Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Stiftungsfonds Um positive Erträge zu erzielen, muss man umdenken

Stiftungsfonds sind im aktuellen Stifungsreport aufgelistet Foto: © / jd-photodesign / FotoliaAnregungen für mögliche alternative Geldanlagen enthält der aktuelle Siftungsreport

Stiftungen müssen positive Erträge erzielen, um ihren Zweck erfüllen zu können. Dies ist nichts Neues – im Niedrigzinszeitalter müssen allerdings die passenden Anlagestrategien gewählt werden, so der aktuelle Stiftungsreport von Asset Standard.


Die kürzlich von der comdirect veröffentlichte Studie hat nochmals eindrücklich gezeigt, was eigentlich schon länger klar ist: Obwohl die Deutschen zu den eifrigsten Sparern weltweit gehören, verlieren sie Jahr für Jahr eine Milliardensumme – schlicht, weil auf die „falschen“ Anlageformen gesetzt wird. Denn vermeintlich sichere Geldanlagen wie Tagesgeld, Festgeld und Spareinlagen werden nur noch minimal verzinst, im Schnitt waren es im ersten Quartal 2018 nur 0,20 Prozent p.a. Hieraus ergibt sich bei einer Inflationsrate von 1,50 Prozent p.a. ein Realzins von minus 1,30 Prozent p.a. und somit ein kontinuierlicher Verlust. Private Haushalte haben nach Berechnungen der comdirect somit allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres insgesamt 7,1 Milliarden Euro verloren.  

Dabei sind die Aussichten auf eine Zinserhöhung in absehbarere Zeit gering. Denn im Gegensatz zur US-Notenbank, welche die Zinswende bereits eingeleitet hat, wurde bislang noch keine Anhebung in der Eurozone angekündigt. Der Leitzins der EZB liegt weiterhin bei 0,00 Prozent.

Privatanleger, aber eben auch Stiftungen sollten vor diesem Hintergrund umdenken, und sich renditestärkeren Anlageformen zuwenden. Wie eine solche Strategie aussehen kann, behandelt der Fachbeitrag der CSR Beratungsgesellschaft im aktuellen Stiftungsreport 03/2018 von Asset Standard.

Den vollständigen Report können Sie bei uns kostenlos herunterladen:

Stiftungsreport downloaden

Der Report listet außerdem wie gewohnt defensive sowie weitere Stiftungsfonds geordnet nach Ausschüttungen, Performance, Risikokennzahlen und Ranking auf.

2017 schnitten diese drei defensiven Stiftungsfonds unter dem Aspekt „Performance“ am besten ab: der Phaidros Funds – Conservative A (ISIN: LU0504448563), der Warburg Stiftungsfonds (ISIN: DE000A0LGSH9) und der Stiftungsfonds Westfalen (ISIN: DE000A0RA4R0).


Tipp: Über FondsDISCOUNT.de sparen Stiftungen branchenübliche Kosten beim Fondskauf und bei der Depotführung.

20.04.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Stiftungsfonds Westfalen A von Universal-Investment GmbH
Phaidros Funds - Conservative A von IPConcept (Luxemburg) S.A.
WARBURG - Stiftungsfonds von WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Stiftungsfonds - Um positive Erträge zu erzielen, muss man umdenken

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Vermögensverwalter Stefan Wallrich Vermögensverwalter Stefan Wallrich - So legen wir mithilfe Künstlicher Intelligenz an Künstliche Intelligenz hält Einzug in immer mehr Lebensbereiche, zunehmend auch ins Asset Management. Vermögensverwalter Stefan Wallrich von Wallrich Wolf AM erläutert, wie sein Haus die mehr...

Kundenfavoriten Kundenfavoriten - Die beliebtesten Fonds nach Anlageklassen In den vergangenen Wochen gab es wenig Bewegung in den Depots der FondsDISCOUNT.de-Kunden: Klassiker wie DWS Deutschland oder der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen zählten erneut zu den mehr...

Stiftungsreport zum Download Stiftungsreport zum Download - ‚Nach Bestwert folgt Ernüchterung‘ Mit dem aktuellen Stiftungsreport erhalten Investoren wieder eine Übersicht über Ausschüttungen, Performance- und Risikokennzahlen und MMD-Ranking. Der MMD-Index-Stiftung fiel demnach mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media