Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Frankfurter Stiftungsfonds Neue Anlagemöglichkeit für Stiftungen und Privatanleger

Frank Fischer Foto: © / Frank Fischer, Shareholder Value Management AG

Es ist ein konservativeres Pendant zum beliebten Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen erhältlich: Der neue Fonds verfolgt ebenfalls eine Value-Strategie und zielt neben dem Kapitalschutz auf eine Rendite von fünf bis sieben Prozent ab.


Frank Fischers „Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen“ (ISIN: DE000A0M8HD2) dürfte zahlreichen Anlegern bereits ein Begriff sein. Der Value-Fonds zählt etwa bei den FondsDISCOUNT.de-Kunden seit langem mit zu den beliebtesten Investmentfonds. Im Mai 2016 musste die Shareholder Value Management AG jedoch die Reißleine ziehen: Weil sich das Volumen innerhalb von 15 Monaten auf 1,5 Milliarden Euro fast verdoppelt hatte, drohte die Anlagestrategie mit Fokus auf Nebenwerte zu verwässern. Seither befindet sich der Kundenliebling im Soft-Closing. Über FondsDISCOUNT.de ist der Fonds zwar nach wie vor ohne Ausgabeaufschlag auch für Neukunden erhältlich, dennoch entschloss sich die Gesellschaft jetzt, dem Flaggschiff ein Pendant zur Seite zu stellen.

 Neu: Frankfurter Stiftungsfonds

„Immer mehr Anleger halten sowohl die Aktien- als auch die Rentenmärkte für ambitioniert bewertet und fürchten nicht nur eine Korrektur, sondern auch auf Jahre unterdurchschnittliche Renditen“, erklärt Frank Fischer, CIO des Frankfurter Investment Spezialisten Shareholder Value Management AG. Der Anlageausschuss einer Stiftung müsse sich laufend der Zerreißprobe zwischen dem Erhalt des Stiftungsvermögens und einer gewinnbringenden Kapitalanlage stellen. Dazu komme die Aufgabe, Jahr für Jahr genügend laufende Einnahmen zu erwirtschaften, um den Stiftungszweck zu erfüllen. Und schließlich seien auch nachhaltige und ethische Kriterien zu berücksichtigen.

„Als Antwort auf diese Herausforderung haben wir uns dazu entschieden, unsere vorhandene Expertise in Form von langjähriger bewährter Aktienselektion nach unseren bewährten Value-Kriterien, erfolgreicher Asset Allokation gepaart mit meiner Derivate-Expertise zu einem neuen ‚Gericht‘ zusammen zu stellen“, so Co-CIO Ulf Becker, der bei der Shareholder Value Management AG in erster Linie für den neuen Fonds verantwortlich sein wird. „Diese nahrhafte Mahlzeit soll in Form eines Multi Asset Absolute Return Fonds gereicht werden“. Der neue Frankfurter Stiftungsfonds verfolgt drei gering korrelierten Einzelstrategien, die weitestgehend unabhängig vom Aktienmarkt eine stabile, mittlere einstellige Rendite von fünf bis sieben Prozent p.a. als Alternative zu klassischen Mischfonds und Stiftungsfonds erzielen sollen.

Die Basis des Fonds bildet die erste Säule als marktneutrales Portfolio aus rund 100 Aktien, die etwa 70 Prozent des Volumens darstellen. Die Aktienauswahl erfolgt dabei über die bewährte Value-Stockpicking Expertise der Shareholder Value Management AG und soll ein reines Alpha gegenüber dem Aktienmarkt generieren. Die zweite Säule bilden Volatilitätsstrategien, die auf der jahrelangen Expertise von Ulf Becker beruhen. Die dritte Säule stellen direktionale Makro-Trades und Ideen dar, die durch Marktindikatoren und Sentimentdaten generiert werden. Zusätzlich ist der dritte Teil auch für die Risikosteuerung des gesamten Fonds verantwortlich, etwa im Hinblick auf Kredit- oder Währungsrisiken. Geplant sind vier konstante Ausschüttungen im Jahr.

Für Stiftungen, aber auch für immer mehr Privatanleger interessant ist zudem, dass der Frankfurter Stiftungsfonds dem ethischen Leitfaden der Shareholder Value Management AG folgt und wie der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen die ESG-Research-Expertise von Sustainalytics nutzt.

Ziel des Fonds ist der langfristige Kapitalerhalt und der Zuwachs des Vermögens. „Ob institutionelle Investoren wie Stiftungen, Versorgungskassen und Versicherungen oder Privatanleger – das Ziel ist für alle gleich: auf Dauer kein Geld zu verlieren und darüber hinaus eine mittel- bis langfristig überdurchschnittliche Rendite zu erzielen“, fasst Frank Fischer zusammen.

Für den neuen Frankfurter Stiftungsfonds gibt es eine Anteilsklasse für Privatanleger (ISIN: DE000A2DTMN6) und für institutionelle Anleger (ISIN: DE000A2DTMP1), bei Bedarf wird es auch eine Tranche für Versicherungen (ISIN: DE000A2DTMR7) und eine steuerbefreite Anteilsklasse für Stiftungen (ISIN: DE000A2DTMQ9) geben.

Tipp: Der Fonds ist  über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag erhältlich.

Fonds kaufen


Das Chartbild zeigt die Wertentwicklung des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen in den vergangenen fünf Jahren:

30.08.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T von AXXION S.A.
Frankfurter Stiftungsfonds R von AXXION S.A.
Frankfurter Stiftungsfonds I von AXXION S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Frankfurter Stiftungsfonds - Neue Anlagemöglichkeit für Stiftungen und Privatanleger


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - Soft Closing ab 1. November beendet Wie die Investmentgesellschaft Shareholder Value bekannt gibt, ist ihr beliebter „Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen“ ab dem 1. November 2017 wieder uneingeschränkt verfügbar. mehr...

Achtung vor Swap-Risiken Achtung vor Swap-Risiken - „Spiegel“ empfiehlt Anlegern synthetisch replizierende ETFs Indexfonds halten nicht immer das, was sie auf den ersten Blick versprechen. Manche ETFs müssen die Aktien im Vergleichs-Index gar nicht kaufen. Hier erfahren Sie, welche Risiken sich daraus ergeben und mehr...

NN Global Equity Impact Opportunities NN Global Equity Impact Opportunities - Mit diesem Aktienfonds gelingt Impact Investing Der Global Equity Impact Opportunities von NN Investment Partners investiert ausschließlich in Unternehmen, die sich dazu verpflichten, die Nachhaltigkeits-Ziele der Vereinten Nationen umzusetzen. Wir mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media