Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Fondssparen Läuft alles nach (Spar-)Plan

Für Kleinanleger lohnt sich ein Fondssparplan. Foto: © / Alexander Limbach / FotoliaEin langfristiger Fondssparplan macht sich bezahlt

Wenn man Erspartes auf der Bank lässt, ist das Geld gut angelegt. Diese Weisheit galt über Jahre als unangefochten. Trotz der Niedrigzinsphase setzt noch immer ein Großteil der Bevölkerung auf dieses Anlagesystem. Eigentlich schade um das Geld.


Sparen trotz Niedrigzins?

Sparen ist eine lobenswerte Sache: Sparen für den Urlaub, für das neue Auto, für die Zukunft, die Kinder oder die kommende Zeit im Ruhestand. Da heißt es oft, Disziplin zeigen und Einschränkungen in Kauf nehmen. Wenn sich die Sparsamkeit am Ende lohnt, kann man gelassen und mit ruhigem Gewissen den Betrag monatlich aufwenden. Doch bei Sparbuch, Tagesgeld & Co. herrscht schon längere Zeit Niedrigzinsklima. Wer sein Kapital in festverzinsliche Geldanlagen investiert, muss zwar keine Angst vor Verlusten haben. Doch wenn die Zinsen nicht einmal die Inflation ausgleichen – was momentan der Fall ist – verlieren Anleger sogar Vermögen.

Fondssparen – eine clevere Alternative

Ich mach' da jetzt was mit Aktien – unter diesem Motto kehrten viele Anleger in der Vergangenheit dem Sparbuch den Rücken und versuchen seither, in Aktien zu investieren. Der Aktienmarkt kann einiges möglich machen und lockt mit hohen Renditen. Doch die Anlage in Direktaktien birgt Risiken. Die hohe Kunst besteht darin, den richtigen Moment für den Kauf und den Verkauf zu erkennen. Aufgrund eines komplexen Systems an der Börse ist dies für private Anleger aber schwierig bis unmöglich. So lassen sie sich oft von Stimmungen leiten, werden ungeduldig und treffen nachteilige Entscheidungen. Viel besser ist es, sich nicht ständig den unterschiedlichen Marktzyklen zu unterwerfen und davon beeinflussen zu lassen. Nachdem man sich für einen Fonds entschieden hat, koordiniert der Fondsmanager die Streuung des Kapitals – je nach Strategie – in verschiedene Unternehmen, Branchen und Länder. Gegenüber Einzelinvestments ist das Risiko dadurch stark abgemildert. Gerade für Kleinanleger kann ein Sparplan sehr sinnvoll sein. Ist es beim einmaligen Kauf von Fondsanteilen nicht unwichtig, sich über den Einstiegszeitpunkt im Klaren zu sein, spielt dies beim Sparplan keine Rolle. Für den Erwerb und die Aufbewahrung der Fondsanteile wird lediglich ein Depot benötigt. Einer der größten Vorteile des Fondssparens ist die in der Regel gebotene hohe Flexibilität. Anleger können den monatlichen Anlagebetrag (Einstieg ist in der Regel mit einem Beitrag ab 25 € möglich) oftmals entsprechend der aktuellen finanziellen Situation erhöhen oder verringern.

Mit Fondssparen setzt man nicht auf kurz­zeitige Erfolge, sondern auf lang­fristig steigende Aktienmärkte. Dass sich ein langer Atem lohnt, zeigt das vom Fondsverband BVI errechnete Beispiel: Ein Anleger, der monatlich 100 Euro anspart, hat nach 20 Jahren 24.000 Euro zurückgelegt. Hätte dieser Anleger die letzten 20 Jahre in Aktienfonds auf dem deutschen Markt investiert, würde er zum Juni 2018 im Mittel ein Vermögen von 44.871 Euro verbuchen können (jährliche Rendite 5,9 Prozent). Im Vergleich dazu käme der Anleger bei einem Tagesgeldkonto (Verzinsung 0,5 Prozent) im selben Zeitraum auf eine Summe von 25.240 Euro.

Die beliebtesten Sparplan-Fonds bei FondsDISCOUNT.de:

Fazit: In Zeiten von Niedrigzins wird mit dem klassischen Sparbuch kein Vermögen gebildet. Vor allem bei längerer Laufzeit bietet ein Fondssparplan beste Aussichten auf gute Rendite. Wenn man seine Fonds über FondsDISCOUNT.de kauft, entfallen auch hier die Ausgabeaufschläge.

12.09.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Fondssparen - Läuft alles nach (Spar-)Plan

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Hedgefonds Hedgefonds - Flexibilität und Regulierung: Hedgefonds als alternatives Anlageprodukt Zur Jahrtausendwende gehörten Hedgefonds zu den am stärksten wachsenden Anlageprodukten. Doch in den Jahren der Finanzkrise war der Ruf umstritten. Wie funktionieren Hedgefonds mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Candriam schließt Kohle- und Tabak-Investments aus Die Fondsgesellschaft Candriam verschärft ihren Nachhaltigkeits-Ansatz: Bis zum Jahresende sollen Kohleenergie und Tabakindustrie aus den Portfolios verschwinden. Auch chemische und biologischen Waffen mehr...

Fondsmanager Fondsmanager - Edouard Carmignac gibt Management des ‚Investissement‘ ab Der CIO, Gründer und Namensgeber des französischen Fondshauses Carmignac gibt das Management des Milliarden-Fonds „Investissement“ an David Older ab. Dieser wird auch eine mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media