„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Interview mit Beate Sander Mit Nebenwerten auf den Börsenolymp

Interview mit Beate Sander						Foto: © Fexel / fotoliaMytikas - Höchster Gipfel des Olympia-Gebirges in Griechenland.

Die Performance von kleinen Nebenwerten übertrifft regelmäßig die der großen DAX-Titel. Im Interview stellt Buch-Autorin und Nebenwerte-Expertin Beate Sander die stärksten Aktien und Fonds im SDAX-, MDAX- und TecDAX-Universum vor.


FondsDISCOUNT.de: In Ihrem Buch „Mit Nebenwerten zum Börsenolymp“ listen Sie zahlreiche Nebenwerte auf. Welches sind die größten Sieger, die Sie gern her-ausstellen möchten?

Beate Sander: Zu den erfolgreichsten deutschen Aktien aus DAX, MDAX, TecDAX und SDAX zählen seit Jahresbeginn 2016, Zeitpunkt 27. September:

DAX: Adidas: +69 %, RWE: +24 %, Vonovia: +21 % und Henkel: +17 %.

MDAX: Covestro: +48 %, Hochtief: +47 %, Stada: +33 % und die GEA Group: +32 %. Vor der MIDEA-Übernahme, China, führte die Robotik-Firma KUKA die Siegerliste 2016 an.

TecDAX: SLM Solutions wegen Übernahmeangebot: +125 %, Aufsteiger S&T aus Österreich mit +69 %, Software AG: +41 % und Aixtron: +33 %.

SDAX: Grammer: +90 %, CeWe Stiftung: +50 %, Wincor Nixdorf: 43 % und ADO Properties: +41 %.

Außer SLM Solutions und S&T befinden sich diese Titel auch in meinem Langzeitdepot. Suche ich die 1.000-Prozent-Sieger bei den Nebenwerten, sind es in meinem steuerfreien Altbestand, gültig bei Anlage bis Jahresende 2008: Eurofins aus Frankreich, Fuchs Petrolub, Dürr, Nemetschek, Rational und Sartorius.

Gibt es auch aktive Nebenwertefonds, die Sie Privatanlegern empfehlen würden – und wenn ja, welche?
Meine aktuelle Perlensuche nach erfolgreichen Fondsmanagern, die mit ihrem kreativen, strategisch die Marktentwicklung abdeckenden aktiven Management den Index nachbilden, hat sich gelohnt. Es gibt Fondsmanager auch im Nebenwertebereich, die das jeweilige Börsenbarometer deutlich schlagen. Entweder treffen sie ihre Auswahl nach Qualität und Zukunftsfähigkeit oder sie mischen MDAX, TecDAX, SDAX. Möglicherweise fügen sie noch ein paar kleinere Werte bei – z. B. Software, Immobilien, Konsum, Biotech, Maschinenbau, Internet. Im Februar erscheint mein neues Buch: „Wie finde ich die besten Investmentfonds?“ Da gibt es auch Musterdepots und ein Baukasten-Aufbaumodell für Aktienfonds.

Die folgende Tabelle enthält erfolgreiche Aktienfonds mit Schwergewicht MDAX, öfters mit Beimischung TecDAX, SDAX und ganz kleiner Werte.

Aktienfonds-Auswahl, deutsche Nebenwerte
Name, Fonds-GesellschaftWKNKurs 29.09.16Hoch/Tief 1 JahrEntwicklung 1, 3, 5, 10 Jahre
CS IF11 SmMid Cap DE Eq B9738822.095,0 €2.197/1.760 €+5/+28/+134/+114 %
Umfang 262 Mio. €, Alter 22 Jahre, ohne Ausgabeaufschlag über FondsDISCOUNT.de, Gebühr 1,92 %, ausschüttend, Währung €. Die größten Positionen belegt der MDAX mit Airbus, GEA, Dt. Wohnen. Im TecDAX sind MorphoSys und Wirecard dabei, im SDAX GrenkeLeasing.

Name, Fonds-GesellschaftWKNKurs 29.09.16Hoch/Tief 1 JahrEntwicklung 1, 3, 5, 10 Jahre
DWS German Small/Mid Cap515240126,25 €129,6/103,2 €+7/+48/+161/+110 %
Umfang 186 Mio. €, Alter 11 Jahre, ohne Ausgabeaufschlag über FondsDISCOUNT.de, Gebühr 1,40 %, ausschüttend, Währung €. Die meisten Aktien stammen aus dem MDAX mit Airbus, Steinhoff, Symrise, Evonik, LEG Immobilien. Im TecDAX hat United Internet Anteile von 4 %.

