„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

JPMorgan Portfolio jetzt mit defensiven Anleihen absichern

JPMorgan Foto: © / Wire_man / fotoliaSicher ist sicher: Asset Manager JPMorgan rettet sich in den Rentenmarkt.

Der Abwärtstrend an den Börsen wird weiter anhalten, glaubt JPMorgan. Defensive Mischfonds kommen deshalb wieder in Mode. Sie bringen zwar wenig Rendite, sichern das Vermögen aber gegen die Schwankungen an den internationalen Handelsplätzen ab.


Die aktuelle Erholung an der Börse sei nicht von Dauer, sagt Marcella Chow, Strategin bei JPMorgan Asset Management und verantwortlich für die Analyse der globalen Märkte. Chow sagte in einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, ihre Kunden seien panisch. Sie rät ihnen, mindestens 70 Prozent ihres Vermögens in Staatsanleihen wie US-Treasuries zu investieren. Bis auf weiteres gelte es, besonders volatile Assets zu vermeiden. Bevor sich die Daten in China nicht verbessern, werde keine Ruhe einkehren, so Chow. Der Ölpreis könne bis auf ein Niveau von 22 Dollar fallen. Die Internationale Energie-Agentur (IEA) glaubt, dass im laufenden Jahr 150 Öl- und Gasunternehmen pleitegehen könnten.

„Ich bin sehr besorgt“, sagt Chow, die für JPMorgan in Hongkong stationiert ist. „Derzeit gibt es sehr viele Unsicherheiten.“ Die Investmentbank ist mit Assets im Wert von 1,7 Billionen US-Dollar einer der größten Vermögensverwalter der Welt. Sogar Gold könne in den nächsten Wochen wieder deutlich an Wert verlieren. Das Edelmetall hat aufgrund der Aktienschwäche im laufenden Jahr bislang 15 Prozent an Wert zugelegt. Doch die Korrelation mit anderen Rohstoffen könne das schnell wieder ändern.

„Zentralbanken haben die Kontrolle verloren“
Chow habe zudem kein Vertrauen mehr in die Zentralbanken. Sie hätten ihr Pulver verschossen und könnten die Märkte nicht mehr beruhigen. Ihre Politik sei derzeit ineffektiv. Für JPMorgan heißt es in diesem Umfeld: Abwarten und schauen, wie sich die Situation entwickelt.

An eine Zinswende in den USA ist nicht mehr zu denken. Mittlerweile wird der Schritt von der Mehrheit der Marktteilnehmer als ein Fehler eingestuft. Weitere Zinsschritte gelten für die erste Jahreshälfte als unwahrscheinlich. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, dass sich sogar der Aktienmarkt mittlerweile von steigenden Zinsen beeindrucken lässt. Auch in diesem Segment sind Absicherungs-Strategien auf dem Vormarsch.

Akademische Studien ergaben in den vergangenen zehn Jahren stets das Gegenteil: Eine Anhebung der Zinsen habe keine Auswirkung auf den Aktienmarkt. Die Credit Suisse liefert in ihrem „Global Investment Returns Yearbook“ jetzt den Gegenbeweis. In der Studie, die über einen Zeitraum von einem Jahrhundert die Renditen von Investments in den USA und Großbritannien vor dem Hintergrund steigender und fallender Zinsen untersucht, wurde die Korrelation von Aktieninvestments und Zinsniveau nachgewiesen.

Defensive Strategien gewinnen am meisten
Die Studie belege außerdem, dass defensive Investmentstrategien im aktuellen Marktumfeld derzeit die beste Performance liefern würden, berichtet die Financial Times. Fünf Sektoren gewinnen, während die Zinsen steigen und verlieren entsprechend, wenn sie fallen. In absteigender Reihenfolge sind das die Industrie-Sektoren der Versorgungsunternehmen, Telekommunikation, Energie, Gesundheit und Geschäftsausstattung. All diese Sektoren entwickeln sich weitestgehend unabhängig vom Konjunkturzyklus. Mit Ausnahme vom Energiesektor, der durch den niedrigen Ölpreis stark gelitten hat, sind Investments in vier dieser fünf Sektoren derzeit als defensive Strategie gegen die Turbulenzen an der Börse geeignet.

In der unten aufgeführten Tabelle finden Sie die beliebtesten defensiven Mischfonds mit der besten Fünf-Jahres-Performance, mit einem Schwerpunkt auf Anleihen in Europa oder global.

NameWKNSchwerpunktPerformance, 1 JahrPerformance, 3 JahrePerformance, 5 JahreVolatilität, 2 JahreVolatilität, 5 Jahre
Kapital Plus A €847625 Mischfonds primär Anleihen / Europa-0,11 %22,96 %51,47 %6,78 %5,69 %
Invesco Pan Europ High Income A QDA0J20E Mischfonds primär Anleihen / Europa-3,31 %19,05 %45,17 %6,24 %9,33 %
MEAG EuroErtrag978273 Mischfonds primär Anleihen / Europa-3,50 %10,66 %43,20 %6,75 %7,16 %
M&G Optimal Income $ A-HA1C4V0 Mischfonds primär Anleihen / Welt-0,19 %34,98 %63,95 %9,48 %8,76 %
Julius Baer Strategy Income (USD) A250820 Mischfonds primär Anleihen / Welt-0,49 %27,49 %38,10 %9,64 %8,12 %
UBS (Lux) Strategy Fund - Yield (USD) A971992 Mischfonds primär Anleihen / Welt-0,57 %30,23 %36,93 %10,58 %8,79 %
Quelle: FondsDISCOUNT.de (Edisoft, Stand: 17.02.2016)
17.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » JPMorgan - Portfolio jetzt mit defensiven Anleihen absichern

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Aktion bis 31. März 2017 verlängert Aktion bis 31. März 2017 verlängert - Sichern Sie sich bis zu 150 Euro Prämie Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unsere Prämienaktion bis Ende März verlängert. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Kauf des beliebten Mischfonds Kapital Plus, einem echten mehr...

Anlagestrategie Anlagestrategie - Crash-Potenzial erhöht Nachfrage nach Total Return Fonds Total Return Strategien konnten Anleger im vergangenen Jahr nicht überzeugen. Doch die hohen Börsenstände machen die Renditebringer abseits der Märkte wieder attraktiv. Erlebt die mehr...

Finanzwissen Finanzwissen - Fragen rund ums Fondssparen Zwar sind Investmentfonds zunehmend als Anlagealternative gefragt, dennoch treten im Zusammenhang mit der Fondsanlage immer wieder Fragen auf. Wir erklären kurz und verständlich, worauf Sparer achten mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media