„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Leonidas-Windparks Stromproduktion liegt 30 % über dem Plan

Leonidas-Windparks Foto: © / peshkov / fotoliaDie Wintermonate sind für die jährliche Stromproduktion von Windparks entscheidend.

Die Stromproduktion der Leonidas-Windparks liegt seit November 2015 durchschnittlich etwa 30 Prozent über dem Plan. Im November lag die Überproduktion sogar bei 41 Prozent. Erstaunliche Ergebnisse, in einem so schlechten Windjahr wie 2015.

Leonidas Associates XVIII - Windenergie Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVIII - Windenergie Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:

Die Windparks von Leonidas haben in den Wintermonaten zwischen den Jahren die Erwartungen an die Stromproduktion übertroffen. Seit November 2015 haben die Windparks der Beteiligungsgesellschaften insgesamt 30 Prozent mehr Strom produziert als geplant. Herausragend war dabei der Monat November mit 41 Prozent über den laut Gutachten prognostizierten Werten. Aber auch die Monate Dezember mit 125 Prozent, Januar mit 124 Prozent und aktuell der Februar mit 130 Prozent liegen Leonidas zufolge "hervorragend" im Rennen. Die Gesamtleistung des Portfolios von Windkraftanlagen der Leonidas-Gruppe beträgt mittlerweile fast 150 Megawatt.

Für eine hohe Jahres-Stromproduktion sind vor allem die Herbst- und Wintermonate entscheidend. So ist die erwartete Energieausbeute im Dezember oder Januar teilweise doppelt so hoch wie in den Sommermonaten. Allein von November bis Februar kann deshalb bis zur Hälfte der für das ganze Jahr prognostizierten Strommenge erwartet werden.

Seit Februar 2016 ist die neue Frankreich-Windbeteiligung Leonidas Associates XVIII für Privatanleger verfügbar. Aktuell sind bereits mehr als 3,5 Millionen Euro platziert. Wie bei den Vorgängerbeteiligungen Leonidas XVI und XVII auch, ist wieder mit einer schnellen Platzierung zu rechnen. Eine Übersicht der bereits bestehenden Windanlagen in Frankreich können Sie der Grafik entnehmen.


Die Rating-Agentur Scope hat die Bewertung der aktuellen Beteiligung sowie die der Vorgängerbeteiligung Leonidas XVII angepasst. Von der Vorgängerbeteiligung kamen zuletzt nur gute Nachrichten: Wie FondsDISCOUNT.de berichtete, konnte der Windpark Achery bereits zwei Monate früher als geplant in Frankreich ans Netz gehen. Zu der Bewertung der Beteiligungen durch Scope hat Max-Robert Hug, Vorstand und Gründer von Leonidas, in einem Beitrag des Magazins Procontra-Online ausführlich Stellung genommen.

Im vergangenen Jahr wurden mit sechs Leonidas-Windparks knapp 223 Gigawattstunden (GWh) Strom produziert. Das reicht aus, um ca. 200.000 Menschen ein Jahr lang mit Elektrizität zu versorgen. Damit liegt die Produktion oberhalb des erwarteten Wertes von 217 GWh. „Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis" kommentiert Max-Robert Hug, Vorstand und Gründer der Leonidas Associates AG. „Denn nach 2014, dem seit 2002 windschwächsten Jahr überhaupt in Frankreich, zeigen unsere Anlagen, dass die Prognosewerte bei entsprechenden Windverhältnissen eingehalten bzw. übertroffen werden können."

18.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Leonidas-Windparks - Stromproduktion liegt 30 % über dem Plan

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Windkraft

Leonidas-Windkraftanlagen Leonidas-Windkraftanlagen - Stromproduktion erneut über Plan Die Leonidas-Unternehmensgruppe hat sich auf Windenergie-Anlagen in Frankreich spezialisiert. Wie die Gesellschaft nun mitteilt, verlief die Stromproduktion im vergangenen Monat wieder sehr erfreulich – mehr...

RE07-Anleihe RE07-Anleihe - reconcept auf Einkaufstour Der Initiator reconcept vermeldet das zweite Investment für seine RE07-Anleihe: Erworben wurde eine Windkraftanlage in Sachsen. Auch hier greift die 20-jährige Förderdauer des EEG. Solche mehr...

RE09 RE09 - Reconcept schnappt sich Windpark mit voller Förderhöhe Für die Windbeteiligung RE09 investiert reconcept in drei Windanlagen in Brandenburg. Der Clou: Die Anlagen sind bereits am Netz und werden mit der vollen EEG-Förderhöhe subventioniert. Die mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media