Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwert-Ticker Habona und ZBI starten neue Immobilienfonds

Zwei neue Immobilienfonds gestartet Foto: © / Tom Bayer / FotoliaDie Assetklasse Immobilien dominiert die Sachwertbranche

Sowohl der Einzelhandelsimmobilien-Spezialist Habona als auch die auf Wohnimmobilien fokussierte ZBI AG haben neue Beteiligungsangebote aufgelegt. Die Nachfrage bei HTB und Primus Valor bleibt währenddessen hoch.


Habona Invest: Einzelhandelsfonds 06 gestartet


Das Emissionshaus Habona Invest setzt seine Kurzläufer-Serie fort und schickt den Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilienfonds 06 in die Platzierung. Erneut soll in ein Portfolio aus verschiedenen Discountern und Supermärkten an unterschiedlichen Standorten in Deutschland investiert werden. Anleger können sich ab 10.000 Euro an dem Angebot beteiligen. Bei einer geplanten Fondslaufzeit von fünf Jahren werden Ausschüttungen in Höhe von 130,90 Prozent prognostiziert. Beim Vorgängerfonds Habona 05 indessen ist das Portfolio inzwischen auf 31 Objekte weiter angewachsen. Mit den letzten beiden Ankäufen hat Habona Invest insgesamt in 101 Supermärkte investiert.

 

ZBI: Neuer Wohnimmobilienfonds für Privatanleger


Die Erlanger ZBI-Gruppe bietet mit dem ZBI Professional 11 Anlegern eine weitere Möglichkeit, schwerpunktmäßig in Wohnimmobilien in Deutschland zu investieren.  Das Immobilienportfolio soll mittel- bis langfristig Wertsteigerungspotenziale entwickeln. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 25.000 Euro. Zudem wurde der Verkauf des ZBI Professional 6 inzwischen notariell beurkundet. Käuferin ist die deutsche Kapitalverwaltungsgesellschaft der Union Investment (ca. 98 Prozent). Als Datum für den Übergang von Lasten und Nutzen wurde der 31.12.2017 vereinbart. Somit fließt der Gesamt-Kaufpreis in Höhe von ca. 191 Millionen Euro zum Großteil auch an diesem Tag auf das Konto der Fondsgesellschaft. Der Verkaufspreis-Faktor liege bei dem 18,7-fachen der Jahresnettokaltmiete. Anleger sollen einen Gesamtmittelrückfluss von 176,5 Prozent erhalten, durch den hohen Verkaufspreis konnte die Zielrendite übertroffen werden.


Primus Valor: Kommanditkapital nochmals erhöht


Auch im Oktober verzeichnet der Immobilienfonds ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus eine hohe Nachfrage. Daher habe das Fondsmanagement entschieden, das Kommanditkapital weiter auf 45 Millionen Euro zu erhöhen. Bereits im Juni 2017 gab es eine Aufstockung von ursprünglich 25 Millionen Euro auf 40 Millionen Euro. Die Zeichnungsphase läuft noch bis zum 31. Dezember 2017. Noch bis zum 20. Oktober 2017 ist die Einzahlung von 100 Prozent der Zeichnungssumme möglich, teilt Primus Valor weiter mit. Danach sei bis auf weiteres eine Einzahlung von 50 Prozent der Investitionssumme per sofort und weiteren 50 Prozent auf Abruf vorgesehen. Der Grund für diese Maßnahme: Erst wenn weitere Objekte von der Fondsgesellschaft gekauft wurden, soll das gesamte gezeichnete Kapital abgerufen werden. Denn erst ab diesem Moment könne Anlegerkapital eine Rendite erwirtschaften. Währenddessen ist auch das Portfolio des ImmoChance Deutschland 8 weiter gewachsen, inzwischen befinden sich acht Objekte im Bestand. Das Konzept sieht sechs Jahre Laufzeit und laut Prognose 135,57 Prozent Ausschüttungen vor. Die Mindestanlage liegt bei 10.000 Euro.


HTB: Zweitmarktkonzept kommt bei Anlegern gut an


Auch bei der Bremer HTB-Gruppe ist die Nachfrage groß. So konnte der HTB 8. Immobilien Portfolio seit Vertriebsstart rund zwölf Millionen Euro Eigenkapital einwerben. Aufgrund des erfreulichen Platzierungsergebnisses soll das geplante Fondsvolumen von 15 Millionen Euro auf das Maximum von 25 Millionen Euro erhöht werden. „Das HTB 8. Immobilien Portfolio bietet Anlegern ein diversifiziertes Investment in deutsche Gewerbeimmobilien“, erklärt Marco Ambrosius, Geschäftsführer der HTB-Gruppe. Investiert wird in ausgewählte Objekte in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotel und Pflegeheime. Die Fondsmanager konnten bereits drei Millionen Euro in ausgewählte Immobilienbeteiligungen investieren. Insgesamt hat die HTB Gruppe mit ihren Immobilien-Zweitmarktfonds bislang 100 Millionen Euro platziert, teilte das Unternehmen mit. Anleger können sich ab 5.000 Euro an dem Zweitmarktportfolio beteiligen. Über eine geplante Laufzeit von zehn Jahren werden Ausschüttungen von 167 Prozent prognostiziert.

16.10.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Primus Valor - ImmoChance 8 Renovation Plus

Unterlagen kostenlos anfordern

Primus Valor - ImmoChance 8 Renovation Plus von Primus Valor

HTB 8. Immobilien Portfolio

Unterlagen kostenlos anfordern

HTB 8. Immobilien Portfolio von HTB

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 06

Unterlagen kostenlos anfordern

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 06 von Habona Invest

ZBI Professional 11

Unterlagen kostenlos anfordern

ZBI Professional 11 von ZBI Zentral Boden Immobilien AG


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwert-Ticker - Habona und ZBI starten neue Immobilienfonds

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser - Investition in Wasser-Infrastruktur In Detroit ist die Wasserversorgung katastrophal. Bürger können die hohen Preise kaum bezahlen und die Infrastruktur ist marode. Der Bedarf an Investitionen in den USA ist gigantisch: Warum Millionen mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Primus Valor verkauft ICD 7-Immobilie mit über 60 Prozent Gewinn Nach nur zwei Jahren Haltedauer und mit mehr als 60 Prozent Gewinn wurde ein Objekt aus dem ICD 7 verkauft. Weitere aktuelle Kurzmeldungen gibt es aus den Häusern Project Fonds, Buss Capital, mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neitzel & Cie. meldet Anlagenkauf, ZBI löst Fonds erfolgreich auf Das Portfolio des Angebots Zukunftsenergien Deutschland 4 wurde um PV-Anlagen in Thüringen und Sachsen erweitert. Der Immobilienspezialist ZBI gibt währenddessen die Auflösung des ZBI mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media