Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Wechsel der Verwaltungsgesellschaft

Frankfurter Aktienfonds wechselt Verwaltungsgesellschaft Foto: © / v.poth / FotoliaTrotz Soft-Closing können Anleger über FondsDISCOUNT.de den Ausgabeaufschlag sparen

Ende September wird sich die Kapitalverwaltungsgesellschaft für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ändern. Für die investierten Anleger bleibt ansonsten alles beim Alten, auch an der Anlagestrategie ändert sich nichts.


Wie die BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbH am 6. März 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht hat, wird für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (ISIN: DE000A0M8HD2) zum 30. September 2017 ein Wechsel der Kapitalverwaltungsgesellschaft hin zur Axxion S.A., Luxemburg als EU-OGAW Verwaltungsgesellschaft erfolgen – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundesfinanzaufsicht BaFin.

Dieser Wechsel erfolgt auf Veranlassung des Fondsinitiators Shareholder Value Management AG, welche damit mehrere Mandate bei einer Kapitalverwaltungsgesellschaft konzentrieren könnte. Beim Fonds selbst wird sich durch diesen Schritt nichts ändern: Fondsmanager Frank Fischer wird mit seinem Team die bewährte Anlagestrategie fortführen. Auch die im Fonds enthaltenden Vermögensgegenstände werden in ihrem Bestand nicht berührt, die Wertpapierkennnummer bzw. die ISIN der einzelne Anteilsklassen bleiben unverändert bestehen und der Fonds zählt weiterhin als sogenanntes deutsches OGAW-Sondervermögen. Anleger, die im Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen investiert sind, müssen nichts veranlassen, die Fondsanteile bleiben unberührt in den Wertpapierdepots bestehen.

Neuen Anlegern, die sich für den beliebten Aktienfonds interessieren, ist ein Zutritt allerdings weiterhin nur mit einer Hürde möglich: Aufgrund der hohen Mittelzuflüsse verhängte Shareholder Value im Mai vergangenen Jahres ein Soft Closing. Diese Maßnahme soll einen weiteren Anstieg des Fondsvolumens verhindern, da ansonsten die Umsetzung des Investmentansatzes gefährdet sei – der Fonds soll sich weiterhin auf Nebenwerte konzentrieren können. Das Soft Closing ist hier so ausgestaltet, dass eine Investition zwar weiterhin möglich ist, allerdings nur mit Ausgabeaufschlag. Wer sich diese fünf Prozent Gebühr dennoch sparen möchte, kann den Frankfurter Aktienfonds über FondsDISCOUNT.de erwerben – in diesem Fall entfällt der Ausgabeaufschlag, egal ob für Neu- oder für Bestandskunden.

Investoreninfo: Aktuell dominieren im Portfolio des Frankfurter Aktienfonds Werte wie Stada Arzneimittel, GFK oder Metro, regional konzentriert sich die Anlagestrategie auf Deutschland (aktueller Anteil: rd. 56 Prozent). Der Fonds wurde im Jahr 2008 aufgelegt. Im Fünf-Jahreszeitraum erzielte Fondsmanager Frank Fischer eine Wertsteigerung von 64,47 Prozent bei einer Volatilität von 7,36 Prozent. Zum ausführlichen Fondsportrait mit Verkaufsunterlagen
09.03.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen T von AXXION S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - Wechsel der Verwaltungsgesellschaft


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

PHARMA/wHEALTH PHARMA/wHEALTH - Biotech: Megatrend ohne Ende 2018 wird der Biotech-Fonds PHARMA/wHEALTH 25 Jahre alt. In der Zeit zuvor hat der Aktienfonds konstant seinen Vergleichsindex outperformt. Auf welche Treiber der Fonds in der Zukunft setzt, erklärt Joel mehr...

Ariad Active Allocation Ariad Active Allocation - „Flexible Aktien-Strategie ist risikoärmer als ETFs“ Mit nur 25 Prozent Investitionsquote übertrifft der Ariad Active Allocation die Wertentwicklung des EuroStoxx50 deutlich. Der Fonds investiert in Futures, ist aber dennoch risikoärmer als ETFs. Wie mehr...

Mit FNG-Siegel ausgezeichnet Mit FNG-Siegel ausgezeichnet - Prima – Global Challenges verbindet Top-Performance und ein gutes Gewissen Wer in den Prima – Global Challenges investiert, trägt zur Lösung der sieben größten globalen Probleme bei. Gleichzeitig zeigt der Fonds, dass sich überdurchschnittliche Rendite mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media