Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Mittelstandsanleihen 35 Unternehmen in einem Fonds

Mittelstandsanleihen Foto: © / KFM Deutsche Mittelstand AG

Mittelstandsanleihen können eine Alternative im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld sein. Wir haben mit Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG, über das Marktumfeld und den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS gesprochen.


FondsDISCOUNT.de: Anleger sehen sich derzeit mit einem historisch niedrigen Zinsniveau konfrontiert. Wie schätzen Sie diese Entwicklung ein – hat das klassische Sparbuch ausgedient?
Hans-Jürgen Friedrich: Die Entwicklung der vergangenen Jahre macht deutlich, dass die Zinsen schon seit vielen Jahren auf dem Rückzug sind. Die hier abgebildete Grafik macht dies deutlich. Die Rendite der deutschen zehnjährigen Staatsanleihen liegt auf einem Rekordtief. Sparer haben es nicht leicht! Die Zinserträge liegen häufig bereits vor Abzug der Abgeltungssteuer und Kosten unter der Inflationsrate. Umso wichtiger ist es, dass Sparer handeln, um die letzten Perlen unter den Zinsangeboten zu entdecken.

Bei der Suche nach renditeträchtigeren Alternativen locken auch Unternehmensanleihen. Was spricht für diese Papiere?
Unternehmensanleihen von mittelständischen Unternehmen bereichern das Angebot für Anleger mit einer Festzinsorientierung. Die Zinssätze oberhalb von 6,00 Prozent bei Laufzeiten, die in der Regel fünf Jahre betragen, sind sehr attraktiv. Den besseren Zins muss das Unternehmen aus dem Geschäftsmodell nachhaltig bezahlen können. Dies lässt sich nur durch eine gewissenhafte Analyse erkennen. Mit unserem Analyseverfahren KFM-Scoring werden vor und während eines Investments die Anleihe und das Unternehmen gewissenhaft geprüft. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass die Spreu vom Weizen getrennt wurde und der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS im ersten Jahr seines Bestehens keinen einzigen Ausfall beklagen muss.

Mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS bieten Sie die Möglichkeit, breitgestreut in mittelständische Unternehmen zu investieren. Welche Vorzüge bietet Ihr Fonds gegenüber Einzelinvestments?
Für Investoren, die in einem niedrigen Zinsumfeld vom Erfolg familiengeführter mittelständischer Unternehmen profitieren wollen und dabei auf Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit Wert legen, ist der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds die richtige Lösung. Der Fonds überzeugt nicht nur durch eine breite Streuung der Investments (Stichwort Risikostreuung), sondern auch durch eine strenge Qualitätskontrolle der einzelnen Investments, die für einzelne Privatanleger in diesem Umfang nicht durchführbar ist.
Ein professionelles Management übernimmt diese Aufgabe. Wir analysieren das Angebot von derzeit über 800 Anleihen. Analyseergebnisse sowie die getätigten Investments werden dem Anleger fortlaufend auf der Internetseite des Fonds dargestellt. Wir liefern den Anlegern die gewünschte Transparenz und lassen sie wissen, in welche Unternehmen ihr Geld investiert ist.

Wie ist Ihr Portfolio momentan aufgestellt?
Der Fonds ist derzeit in 35 verschiedene Wertpapierpositionen investiert. Neben bekannten Unternehmen wir Otto, Hornbach oder Fresenius nutzt der Fonds auch Anleihen von eher unbekannten Adressen wie Alfmeier, KTG Energie, German Pellets oder PCC, die alle über ein erfolgreiches Geschäftsmodell verfügen und marktführende Positionen einnehmen. Der Fonds achtet darauf, dass bei den Investments Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit in einem ausgewogenen Verhältnis stehen. Dem Fonds wurde die Risikoklasse 3 nach SRRI in der Skala von 1 bis 7 zugeteilt. Der Fonds eignet sich also für Anleger, die mit konservativen bis ausgewogenen Anlageklassen bessere Renditen erzielen möchten.

Ihr Fonds ist nun seit einem Jahr auf dem Markt. Sind Sie mit der Performance zufrieden?
Die Entwicklung des Anteilswertes des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (blaue Linie in der Grafik) im Vergleich zu den anderen Fonds, die in Mittelstandsanleihen investieren, dokumentiert eine überdurchschnittliche erfolgreiche Performance.
Auch im Vergleich zu den Mittelstands-Indizes schneidet der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS deutlich besser ab,wie folgende Grafik illustriert.
Wichtige Grundlage für diese Entwicklung ist die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Anleihen mit Hilfe des Analyseverfahrens KFM-Scoring. Sie hat dazu beigetragen, dass nur die Anleihen aufgenommen wurden, die über ein attraktives Chancen-/Soliditätsprofil verfügen. Mit einer laufenden Durchschnittsverzinsung aller Wertpapiere in Höhe von derzeit 6,43 Prozent ist der Deutsche Mittelstandsanleihen FONDS für die kommenden Jahre gut aufgestellt.

Herr Friedrich, vielen Dank für das Gespräch!

Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds im Überblick
  • WKN/ISIN: A1W5T2 / LU0974225590
  • Fondsgesellschaft: Warburg Invest
  • Ausschüttungsart: ausschüttend
  • Auflagedatum: 25.11.2013
  • Fondsvolumen: 15,64 Millionen Euro
  • Ausgabeaufschlag der KAG: 3 Prozent
  • Über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag!
  • Chancen: professionelle Auswahl der Zielunternehmen, breite Risikostreuung, Fondsanteile jederzeit handelbar, Partizipation an attraktiven Zinskupons der Zielunternehmen


Bitte beachten Sie:
Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden.
  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Anleihen, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Kursänderungsrisiken. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
11.12.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS M von Finexis S.A.

Ähnliche Artikel finden

» » » Mittelstandsanleihen - 35 Unternehmen in einem Fonds


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Finanzwissen Finanzwissen - Wichtige Begriffe zur Fondsanlage kurz erklärt Was bedeutet nochmal Sondervermögen und was beinhaltet das KIID? Wir haben wichtige Begriffe rund um die Fondsanlage gesammelt, die Anfänger kennen und Profis sich in Erinnerung rufen sollten. mehr...

Interview mit LGT Interview mit LGT - „Anleger können die Irrationalität der Emerging Markets als Vorteil nutzen“ Es gibt nicht „die Schwellenländer“. Einige haben Reformen vollzogen, andere nicht, daraus ergeben sich Gewinner und Verlierer. Wie Investoren davon profitieren, erklärt mehr...

Veritas Investment Veritas Investment - Für jeden Risikotyp der passende Fonds Statt auf Prognosen setzt Veritas auf einen systematischen Ansatz. Mit Erfolg: In 2017 laufen alle Fonds des Hauses positiv. Gleichzeitig werden die Nerven geschont, denn die Volatilität ist niedriger als mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media