Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwert-Ticker Kurzmeldungen im Überblick

Kurzmeldungen im Überblick Foto: © / sebra / FotoliaWas gibt es Neues im Sachwertebereich?

Solvium und Buss Capital legen neue Direktinvestments vor und auch im Immobilienbereich nutzen die Anbieter Ankaufgelegenheiten zum Ausbau ihrer Portfolios – hier sind die aktuellen Kurzmeldungen aus der Sachwertbranche.


Habona 05: Deutsche Einzelhandels-Immobilien
Das Portfolio des Habona Einzelhandelsfonds 05 wächst stetig um zwei Ankäufe auf nun 20 Einzelhandelsimmobilien. Ein EDEKA-Fachmarktzentrum in Duisburg (NRW) sowie der NETTO-Discounter in Stadtilm (Thüringen) kommen mit einer Mietfläche von über 3.500 qm hinzu, teilt die Gesellschaft mit und vergrößern mit einem Investitionsvolumen von über acht Millionen Euro das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf über 80 Millionen Euro. Die beiden Neubauten sind für 15 Jahre an einen bonitätsstarken Ankermieter aus dem Lebensmitteleinzelhandel vermietet. Weitere Zukäufe sind geplant.

Solvium: Neues Wechselkoffer-Angebot gestartet
Mit dem Direktinvestment Solvium Wechselkoffer Euro Select 3 und 4 erwerben Anleger bereits vermietete Wechselkoffer mit Eigentumszertifikat. Vorgesehen ist eine Mietdauer von fünf Jahren, die Mietzahlungen sowie Verkaufs- und Rückkaufspreis sind vertraglich fixiert. Das Angebot ist in zwei Varianten erhältlich: Weitere Informationen und Verkaufsunterlagen

Buss Capital: Container-Direktinvestment
Neues gibt es auch vom Hamburger Container-Spezialisten Buss Capital: Zum Kauf angeboten werden sowohl Tankcontainer als auch Standardcontainer, wie bei Buss üblich jeweils in einer Euro- und einer US-Dollar-Variante. Die Mietdauer bei allen vier Angeboten, die unter dem Namen „Buss Container Direkt 2017“ vertrieben werden, beträgt zwei Jahre.

CH2: Partnergesellschaft erwirbt weitere Container-Portfolios
Die Aves One AG, ein strategischer Partner des Container-Direktinvestmentanbieters CH2, meldet den Erwerb eines Portfolios von fabrikneuen Containern mit einem Volumen von rund sechs Millionen US-Dollar mit fünfjährigen Mietverträgen sowie den Ankauf von gebrauchten Containern im Wert von rund vier Millionen US-Dollar., die derzeit zu 90 Prozent mit unterschiedlichen Restlaufzeiten vermietet sind. In 2016 konnte die Gesellschaft ihr Assetvolumen auf jetzt 445 Millionen Euro nahezu verdoppeln. Aktuell in Platzierung ist das CH2-Angebot Nor. 184/185 mit drei bzw. fünf Jahren Laufzeit.

publity: Einkaufstour fortgesetzt
Die Immobilienprofis der Leipziger publity AG vermelden gleich zwei neue Objektankäufe. Zum einen wurde ein moderner Büropark in Langen (Rhein-Main-Gebiet) erworben. Hauptmieter ist das Unternehmen Henry Schein, ein internationaler Produktanbieter und Dienstleister im Medizinbereich. Darüber hinaus sind auch die Deutsche Flugsicherung, die Commerzbank sowie Panasonic Mieter im Objekt. Kurz darauf wurde der Ankauf eines Büro- und Produktionsgebäudes in Paderborn bekannt gegeben. Das inzwischen 589. von publity akquirierte Objekt wurde in den 1970er Jahren von dem deutschen Computerpionier und Unternehmer Heinz Nixdorf errichtet. Zu den Mietern der fortlaufend modernisierten Immobilie zählen unter anderem Wincor Nixdorf, Siemens, Degussa sowie die AOK. Aktuell erhalten Anleger mit dem Beteiligungsangebot Performance Fonds Nr. 8 die Möglichkeit, von der Immobilienkompetenz der publity AG zu profitieren. Prognostiziert werden Gesamtausschüttungen in Höhe von 152,37 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von fünf Jahren. Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro.

Patrizia: Objektankauf in Mülheim an der Ruhr für neuen Publikumsfonds
Auch die Investment-Managerin Patrizia Immobilien AG meldet neue Objektankäufe. Beim kürzlich erworbenen Quartier in Mülheim an der Ruhr handelt es sich um eine Immobilien mit einem breiten Nutzungsmix aus Büros, Arztpraxen, Pflege, Einzelhandel, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen in zentraler Lage. Das Gebäude ist in rund 20 Mieteinheiten aufgeteilt, im Schnitt weisen die Mietverträge Laufzeiten von 15 Jahren auf. Das Objekt soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 in einen neuen Publikumsfonds eingebracht werden. Aktuell in Platzierung befinden sich die Immobilien-AIF Patrizia Grundinvest – München Leopoldstraße, Patrizia Grundinvest – Kopenhagen Südhafen sowie Patrizia Grundinvest – Den Haag Wohnen.

HTB: Vorgängerfonds zu rund 50 Prozent investiert
Ebenfalls voran geht es beim Ende 2016 platzierten HTB 7. Immobilien Portfolio. Wie die HTB-Gruppe mitteilt, konnte das geplante Zielvolumen von 15 Millionen Euro mit einem Gesamtvolumen von über 21,7 Millionen Euro deutlich übertroffen werden. Parallel zur Kapitaleinwerbung begann der Aufbau eines diversifizierten Portfolios: Mit 10,4 Millionen Euro seien bereits rund 50 Prozent des eingeworbenen Kapitals investiert. Aktuell beinhaltet das Portfolio 36 Zielfonds mit 50 Objekten. Ende April dieses Jahres startete mit dem HTB 8. Immobilien Portfolio dann der Nachfolger in die Platzierungsphase. Prognostiziert werden Gesamtausschüttungen in Höhe von 167 Prozent bei einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren. Anleger können sich ab 5.000 Euro an dem Zweitmarktfonds beteiligen.
11.05.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verkaufsprospekten.

  • Bei den vorgenannten Finanzprodukten handelt sich um Alternative Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz bzw. Vermögensanlagen nach dem VermAnlG, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die Finanzprodukte sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für diese Finanzprodukte kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Finanzprodukte sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwert-Ticker - Kurzmeldungen im Überblick


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Leonidas Wasserfonds Leonidas Wasserfonds - Anleger brauchen Geduld Ausbleibende Ausschüttungen, die Diskussion um den Verkauf der Anlagen – beim Leonidas Wasserfonds will es einfach nicht richtig rund laufen. Wir haben beim Emissionshaus nachgefragt, woran es mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neue Beteiligungsmöglichkeiten für Immobilien-Investoren Zwei neue Immobilienbeteiligungen sind in den vergangenen Tagen in die Platzierung gestartet und auch in der einst so beliebten Anlageklasse Container tut sich wieder etwas. Die Sachwert-News im mehr...

Sachwertbeteiligungen Sachwertbeteiligungen - Kleinvolumige Fonds bestimmen das Angebot Die Ratingagentur Scope hat das erste Quartal 2017 ausgewertet. Demnach fehlt der Beteiligungsbranche weiterhin der rechte Schwung. Die Fonds, die in Platzierung starteten, weisen zudem ein vergleichsweise mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media