„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Raus aus der Zinsfalle Renditewerk bezeichnet Fonds als „genau richtig für Stiftungen“

Raus aus der Zinsfalle Foto: © WoGi / fotoliaRaus aus dem Zinstief und gleichzeitig Gebühren sparen.

Um der Zins- und Gebührenfalle zu entkommen, müssen Stiftungen handeln. Investmentfonds seien „genau richtig für Stiftungen“, sagt das Fachmagazin Renditewerk. Mit FondsDISCOUNT.de können Stiftungen zudem einen bis zu sechsstelligen Betrag sparen.


Stiftungen sitzen in der Zinsfalle. Es gelingt einfach nicht mehr, mit traditionellen Anlagestrategien eine ausreichende Rendite auf das Grundkapital zu erzielen. Die aktuellste Meldung kommt aus Brandenburg. Dort ist die Stiftung „Hilfe für Familien in Not“ dringend auf Spenden angewiesen, berichtet die Tageszeitung SVZ. In den 90er Jahren wurde die Stiftung mit 4,6 Millionen Euro ausgestattet. Durch die Unterstützung der notleidenden Familien und die stetige Absenkung der Zinsen durch die EZB ist dieser Betrag jedoch nahezu komplett aufgebraucht.

Der Handlungsbedarf ist groß: Damit Stiftungen ihren Zweck erfüllen können, müssen sie entweder neue Spenden einsammeln oder ihre Anlagestrategie ändern. Das Fachmagazin Renditewerk stellt ihnen für Letzteres die nötigen Informationen zusammen. Die aktuelle Ausgabe enthält ein Musterdepot für Stiftungen, was ihnen ermöglicht, mit einem ausreichend großen Risikopuffer die nötige Rendite am Finanzmarkt zu erzielen. Das Depot enthält Stiftungsfonds, die auf die Belange der meist gemeinnützigen Organisationen spezialisiert sind. Ihre Anlagestrategie ist meist defensiv auf den Erhalt des Kapitals ausgerichtet.

Mit Sicherheit investieren und Gebühren sparen
Mit jeweils 20 Prozent sind die beiden Stiftungsfonds FOS Rendite und Nachhaltigkeit (ISIN: DE000DWS0XF8) sowie FOS Performance und Sicherheit (ISIN: DE000A1JSUZ4) im sogenannten „mittleren offensiven Depot“ vertreten. FOS ist „einer der größten Anbieter unter den Family Offices in Deutschland verwaltet das Unternehmen Vermögen von Privatpersonen, Unternehmen, Kirchen, Stiftungen sowie institutionellen Investoren“, schreibt das Magazin von Herausgeber Elmar Peine zur Begründung der Auswahl der FOS-Fonds für das Musterdepot. Die beiden Fonds seien „genau richtig für Stiftungen“.

Unnötige Gebühren beim Fondskauf sollten unbedingt vermieden werden. Banken, Sparkassen sowie Vermögensverwalter berechnen einen Ausgabeaufschlag von drei bis fünf Prozent der Anlagesumme. Da Stiftungen meist mehrere Millionen Euro anlegen müssen, kommt da schnell ein hoher sechsstelliger Betrag zusammen. Am Beispiel des Grundkapitals der Brandenburger Stiftung entsprechen drei Prozent einer Summe von 138.000 Euro, die nicht den notleidenden Familien, sondern den Finanzinstituten in die Hände fallen. Mit einem Fondsvermittler wie FondsDISCOUNT.de kann das nicht passieren. Da wir keine Kosten für die Anlageberatung aufbringen müssen, berechnen wir auch keinen Ausgabeaufschlag. Beide FOS-Fonds können mit unserer Partnerbank Comdirect ohne Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Die FOS-Stiftungsfonds im Detail
Der Investmentfonds FOS Rendite und Nachhaltigkeit (Chart, oben) ist eine werthaltig ausgerichtete Investmentlösung für die wachsende Zahl ökologisch und sozial orientierter Anleger. Der Fonds investiert in Gesellschaften, die sich durch nachhaltiges Wirtschaften und einen effizienten Einsatz von Ressourcen auszeichnen. Das Fondsvolumen beträgt aktuell 844,4 Millionen Euro. Der Fonds setzt sich überwiegend aus Renteninvestments zusammen (67 %). Der Aktienanteil beträgt derzeit etwa 22,5 Prozent (FWW: 25.08.2016). Darüber hinaus kann der FOS Rendite und Nachhaltigkeit auch in andere Fonds investieren, um eine größtmögliche Diversifizierung zu erreichen. Im Juni erhielt der Fonds in einer aktuellen Studie der FondsConsult Research AG die Gesamtnote „sehr gut“.

Der ebenfalls nachhaltig ausgerichtete Investmentfonds FOS Performance und Sicherheit (Chart, rechts) unterscheidet sich in seinem Risikomanagement vom FOS Rendite und Nachhaltigkeit. Das Anlageziel des Fonds besteht darin, dass Kapital auch in Krisenzeiten am Finanzmarkt erhalten zu können. Ein spezielles Risikokonzept soll vor plötzlich auftretenden Turbulenzen schützen. Das Risiko von Verlusten wird auf annualisiert fünf Prozent begrenzt. Der Rentenanteil des Fonds beträgt 75,2 Prozent, Aktien sind mit 15,7 Prozent im Portfolio enthalten. Der Fonds hat ein Volumen von 232 Millionen Euro und kann auch in Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Bankguthaben, Investmentanteile und sonstige Anlageinstrumente investieren.

„Wir freuen uns über diese Einschätzung des Renditewerk, denn sie ist ein weiterer Beleg für die außergewöhnliche Kombination aus Sicherheit und Performance, die unsere FOS-Fonds bieten“, sagt Stefan Freytag, Vorstand und Chefanlagestratege der Deutschen Oppenheim. Die Fonds des Unternehmens mit Standorten in Köln, Frankfurt und Grasbrunn bei München wurden in jüngerer Vergangenheit bereits mehrfach prämiert. Das Handelsblatt bezeichnet das Unternehmen in seiner Sonderauswertung von 45 Gesellschaften als führenden Vermögensverwalter in puncto Nachhaltigkeit.

Tipp: Eine detaillierte Übersicht der beliebtesten Stiftungsfonds erhalten Sie hier.
31.08.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

FOS Rendite und Nachhaltigkeit von Deutsche Asset Management Investment GmbH
FOS Performance und Sicherheit von Deutsche Asset Management Investment GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Raus aus der Zinsfalle - Renditewerk bezeichnet Fonds als „genau richtig für Stiftungen“

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

KBC-Fonds KBC-Fonds - Freier Fondsvertrieb wird zum 1. Januar 2017 eingestellt Anleger sollten nach Alternativen Ausschau halten: Der Assetmanager KBC will seine Fonds künftig ausschließlich über die die hauseigene KBC-Bank verkaufen. Die Fonds werden in Deutschland, mehr...

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media