Name, Fonds-GesellschaftWKNKurs 29.09.16Hoch/Tief 1 JahrEntwicklung 1, 3, 5, 10 Jahre
FPM Fds Stockpicker German CA0DN1Q280,00 €292,7/238,6 €+9/+31/+113/+105 %
Umfang 51 Mio. €, Alter 12 Jahre, ohne Ausgabeaufschlag über FondsDISCOUNT.de, Jahresgebühr 0,00 %, ausschüt-tend, Währung €. Hier dominiert der SDAX mit Klöckner, Gram-mer, Sixt und SAF Holland. Aber auch MDAX mit einigen Titeln und TecDAX sind hier vertreten.

Name, Fonds-GesellschaftWKNKurs 29.09.16Hoch/Tief 1 JahrEntwicklung 1, 3, 5, 10 Jahre
MainFirst Germany AA0RAJN168,40 €178,5/137,8 €+13/+79/+183/+246 %
Umfang 203 Mio. €, Alter 8 Jahre, ohne Ausgabeaufschlag über FondsDISCOUNT.de, Verwaltungsgebühr 1,50 €, thesaurierend, Währung €. Neben Aktien aus MDAX und SDAX werden hier etliche kleine Werte berücksichtigt wie Atoss, Cenit, Leifheit, All for One Steeb.

Worauf sollte man bei Investments in Nebenwerte besonders achten bezüglich Anlagestrategie, Zeithorizont und Risiko?
Meine Anlegertipps gelten grundsätzlich, eigentlich einerlei, ob Sie das „Heimatliebedepot DAX“ pflegen, in deutsche Nebenwerte investieren, ausländische Aktien bevorzugen, sich auf Themen und Branchen konzentrieren bzw. im Aktienfondssektor aktiv sind.
  • Es gilt der Grundsatz: Je höher der Renditeanspruch, umso größer muss auch die Risikobereitschaft sein. Das Risiko ist beim MDAX und SDAX nicht höher als beim Leitindex DAX. Etwas anders sieht es beim TecDAX aus. Hier gibt es Aktien, die in einem Jahrzehnt um über 1.000 Prozent zulegten. Aber auch das Risiko ist etwas größer.
  • Wichtig sind auch die fundamentalen Kennzahlen wie KGV, Ergebnisentwicklung im Mehrjahresvergleich, 52-Wochen-Hoch/Tief, Eigenkapitalausstattung, Marktkapitalisierung, Blick auf Substanzkraft und Nachhaltigkeit. Die Charttechnik ermöglicht den schnellen eindrucksvollen Überblick über beliebige Zeiträume meist von einem Tag bis zu zehn Jahren.
  • Von Bedeutung ist gerade heute in den Zeiten der Null-Zinspolitik eine hohe Dividenden-rendite, worauf nur bei Hightech-, Internet- und Biotechaktien verzichtet werden kann.
  • Kein schnelles Rein und Raus, sondern möglichst langfristiger Anlagezeitraum. Wer bislang Aktien breit gestreut über einen Zeitraum von 14 Jahren angelegt hat, erzielte bislang immer Gewinne – je nach Strategie, Können, Glück und Zufall im Schnitt zwischen 5 Prozent und 15 Prozent pro Jahr.
  • Darüber hinaus gilt meine einprägsame Grundregeln: „Breit gestreut – nie bereut!“ – „Meide die gefährlichen Vier: Euphorie, Panik, Angst und Gier!“

Lesen Sie in Teil 2:
Nebenwerte sind wie „manövrierfähige Schnellboote“

Über die Autorin:
Beate Sander ist durch ihre langjährige Erfahrung im deutschsprachigen Raum als Kommentatorin, Moderatorin und Interviewpartnerin gefragt. Ihr Buch "Mit Nebenwerten zum Börsenolymp" erscheint im FinanzBuchVerlag" und kann über diesen Link erworben werden.
30.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

CS (Lux) Small and Mid Cap Germany Equity Fund B EUR von Credit Suisse Fund Management S.A.
FPM Funds Stockpicker Germany Small/Mid Cap C von Universal-Investment-Luxembourg S.A.
DWS German Small/Mid Cap von Deutsche Asset Management Investment GmbH
FT UnternehmerWerte (PT) von FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbH
MainFirst Germany Fund A von MainFirst SICAV
PrivatFonds: Kontrolliert von Union Investment Privatfonds GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Interview mit Beate Sander - Mit Nebenwerten auf den Börsenolymp

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Finanz-Union Fonds Finanz-Union Fonds - „Wir nehmen das Wort ‚Mischen‘ sehr ernst“ Der Finanz-Union Fonds – Multi Asset Fonds ist ein Geheimtipp. Er mischt nicht nur Assets, Regionen und Branchen im Portfolio. Auch die Anlagestile wechseln regelmäßig. Denn laut mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media