„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Neuer Impfstoff Körpereigene Heilung von Krebs dank Biotech?

Neuer Impfstoff Foto: © / Dmytro Sukharevskyy / fotoliaDie Injektion von Nanopartikeln stärkt die Abwehrkräfte.

Ein neuer Impfstoff gegen Krebs gibt neue Hoffnung. Mithilfe von Biotechnologie werden die körpereigenen Abwehrkräfte im Kampf gegen Krebszellen gestärkt. Die Entwicklung birgt Potenzial – auch für Privatanleger, die in Biotech-Fonds investieren.


Dank Biotechnologie hat die Entwicklung neuer Therapien gegen Krebs in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Forscher der Johannes Gutenberg-Universität (TRON) und des deutschen Unternehmens BioNTech arbeiten an einem neuen Impfstoff. Sie injizieren den Patienten mikroskopisch kleine Nanopartikel, die die körpereigenen Abwehrkräfte stärken sollen. Die Nanopartikel transportieren nämlich den Impfstoff zielgenau in die relevanten Zellen des Immunsystems, schreibt das Wissenschaftsmagazin Nature. Das deutsche Krebsforschungszentrum betrachtet die Ergebnisse aus Mainz als „enorm interessant“, berichtet die Huffington Post. Denn anhand des Impfstoffes werden die sogenannten T-Zellen gestärkt, die für die Bekämpfung der Krebszellen verantwortlich sind.

In einem anderen Ansatz von Wissenschaftlern des Cancer Research UK werden die Immunzellen dem Körper zunächst entnommen, dann gentechnisch verändert und vermehrt. Anschließend werden die gezüchteten Abwehrzellen wieder injiziert. Sie sollen den Tumor dann gezielt angreifen, noch bevor es zu den gefährlichen Mutationen kommen kann, berichtet das Magazin Science. Mit der Methode sollen künftig alle Krebsarten behandelbar werden.

Die Entschlüsselung des menschlichen Genoms im Jahr 2003 löste eine Entwicklungswelle aus, die in erstaunlichen Fortschritten mündete, z.B. im Feld der Gen-Sequenzierung. Forschern ist es gelungen, HIV-infizierte Zellen präzise zu entfernen. Auch die Kosten für die Diagnostik sinken, präzise Gentests sind in nur wenigen Tagen für etwa 1.000 US-Dollar möglich, schreibt Dr. Christian Lach, seit 2014 Lead Portfolio Manager des BB Adamant Biotech Fonds vom Schweizer Unternehmen Bellevue Asset Management in seiner aktuellen Marktanalyse. Er erwähnt insbesondere das Diagnostikunternehmen Illumina, das mit seiner „liquid biopsy“ derzeit die klinische Diagnostik verändert.

Fortschrittliche Diagnostik ermöglicht neue Therapien
Die Therapien gegen bislang unheilbare Krankheiten werden besser, weil auch die Diagnostik Fortschritte macht. Die Idee von Illumina ist, „anstatt wie früher Gewebeproben zur Diagnose zu verwenden, nun in Körperflüssigkeiten wie Blut oder Speichel sämtliche Informationen nachzuweisen“, so der Biotech-Experte. Wenn genetische „Fehler“ - zum Beispiel bei Erbkrankheiten - frühzeitig erkannt werden, können Therapien rechtzeitig ansetzen. Die Unternehmen Bayer, Novo Nordisk und Biogen arbeiten an der Bekämpfung der Hämophilie (Bluterkrankheit). Weitere Interessante Unternehmen, die bei „Baustoffwechsel-Mangelkrankheiten“ Fortschritte erzielen, sind Bluebird, Biomarin und Genzyme.

Die Entwicklungen im Bereich der Immunonkologie sind so zahlreich, dass das Feld „förmlich explodiert“, berschreibt Dr. Lach den Markt. Aufgrund der großen Anzahl der relevanten Biotech-Unternehmen und den rasend schnellen Entwicklungen sollten Investoren auf eine ausreichende Diversifizierung setzen. Die Risiken sind durchaus existent, denn selbst in der letzten Phase III der klinischen Tests ist nur jedes zweite Medikament erfolgreich.

Der Aktienfonds BB Adamant Biotech (ISIN: LU0415392322) aus dem Hause Bellevue gehört zu den beliebtesten Biotech-Fonds der FondsDISCOUNT.de-Kunden. Der Fonds investiert breit gestreut in Aktien von Biotech-Unternehmen. Der Fokus liegt auf Unternehmen mit einer mittelgroßen bis großen Kapitalisierung, die bereits über ein reiferes Produktportfolio verfügen. Die Titelauswahl erfolgt erst nach einer fundamentalen Unternehmensanalyse.

Nicht nur mit der Performance des Fonds (siehe Chartbild) kann Bellevue überzeugen. Die Schweizer gaben am Montag bekannt, dass die Übernahme von StarCapital erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Gruppe verstärkt damit ihre Präsenz in Deutschland und verwaltet nun insgesamt etwa 7,8 Milliarden Schweizer Franken (ca. 7,1 Milliarden Euro).
08.06.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Bellevue Funds (Lux) - BB Adamant Biotech B EUR von MDO Management Company S.A.
Bellevue Funds (Lux) - BB Adamant Biotech B CHF von MDO Management Company S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Neuer Impfstoff - Körpereigene Heilung von Krebs dank Biotech?

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

KBC-Fonds KBC-Fonds - Freier Fondsvertrieb wird zum 1. Januar 2017 eingestellt Anleger sollten nach Alternativen Ausschau halten: Der Assetmanager KBC will seine Fonds künftig ausschließlich über die die hauseigene KBC-Bank verkaufen. Die Fonds werden in Deutschland, mehr...

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media