„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Goldfonds Preis-Rücksetzer jetzt für den Einstieg nutzen

Gold-Nuggets liegen auf einer Waage aus Messing. Foto: © BillionPhotos.com / fotoliaEs gibt mehrere gewichtige Gründe für einen Einstieg in den Goldmarkt.

Seit der Kurskorrektur werden Gold-Investitionen in Form von offenen Fonds wieder attraktiv. Der Baker Steel Precious Metals Fund sticht dabei hervor: Er überzeugt seit acht Jahren mit einer starken Performance und niedrigen Drawdowns.


Der aktuelle Rücksetzer beim Goldpreis versüßt Investoren den Einstieg, die sich bislang noch nicht für ein Edelmetall-Investment entschieden haben. Denn Gold gilt als wichtige Absicherung gegen Schwankungen – zum Beispiel bei politischen Unsicherheiten wie nach der Wahl in den USA – und trägt zur Diversifikation von Aktien- und Renteninvestments bei.

Mit einem offenen Investmentfonds können Investoren breit gestreut an der Wertsteigerung von Gold teilhaben. Die Angebote sind zahlreich, für jeden Anleger gibt es den passenden Fonds. Zum Beispiel mit dem FondsDISCOUNT.de-Topseller aus dem Hause BlackRock (BGF World Gold Fund, ISIN: LU0055631609), der in Gold-Aktien investiert. Wer lieber auf Zertifikate setzen möchte, fühlt sich beim Hansagold Fonds (ISIN: DE000A0RHG75) vermutlich besser aufgehoben. Der Julius Baer (Physical Gold Fund, ISIN: CH0044781174) wiederum legt das Geld der Anleger in ungeprägte Goldbarren an.

Neben Investitionen in physisches Gold gibt es aber auch die Möglichkeit, in Goldminen-Aktien zu investieren. Sie haben Anlegern in der ersten Jahreshälfte hohe Gewinne beschert, da man mit einem kleinen Hebel am steigenden Preis partizipiert. Doch Vorsicht: Der Hebel wirkt in beide Richtungen. Goldminen-Aktien verlieren in fallenden Märkten auch stärker als das gelbe Edelmetall. Aktive Fonds haben die Möglichkeit, solche Schwankungen aufzufangen und sind auf mehrere Gold-Unternehmen diversifiziert.

Das zeigt sich vor allem am Beispiel des Baker Steel Precious Metals Funds (ISIN: LU0357130854). Seit seiner Auflage im Jahr 2008 hat der Fonds den Euromoney Global Gold Index nicht nur kontinuierlich geschlagen, sondern vor allem in den Hausse-Phasen des gelben Edelmetalls bis 2011 und dann wieder ab 2016 eindrucksvoll Alpha erzielt (siehe Grafik).


Das Unternehmen
Im Februar 2015 ging der Fonds vom ehemaligen Anlageverwalter 1832 Asset Management auf das Unternehmen Baker Steel über und seit diesem Jahr ist der Precious Metals Fund auch für Privatanleger in mehreren Tranchen erhältlich (A USD, A2 EUR). Aber wer steckt dahinter?

Das Unternehmen Baker Steel Capital Managers besitzt umfassende Erfahrung mit der Verwaltung von Fonds, die in Rohstoffe, Gold und Edelmetalle investieren und wurde im Jahre 2001 von den geschäftsführenden Gesellschaftern David Baker und Trevor Steel gegründet. Zwei Jahre später trat James Withall als Managing Partner in das Unternehmen ein. Das Team verfügt über einen ausgeprägten fachlichen Hintergrund in den Bereichen Geowissenschaften, Bergbau, Geologie und Maschinenbau und führt den Erfolg des Fonds auf diese umfassende Expertise zurück.

„Nach den schnellen Gewinnen in der ersten Jahreshälfte fand in den Sommermonaten eine gesunde Konsolidierungsphase für Gold statt“, schreibt die Kapitalanlagegesellschaft in einem Markt-Update zum dritten Quartal. Das Edelmetall legte seit Jahresbeginn um mehr als 20 Prozent zu und die Wahrscheinlichkeit sei gering, dass die Tiefstände von 2015 erneut getestet werden.

Auch das Risikomanagement des Fonds kann sich sehen lassen. Im schwierigen dritten Quartal legte der Baker Steel Precious Metals Fund um 4,5 Prozent zu und ließ die Benchmark (-4,6 %) deutlich hinter sich. Gold als Rohstoff gab im dritten Quartal um 1 Prozent nach. „Es ist uns klar, dass wir keine Renditen erzielen, wenn wir unnötige zusätzliche Risiken eingehen, wozu manche Anlageverwalter versucht sein könnten, sondern wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, Unternehmen mit erstklassigen Anlagewerten und Geschäftsführungen mit Schwerpunkt auf Renditen für die Aktionäre zu finden“, kommentiert Baker Steel.

Aktives Management macht sich also bezahlt: In schwierigen Phasen können die Fondsmanager gegensteuern, deswegen sind aktive Fonds ähnlichen Indexprodukten in dem Segment deutlich überlegen. Der Baker Steel Precious Metals Fund profitiert nicht nur von der Wertsteigerung des Goldes, sondern kann auch während fallenden Preisen im Wert steigen.

Tipp: Über FondsDISCOUNT.de erhalten Sie den Baker Steel Precious Metals Fund ohne Ausgabeaufschlag.
15.11.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

BlackRock Global Funds - World Gold Fund A2 USD von BlackRock (Luxembourg) S.A.
Julius Baer Physical Gold Fund (EUR) A von GAM Investment Management (Switzerland) AG
HANSAgold EUR-Klasse von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH
Bakersteel Global Funds SICAV - Precious Metals Fund A USD von IPConcept (Luxemburg) S.A.
Bakersteel Global Funds SICAV - Precious Metals Fund A2 EUR von IPConcept (Luxemburg) S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Goldfonds - Preis-Rücksetzer jetzt für den Einstieg nutzen

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

KBC-Fonds KBC-Fonds - Freier Fondsvertrieb wird zum 1. Januar 2017 eingestellt Anleger sollten nach Alternativen Ausschau halten: Der Assetmanager KBC will seine Fonds künftig ausschließlich über die die hauseigene KBC-Bank verkaufen. Die Fonds werden in Deutschland, mehr...

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media