„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Friedrich & Weik Wertefonds Start des ersten physisch hinterlegten Sachwertefonds

Der Friedrich und Weik Wertefonds investiert z.B. in Gold Foto: © / Björn Wylezich / FotoliaFriedrich und Weik sind überzeugt: Sachwerte wie Gold und Diamanten sind Papierwerten langfristig überlegen

Die Ökonomen Marc Friedrich und Matthias Weik dürften zahlreichen Anlegern bereits bekannt sein: Ihre Bücher eröffnen interessante Sichtweisen auf unser Wirtschaftssystem und wurden zu Bestsellern. Nun startet der Friedrich & Weik Wertefonds.


Visionäre, Querdenker, Anlageexperten– mit Büchern wie „Kapitalfehler“, „Der größte Raubzug der Geschichte“ oder „Der Crash ist die Lösung“ sorgten die beiden Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik nicht nur in der Finanzwelt für Aufsehen. Ihre Kritik an der EZB-, Zins- und Schuldenpolitik verbinden die Ökonomen regelmäßig mit der Empfehlung, sich mit echten Sachwerten gegenüber Unsicherheiten und drohenden Krisen abzusichern. Nun haben die beiden Investmentexperten ihre Anlageideen zusammen mit der Solit-Gruppe und einem professionellen Fondsmanagement in einen eigenen Fonds umgesetzt: Mit dem Friedrich & Weik Wertefonds (ISIN: de000a2aq952) sollen Privatanleger schon ab überschaubaren Summen an realen Assets wie Gold und Silber, Ackerland, Immobilien und zum Beispiel Aktien breitgestreut teilhaben können.

Die Idee dahinter: Sachwerte haben sich in wirtschaftlich turbulenten Zeiten immer besser entwickelt als Papierwerte. Und dass die Turbulenzen an den Finanzmärkten noch nicht ausgestanden sind, zeigt sich nach Auffassung der beiden Fondsinitiatoren daran, dass die letzte große Krise nicht gelöst, sondern nur mit viel Geld der Notenbanken in die Zukunft verschoben wurde. Seit 2008 habe sich die globale Verschuldung von 100 auf 300 Billionen Dollar verdreifacht – doch neue Schulden ließen sich nicht einfach durch die Aufnahme neuer Schulden bezahlen, warnen Friedrich und Weik. Zudem sei die die Zeit hoher Renditen auf lange Sicht vorbei – an erster Stelle stünde nun stattdessen die Vermögenssicherung. Hierbei komme man an Sachwerten nicht mehr vorbei, denn Sachwerte könnten im Gegensatz zu Papierwerten niemals wertlos werden.

Das gesamte Anlageuniversum des Friedrich & Weik Wertefonds setzt sich demgemäß aus physischem Gold, Minenaktien, Aktien, physischem Silber, Immobilien, Wald, Ackerland, Diamanten und Bargeld zusammen – letztere Position soll sicherstellen, dass Assets je nach Marktlage hinzugekauft werden können. Damit ist der Fonds Deutschlands erster physisch hinterlegter offener Sachwertfonds und unterscheidet sich insofern von gängigen Misch- bzw. Multi-Asset-Fonds. Als idealer Anlagehorizont werden mindestens fünf Jahre angegeben, der Fonds ist somit nicht für kurzfristige Spekulationen konzipiert, sondern soll der längerfristigen Vermögenssicherung dienen. Nicht investiert wird in Staatsanleihen. Zudem sollen Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt werden – Preisspekulationen auf Nahrungsmittel oder Investitionen in die Rüstungsindustrie sind ausgeschlossen.

Tipp: Unser ausführliches Interview mit den beiden Bestsellerautoren und Fondsinitiatoren lesen Sie hier:"Wir alle sind Zeugen, wie Euro und EU scheitern".

Mehr zur Anlagestrategie des Fonds erfahren Sie in diesem Video:

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: SOLITKAPITAL
19.12.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Friedrich & Weik Wertefonds R von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Friedrich & Weik Wertefonds - Start des ersten physisch hinterlegten Sachwertefonds


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Danske Invest Danske Invest - Zahlreiche Fondsübertragungen im März Haben Sie einen Danske-Fonds im Depot? Dann könnten Sie von den anstehenden Transaktionen betroffen sein, bei denen die FCP-Teilfonds in SICAV-Teilfonds gespiegelt werden. Dahinter stehen mehr...

Megatrend Nachhaltigkeit Megatrend Nachhaltigkeit - Gute Rendite mit gutem Gewissen Das Geschäft mit der Nachhaltigkeit boomt. Immer mehr Anleger wollen Rendite und Ethik miteinander verbinden. Wie das geht, erklärt Volker Weber, Vorstand des Forums Nachhaltige Geldanlagen, im mehr...

Trump hat keinen Einfluss Trump hat keinen Einfluss - Goldexperten sind für 2017 zuversichtlich Kurz nach der US-Wahl fiel der Goldpreis deutlich. Doch für Fondsmanager Stefan Breintner hat nicht Donald Trump den größten Einfluss auf den Goldpreis, sondern eine Änderung des mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media