Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Cashboard-Insolvenz Jetzt ebase-Depot umstellen und 50 Euro Prämie erhalten

Cashboar-Depotwechsel-Aktion Foto: © / vege / FotoliaBis Ende Juli 2017 gibt es 50 Euro Prämie

Ende Mai musste das Berliner Fintech Cashboard Insolvenz anmelden. Die gute Nachricht: Wer mit seinem ebase-Depot bis Ende Juli 2017 zu FondsDISCOUNT.de wechselt, erhält eine Barprämie in Höhe von 50 Euro.


Den Gründern des Roboadvisors Cashboard blieb zuletzt nichts anderes übrig: Da sich keine Investoren für das 2010 gegründete Start-up fanden, stand Ende Mai schließlich der Gang zum Amtsgericht an, um das Insolvenzverfahren zu beantragen.

Zur Erinnerung: Vor rund drei Jahren hatte das Fintech seine Strategie geändert und sich auf seine Anlageplattform konzentriert. Cashboard-Kunden konnten ihr Kapital dort mit unterschiedlichen Risiken und Renditechancen anlegen. Partnerbank für die Depots war die ebase. Wichtig zu wissen ist nun, dass die Anlegergelder dort auch weiterhin sicher verwahrt sind – die drohende Zahlungsunfähigkeit hat keinen Einfluss auf die Einlagensicherung der Bank. Cashboard-Kunden, die dennoch ein ungutes Gefühl haben und die Geschäftsbeziehung gerne beenden möchten, müssen ihr ebase-Depot jedoch nicht gleich kündigen. Vielmehr besteht die Möglichkeit, mit dem bestehenden Depot zu FondsDISCOUNT.de als Vermittler zu wechseln. Die Depot-Nummer und alle Zugänge bleiben davon unangetastet, nur dass eben anstelle von Cashboard der Service von FondsDISCOUNT.de genutzt wird. Ein solcher Vermittlerwechsel ist unkompliziert in nur drei Schritten durchzuführen und ermöglicht es, sofort von folgenden Vorteilen zu profitieren:

  • keine Depotgebühren ab 25.000 Euro Depotvolumen
  • kein Ausgabeaufschlag beim Fondskauf
  • keine Transaktionskosten

Wer bis zum 31. Juli 2017 mit seinem ebase-Depot zu FondsDISCOUNT.de wechselt, erhält zudem eine Barprämie in Höhe von 50 Euro!

Jetzt Depot wechseln und Prämie erhalten

Bei FondsDISCOUNT.de handelt es sich um einen Service der wallstreet:online Capital AG. Die Wurzeln des Berliner Unternehmens reichen bis ins Jahr 2000 zurück, mit rund 17.000 Kunden und einem verwalteten Vermögen von 750 Millionen Euro zählt FondsDISCOUNT.de mittlerweile zu den führenden Online-Fondsvermittlern. FondsDISCOUNT.de richtet sich ausschließlich an Selbstentscheider, die ihr Vermögen ohne Beratung verwalten und dabei branchenübliche Kosten sparen möchten. Bei Fragen rund um den Service und zur Abwicklung hilft ein kompetentes Support-Team, jeder Kunde erhält einen festen Ansprechpartner.

Update, 29. Juni 2017: Cashboard wird abgwickelt, Anlegergelder im Cashboard-ebase-Depot sind nicht gefährdetNachdem die Cashboard-Kunden zunächst nur aus den Medien von der Insolvenz des Unternehmens erfahren hatten, wurde inzwischen eine kurze Stellungnahme auf www.cashboard.de veröffentlich. Darin heißt es: "Das Wichtigste für Sie, Ihre Kontoguthaben und Anlagen sind von der Geschäftsaufgabe nicht betroffen. Jeder Kunde von Cashboard verfügt über ein persönliches Bankkonto und Depot bei einer unserer deutschen Partnerbanken, insbesondere der ebase. Diese werden getrennt vom Vermögen des Unternehmens Cashboard geführt und unterliegen Sichteinlagen der gesetzlichen Einlagensicherung bzw. sind Anlagen wie Fonds und ETFs auf dem Depot geschützt. Sofern Anlagen bei externen Anlagepartnern über Cashboard abgeschlossen wurden, liegen diese bei dem jeweiligen Partner und sind gemäß den Sicherungsmaßnahmen der Partner geschützt." Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Prof. Dr. Martini von der Kanzlei Leonhardt Rattunde Berlin bestellt.
12.06.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Cashboard-Insolvenz - Jetzt ebase-Depot umstellen und 50 Euro Prämie erhalten


Mehr aus dem Bereich Konten & Depots

Kennzeichnung von Wertpapiergeschäften ab 2018 Kennzeichnung von Wertpapiergeschäften ab 2018 - Stiftungen brauchen ab Januar eine LEI-Nummer Ab 2018 müssen alle Unternehmen, die Wertpapiergeschäfte wie Fonds- oder Derivatekäufe abwickeln, eine LEI-Nummer angeben, sonst droht eine Sperre der Transaktionen. Dies gilt u.a. auch für mehr...

Depotbank mit neuen Konditionen Depotbank mit neuen Konditionen - FondsDISCOUNT.de übernimmt Gebühren für ebase-Kunden ab 25.000 Euro Mehrere Depotbanken haben kürzlich die Gebühren angepasst – so auch ebase. FondsDISCOUNT.de-Kunden mit einem Depotwert ab 25.000 Euro profitieren weiterhin von den günstigen Konditionen. mehr...

Jetzt noch günstiger Jetzt noch günstiger - FFB-Depot ab sofort ohne Transaktionskosten Ab sofort entfallen die Transaktionskosten für den Kauf bzw. Verkauf von Fonds bei der FFB – FondsDISCOUNT.de übernimmt die Gebühren in vollem Umfang. Damit wird das FFB-Depot über mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media