohnimmobilien über die Crowd mitfinanziert. Bei den Assetklassen Retail, Logistik und Pflege dominieren noch die klassischen Immobilienbeteiligungen in Form von Alternativen Investmentfonds.

Exporo-Crowdinvestoren erhalten Verzinsung von 11 % p.a.
Doch Anleger fragen verstärkt Crowdinvesting-Projekte nach. Die Plattform Exporo hat bereits über 26 Projekte erfolgreich finanziert und dabei knapp 27 Millionen Euro vermittelt. Zahlreiche Investoren sind bereits auf ihre Kosten gekommen. Exporo hat knapp sechs Millionen Euro aus fünf erfolgreichen Projekten zurückgezahlt.

Für das Immobilienprojekt Globus Villa erhalten die Investoren ihr Kapital bereits nach der Hälfte der prognostizierten Laufzeit zurück. Eigentlich lag das Zinsversprechen bei 5,5 Prozent jährlich für 18 Monate, da aber die Umbaumaßnahmen des Projekts früher als geplant abgeschlossen wurden, entschied sich der Projektentwickler EBV Grundbesitz für die vorzeitige Rückzahlung nach neun Monaten zu einem aufs Jahr umgerechneten Zinssatz von elf Prozent.

Crowdinvesting-Anleger sollten Risiken nicht unterschätzen
Die Exporo-Projekte sind als Vermögensanlagen in Form von Nachrangdarlehen konzipiert. Das bedeutet, Anleger erhalten erst dann Ansprüche auf Rückzahlung ihrer Darlehen, wenn alle anderen Gläubiger bereits bedient wurden und noch genügend Liquidität vorhanden ist. Darüber hinaus haben die Nachranggläubiger solange keinen Anspruch auf Rückzahlung, solange dies eine Insolvenz auslösen würde.

Dieses Risiko sollten Anleger bei aller Euphorie über die erfolgreich laufenden Projekte nicht außer Acht lassen. So können die Projekte Sicherheitselemente wie Entnahmeverzichte, Bürgschaften oder Grundbucheintragungen enthalten, um dieses Nachrang-Risiko abzumildern.

„Grundsätzlich dürfen die gestellten Sicherheiten aus aufsichtsrechtlichen Gründen nicht geeignet sein, die Qualität des Nachrangs abzumildern“, schreibt Dr. Tilman Welther, Chefredakteur der Branchenmedien Fondszeitung und fondstelegramm.de, in einem Gastbeitrag für das Informationsportal Crowdfunding.de. „Damit verkommen sie aber zur Makulatur.“ Denn formuliert der Anbieter eine unbedingte Sicherheit, bekommt er unter Umständen Schwierigkeiten mit der BaFin, die dies als erlaubnispflichtiges Einlagengeschäft werten würde.

Wer sich also für Crowdinvesting in Form eines Nachrangdarlehens entscheidet, dem muss bewusst sein, dass er unter Umständen erst ganz zum Schluss sein Geld zurück erhält, bis hin zum vollständigen Verlust des Vermögens. Deswegen finden Sie auch unter dem aktuellen Exporo-Projekt Schwalbach am Taunus die Auszüge zu den wesentlichen Risiken dieser Vermögensanlage.
10.11.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » Crowdinvesting-Boom - Exporo-Anleger kommen vorzeitig auf ihre Kosten

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Sachwerte Sachwerte - Die Kundenfavoriten im 3. Quartal 2016 Immobilienbeteiligungen liegen in der Gunst der FondsDISCOUNT.de-Kunden auch im dritten Quartal ganz weit vorne. Wir stellen Ihnen die Kundenlieblinge im Bereich Sachwerte mehr...

Der Markt boomt Der Markt boomt - Deutsche wollen in Immobilien investieren – trauen sich aber nicht Knapp die Hälfte aller Deutschen wohnt in den eigenen vier Wänden. Doch als Kapitalanlage ist Wohneigentum Privatanlegern eher suspekt. Im Gegensatz dazu reißen sich institutionelle Investoren mehr...

MIG-Fonds MIG-Fonds - BioNTech und Genentech wollen Krebsimpfstoff entwickeln Das Biotechnologieunternehmen BioNTech und die Roche-Tochter Genentech haben ihre Kooperation bei der Entwicklung eines neuartigen Krebsimpfstoffes bekannt gegeben. An BioNTech sind mehrere mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media