Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Wertgrund Wohnselect D Immobilienverkäufe sollen hohe Portfolioqualität sichern

Wertgrund Wohnselect D veräußert Immobilien Foto: © / psdesign1 / FotoliaDer Wertgrund Wohnselect D hat sich von einigen Immobilien getrennt

Der offene Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect D nutzt aktuelle Marktchancen und verkauft rund 35 Prozent seines Objektbestands, um die gute Wertentwicklung aufrecht zu erhalten. Ein Cash-Call ist in absehbarer Zeit nicht geplant.


Wenn der Wertgrund Wohnselect D (ISIN: DE000A1CUAY0) Anteile ausgibt, ist der Andrang immer groß – denn die Performance des 2010 aufgelegten Immobilienfonds kann sich sehen lassen: In fünf Jahren wurden 44,84 Prozent erwirtschaftet (FWW, Stand 7. Dezember 2017; siehe Chartvergleich am Ende des Artikels). Investiert wird in Bestandsimmobilien in Metropolregionen und „Hidden-Champions-Standorten“, also Mittelstädte mit überdurchschnittlich guter Wirtschafts- und Bevölkerungsprognose.

Derzeit steht allerdings kein Cash-Call an – Geld wird immer nur bei avisierten Objektankäufen angenommen, um die Rendite nicht zu verwässern – sondern im Gegenteil, das Portfolio wurde verkleinert. Insgesamt wurden 1.141 Wohn- und 52 Gewerbeeinheiten in Leipzig, Ingolstadt und im Rheinland für zusammen rund 185 Millionen Euro veräußert. Wie die Wertgrund Immobilien AG und die Kapitalverwaltungsgesellschaft Pramerica Property Investment GmbH mitteilen, seien dies seit Fondsauflage die ersten größeren Verkäufe aus dem Portfolio. Etwa 35 Prozent des Immobilienbestands wurden verkauft, weitere 1.991 Wohneinheiten in Hamburg, Berlin, Köln, Dresden und Aachen verbleiben im Portfolio.

„Es lässt sich beobachten, wie in einigen Städten ein Preisplateau angesteuert oder bereits erreicht wurde und der Nachfrageüberhang auf den deutschen Wohnimmobilienmärkten zurzeit eher größer als kleiner wird. Daher nutzen wir die aktuell sehr günstige Marktsituation für Verkäufe, um das Portfolio zu arrondieren und die Standort- sowie Portfolioqualität noch einmal zu erhöhen“, erläutert Thomas Meyer, Vorstandsvorsitzender der Wertgrund Immobilien AG. „Mit unserer Strategie, das Fondsportfolio aktiv zu managen, um eine konstante Wertentwicklung zu erreichen, konnten wir einen deutlichen Gewinn zugunsten unserer Anleger erzielen.“ Der verbleibende Bestand biete in den kommenden Jahren noch deutliches Entwicklungspotential in den Bereichen Nachverdichtung, Sanierung und Dachgeschossausbau, so Meyer weiter.

Zu den Verkäufen: In Leipzig wurden aus dem Fondsportfolio bereits am 1. Juni 2017 drei Liegenschaften mit insgesamt 106 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten veräußert. Käufer ist ein österreichischer Immobilieninvestor. „In Leipzig sehen wir ein besonders stark gestiegenes Preisniveau, das wir nicht in voller Höhe für nachhaltig erachten, daher haben wir uns hier von unserem Bestand im Wertgrund Wohnselect D getrennt“, so Meyer. Mit dem Portfolio „Rheinland“ werden acht Objekte verkauft. Sie umfassen insgesamt 527 Wohneinheiten und 45 Gewerbeeinheiten in Bonn Alfter, Bad Godesberg, Düsseldorf, Frechen und Troisdorf. Käufer ist die ZBI aus Erlangen für einen von ihr gemanagten Spezial-AIF. „Das Rheinland bleibt weiter eine bevorzugte Investmentregion. Künftig wollen wir uns jedoch stärker auf die größeren Teilmärkte der Region, insbesondere Köln und Düsseldorf, fokussieren. Mit dem Verkauf kleinerer Standorte erreichen wir eine Erhöhung der Standortqualitäten im Portfolio des Wertgrund Wohnselect D.“ Im bayerischen Ingolstadt trennt sich der Fonds vom Portfolio „LivING“. Die Objekte mit insgesamt 508 Wohneinheiten und einer Gewerbeeinheit hat die Münchener Domicil Real Estate Group erworben. „In Ingolstadt konnten beim Verkauf durch unser aktives Management, umfangreiche energetische Sanierungsmaßnahmen, dem nachträglichen Dachgeschossausbau und der aktiven Vermietung sowie der überaus positiven Marktentwicklung deutliche Gewinne für den Fonds und seine Anleger erzielt werden“, erläutert Meyer.

Hintergrund der Portfolioverkleinerung seien nicht nur aktuelle Verkaufschancen, sondern auch die Strategie der Gesellschaft, wonach die Portfolioqualität und nicht reines Wachstum im Vordergrund stehe. „Aus diesem Grund ist derzeit ein erneuter Cash-Call verbunden mit weiteren Ankäufen für den Wertgrund Wohnselect D mit Blick auf die aktuelle Marktlage nicht vorgesehen, da diese die Rendite verwässern würden“, führt Meyer weiter aus.

Tipp: Wir informieren Sie gerne, sobald der nächste Cash-Call für den Wertgrund Wohnselect D ansteht. Lassen Sie uns einfach eine kurze Nachricht zukommen: Kontaktformular

07.12.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

WERTGRUND WohnSelect D von TMW Pramerica Property Investment GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Wertgrund Wohnselect D - Immobilienverkäufe sollen hohe Portfolioqualität sichern

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Offene Immobilienfonds

Leading Cities Invest Leading Cities Invest - Jetzt investieren – der nächste Cash-Stop steht bevor Letztmalig können am 15. Dezember 2017 noch Anteile am Immobilienfonds Leading Cities Invest erworben werden. Ab dem 18. Dezember gilt dann ein neuer Cash-Stop. Anleger sollen zudem noch im Dezember eine mehr...

Finanzwissen Finanzwissen - Häufige Fragen zu offenen Immobilienfonds Angesichts horrender Preise am Immobilienmarkt ist ein Immobilienkauf oft nicht mehr erschwinglich, viele Anleger weichen daher auf offene Immobilienfonds aus. Wir haben wichtige Aspekte rund um diese mehr...

Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen - Fondsanteile von Wertgrund Wohnselect steigen rasant an Die Fondsanteile des offenen Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect steigen in kürzester Zeit um sechs Prozent. Die Wertgrund Immobilien AG investierte jüngst über 40 Millionen Euro für den mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media