Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

ETFs Gestreutes Risiko: Warum Indexfonds in jedes Portfolio gehören

ETFs Foto: © / Melpomene / FotoliaETFs gehören ins Portfolio.

Kostengünstig und transparent: Indexfonds erfreuen sich steigender Beliebtheit. Das Produkt ist einfach zu verstehen, zudem wird das Risiko breit gestreut. Man sollte allerdings nicht nur auf einen Index setzen.


Nur 30 Prozent der Fondsmanager schaffen es, den Markt langfristig zu schlagen. Christian Bimüller, Vice President von BlackRock iShares Wealth Sales in Deutschland, empfiehlt daher die Aufnahme von Exchance Traded Funds, kurz ETFs, in das eigene Portfolio.

„Verwerfungen, politische Spannungen oder die Niedrigzinsphase: all diese Ereignisse haben Auswirkungen auf die Kurse – mit einem Indexfonds wird dieses Risiko breiter gestreut. Unser „iShares Core DAX“ (ISIN: DE0005933931) etwa bildet den deutschen Aktienindex DAX nach. Der DAX investiert nur in 30 Titel und zu 100 Prozent in deutsche Bluechip-Unternehmen. Das heißt aber auch, dass es keine globale Diversifikation gibt. Wer den Markt global abdecken möchte, kann sich etwa den iShares MSCI World (ISIN: IE00B4L5Y983) ansehen oder europäische Indizes. Zu Diversifikation gehören allerdings auch immer Anleihen-ETFs, die das Risiko am Aktienmarkt begrenzen.“

Weitere Anregungen für Ihr Portfolio gibt Christian Bimüller hier im Video.

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: FondsDISCOUNT.de

15.07.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

iShares Core DAX (R) UCITS ETF (DE) von BlackRock Asset Management Deutschland AG
iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc) von BlackRock Asset Management Ireland Limited

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » ETFs - Gestreutes Risiko: Warum Indexfonds in jedes Portfolio gehören


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht	Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht - Das globale Finanzsystem ist sicher Steve Eisman wettete vor der Finanzkrise 2007 gegen Immobilienkredite und Banken. Der Film „The Big Short“ erzählt seine Geschichte. Nach zehn Jahren investiert der Hedgefondsmanager wieder in mehr...

Aktienfondssparplan Aktienfondssparplan - Anleger mit langem Atem profitieren Am Aktienmarkt ist Geduld gefragt – dann aber kann aus einer überschaubaren Summe ein kleines Vermögen werden. Mit einem Fondssparplan profitieren Anleger langfristig und ganz bequem von der mehr...

Interview Friedrich & Weik Interview Friedrich & Weik - „Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte“ Die beiden Bestseller-Autoren sprechen im Interview über die gefährliche Geldpolitik der EZB, den drohenden Crash und warum der Steuerzahler am Schluss für alles aufkommen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media